Dogge in der Wohnung

Vermieter muss großen Hund dulden

Ein Hundebesitzer ging vor Gericht, weil sein Vermieter die Dogge nicht in der Wohnung erlauben wollte. Das Gericht gab dem Mieter Recht. Foto: Daniel Karmann/dpa/dpa-tmn
+
Ein Hundebesitzer ging vor Gericht, weil sein Vermieter die Dogge nicht in der Wohnung erlauben wollte. Das Gericht gab dem Mieter Recht. Foto: Daniel Karmann/dpa/dpa-tmn

Um Tiere in der Mietwohnung gibt es immer wieder Streit. Besonders große Tiere sorgen dabei oft für Missstimmung zwischen Vermieter und Mieter. Ein Urteil zeigt: Ein Verbot ist nicht ohne Weiteres möglich.

Paderborn (dpa/tmn) - Große Hunde sind nicht jedermanns Sache. Allerdings ist das lange kein Grund, die Haltung in einer Mietwohnung einfach zu verbieten.

Denn dafür muss es triftige Gründe geben, wie ein Urteil des Amtsgerichts Paderborn zeigt (Az.: 51 C 112/19) über das die Zeitschrift "Das Grundeigentum" (Nr. 11/2020) des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin berichtet.

In dem verhandelten Fall hatte eine Mieterin eine Deutsche Dogge gekauft. Schon zuvor hatte ein solches Tier in der 118 Quadratmeter großen Wohnung gelebt. Die Mieterin verlangte nach dem Kauf des Tieres die Zustimmung ihres Vermieters. Der Hund sei zahm, gegen Gebäudebeschädigungen versichert, und es gebe keine Beschwerden der Mitbewohner. Die Vermieterin wollte die Zustimmung trotzdem nicht erteilen.

Vor Gericht hatte die Hundehalterin Erfolg: Die Vermieterin habe keinen triftigen Grund für die Ablehnung darlegen können. Es gebe tatsächlich keine Beschwerden über den Hund. Auch Beschädigungen seien nicht nachgewiesen. Auch ein Nachahmungseffekt, wie ihn die Vermieterin angeführt habe, sei nicht zu befürchten. Denn es müsse in jedem Einzelfall neu über die Erlaubnis entschieden werden.

Auf die Frage, ob die Dogge in der Wohnung artgerecht gehalten werden kann, kommt es nach Ansicht des Gerichts für die rein mietrechtliche Erörterung nicht an.

© dpa-infocom, dpa:200629-99-604894/2

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

So gelingt der Streichelzoo-Besuch mit Kindern

Im Streichelzoo können Kinder Schafen, Schweinen oder Ponys ganz nahe kommen. Die freche Ziege zu streicheln, ist oft ein Abenteuer. Mit ein paar Tipps wird der Besuch …
So gelingt der Streichelzoo-Besuch mit Kindern

Umzug: Gerüche helfen Katzen in neuer Umgebung

Katzen schätzen Veränderungen nicht. Nach einem Umzug dauert es eine Weile, bis sie sich wieder hinaus trauen. Geräusche und Gerüche helfen ihnen, sich neu zu …
Umzug: Gerüche helfen Katzen in neuer Umgebung

So überstehen Wildtiere heiße Tage

Igel können eine Extraportion Wasser gut gebrauchen. Wie viel Flüssigkeit andere Tiere in der freien Wildbahn benötigen, hängt davon ab, ob sie schwitzen können. …
So überstehen Wildtiere heiße Tage

Feuchte Tücher über Käfig, feiner Wassernebel für Vögel

Auch Haustiere leiden unter Hitzeperioden. Für sie gilt wie für ihre Halter: Wasser, Wasser, Wasser - in jeglicher Form. Da kann man auch schon mal zur Sprühflasche …
Feuchte Tücher über Käfig, feiner Wassernebel für Vögel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.