Das sticht

Irre: Aldi-Kundin will Salat essen - dann meckert sie: „Prickeln auf der Zunge“

Wenn Fotos von Aldi-Rohkost auf Facebook gepostet werden, ist das nicht immer lecker.

Aldi, fertig abgepackter Salat und Facebook scheinen einen unheilvolle Kombination zu sein. Denn wenn man den Kunden-Berichten in dem sozialen Netzwerk glauben darf, ereignet sich beim Zusammentreffen dieser drei Dinge schier Unglaubliches: In dem Plastikbehälter für die Rohkost liegen Überreste eines Lebenwesens. Oder das Tier darin lebt noch und springt heraus. Oder im Salat ist sonst etwas, das da nicht reingehört.

Jetzt ist es also wieder so weit.  Auf dem offiziellen Aldi-Facebookprofil postete eine Kundin: „Schon wieder eine Überraschung im Aldi-Salat. Heute in meinem Salat Quiona, gemischter Blattsalat, Ziegenkäse.. gewesen... bitte weitergeben. Könnte ein Distel sein.“

Dornen im Aldi-Salat? Manche Distel ist auch essbar

Was ist eine Distel? Umgangssprachlich einfach eine stachelige Pflanzen. Eine eigene botanische Pflanzengattung namens „Distel“ gibt es nicht - das, was man darunter versteht, gehört zu den Korbblütern. Wikipedia listet aber allein zehn Pflanzen auf, die „Distel“ in ihrem Namen. Die Distel ist neben der Rose und Lilie eine der beliebtesten Wappenpflanzen. Für die einen ist sie wegen ihrer Blüten eine Zierde, für die anderen einfach nur Unkraut. Sicher ist: Sie hat sich als geschmackliche Ergänzung zu Quinoa noch nicht etabliert. 

Der Discounter reagierte prompt auf den Facebook-Post: “Oh, oh wie ist das denn da rein gekommen? Das sollte natürlich nicht passieren, tut mir leid. Falls du den Quinoa Salat noch hast, kannst du ihn selbstverständlich in die Filiale zurückbringen.”

Aldi-Facebook-Post: „Prickeln auf der Zunge“

Der Facebook-Post sowie seinen Kommentare geben keinen Aufschluss darauf, ob das auf dem Foto wirklich eine Distel ist - und ob sie nicht womöglich essbar war. Die „Kratzdistel“ zum Beispiel kann der Mensch in Teilen verzehren. 

Auch die Artischocke gehört zu den Korbblütern und gilt es Delikatesse - wohl niemand würde schimpfen, wenn er so eine „Distel“ im Salat fände. Eine höchst amüsierte Userin kommentiert den empörten Facebook-Post dann auch mit: „Für das besondere ‚Prickeln‘ auf der Zunge...“

frs

Rubriklistenbild: © dpa / S ina Schuldt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

WhatsApp: Update vermasselt? Verbraucher sollten gewarnt sein

WhatsApp hat nach seinem jüngsten Update Probleme zu beklagen. Demnach ist der Stromverbrauch bei vielen Smartphones stark gestiegen - auf eine Lösung wartet man noch.
WhatsApp: Update vermasselt? Verbraucher sollten gewarnt sein

Aldi überrascht mit komplett neuer Idee - Preis-Geheimnis wohl gelüftet

Aldi geht beim Einkaufen mit einer Idee neue Wege - und überrascht mit einem innovativen Vorschlag. Die Kunden werden sich über den Hammer-Preis freuen.
Aldi überrascht mit komplett neuer Idee - Preis-Geheimnis wohl gelüftet

WhatsApp hat User „unwiderruflich“ gelöscht - sie hatten nichts falsch gemacht

WhatsApp zieht den Ärger einiger User auf sich - unzähligen Nutzern wurden über Nacht die Konten gesperrt, ohne Chance auf Reaktivierung.
WhatsApp hat User „unwiderruflich“ gelöscht - sie hatten nichts falsch gemacht

Änderungen beim Brot von Aldi Süd: Darauf müssen sich Kunden jetzt einstellen

Bei Aldi Süd gab es Probleme an den Brotregalen, da ein Zulieferer Insolvenz angemeldet hat. Jetzt hat Aldi eine neue Strategie für die Zukunft.
Änderungen beim Brot von Aldi Süd: Darauf müssen sich Kunden jetzt einstellen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.