Erklärung überrascht

Verwirrung um Lebkuchen bei Aldi: Kunde wundert sich über Inhalt - Discounter reagiert

+
Aldi: Missverständliche Packungsangabe lässt Kunden ratlos zurück.

Fehlt bei Aldi ein Lebkuchen pro Packung? Ein Kunde zählt nach: Statt der versprochenen 18 Portionen sind in der Packung nur 17 Schoko-Lebkuchen. Aldi reagiert prompt.

  • Ein Kunde vermutet eine Mogelpackung bei Aldi
  • Wurde ein Schoko-Lebkuchen absichtlich vergessen?
  • Der Discounter reagiert prompt

Er ist bekennender Aldi-Kunde und trotzdem mächtig verwirrt. „18 Portionen“ sind auf der Lebkuchen-Verpackung versprochen, die er bei Aldi Süd gekauft hat. Doch statt der erwarteten 18 Schoko-Lebkuchen findet er in seiner Packung nur 17 Stück. Ein einmaliges Versehen? Offenbar nicht. Denn auch bei der nächsten Packung erwartet den Kunden statt 18 Mal süßem Weihnachtsgebäck die gleiche bittere Erkenntnis: wieder nur 17 Lebkuchen in der Packung. Wo steckt der fehlende Lebkuchen? Oder spart sich der Hersteller pro Packung tatsächlich einen Lebkuchen ein, den die Kunden bei Aldi Süd aber trotzdem bezahlen?

Nachfrage bei Aldi -  überraschende Antwort

Der Kunde kontaktiert den Aldi Süd via Facebook - und der Discounter meldet sich prompt zurück mit einer Antwort, die überrascht.

Das Unternehmen schreibt, dass die Packung Lebkuchen 18 Portionen enthalte. Dies wiederum müsse aber nicht unbedingt bedeuten, dass sich darin 18 Lebkuchen befinden. Und weiter: „Im Endeffekt muss der Packungsinhalt 500 Gramm betragen und in diesem Fall wiegen die 17 Lebkuchen 500 Gramm“, so die Antwort des Discounters via Facebook.

Aldi räumt missverständliche Info ein

Laut Verpackung ist eine Portion demnach 1,05 Lebkuchen - oder umgekehrt ist ein Lebkuchen gleichbedeutend mit 0,94 Portionen. Auch wenn die Packung tatsächlich die 500 Gramm Lebkuchen enthalte, ganz zufrieden will sich der Kunde damit nicht geben: Die Aussage, 18 Portionen bedeuteten nicht automatisch 18 Lebkuchen, könne er so „nicht gelten lassen“, schreibt er via Facebook - und der Discounter räumt ein: „Gut, da hast du recht. Dann ist diese Packung wohl etwas missverständlich bedruckt.“ Immerhin: Geschmeckt haben die Lebkuchen dem Kunden offenbar trotzdem.

In den USA sind die Kunden verrückt nach „Winternacht“-Ware von Aldi. Bei Aldi Nord gab es zuletzt einen Rückruf, der für Aufsehen sorgte. 

In der Vorweihnachtszeit werden Gummibärchen und andere Süßwaren wie Schokolade teurer. Die Preissteigerung hat ihren Ursprung in Afrika.

Wegen dieses Kassenbon-Tricks sind bei Aldi die Kassierer oft schneller, als bei der Rewe, Edeka und Co. 

mmtz 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Edeka: Bald keine Kassen mehr? Einkaufen ohne Schlange stehen

Langes Anstehen an der Kasse könnte bei Edeka bald der Vergangenheit angehören. In einem Markt nahe Hamburg kann man nun per App bezahlen - die Technik soll bald auf …
Edeka: Bald keine Kassen mehr? Einkaufen ohne Schlange stehen

Brandgefährliche Entdeckung bei Penny - Besorgter Kunde: „Will nicht qualvoll verrecken“ 

Ein Penny-Kunde hat in einem Markt eine brandgefährliche Entdeckung gemacht: In einem Post auf Facebook weist der Mann den Discounter auf das Problem hin - dieser …
Brandgefährliche Entdeckung bei Penny - Besorgter Kunde: „Will nicht qualvoll verrecken“ 

REWE: Wütende Kunden melden sich per Facebook - „Das muss nicht sein“

Auf Facebook haben sich empörte Kunden an Rewe gewandt: Sie haben nämlich nachgemessen und finden, dass das Unternehmen ihnen einen zu langen Kassenzettel ausgehändigt …
REWE: Wütende Kunden melden sich per Facebook - „Das muss nicht sein“

Öko-Test testet Haar-Spülungen: Markenprodukt fällt durch - Schadstoffe in Conditioner entdeckt

Öko-Test hat 30 Conditioner untersucht. Mit erschreckendem Ergebnis. Die Tester fanden gefährliche Stoffe in den Spülungen - auch bei großen Marken. Von wegen Glanz und …
Öko-Test testet Haar-Spülungen: Markenprodukt fällt durch - Schadstoffe in Conditioner entdeckt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.