Sogar Katwarn ausgelöst

Produkt-Rückruf bei Aldi: Erhebliche Verletzungsgefahr durch Metalldrähte 

Aldi Nord ruft beliebte Produkte wegen Verletzungsgefahr zurück. Wegen Metalldrähten wurde sogar eine „Katwarn“-Warnung ausgelöst.

  • Die Firma Thalheimer Bauernwurst Deuerlein Vertriebs GmbH ruft mehrere Sorten Griebenschmalz zurück.
  • In dem Produkt können sich Metalldrähte befinden - sogar „Katwarn“ löste aus.
  • Der Griebenschmalz wurde bei Aldi Nord vertrieben.

Update vom 29. November: Auch „Katwarn“ hat wegen des Rückrufs von Griebenschmalz ausgelöst. Seit dem Abend des 27. November gibt das System eine Lebensmittelwarnung für „Griebenschmalz im Bügelglas“ aus. Betroffen ist die 100-Gramm-Version „in den Sorten Kräuter-, Klassik-, Bacon-, Apfel- und Zwiebelgriebenschmalz“. 

Als Grund für die Warnung gibt „Katwarn“ an: „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Packungen Metalldraht befindet.“ Kunden können laut dem Hersteller „Thalheimer Bauernwurst Deuerlein Vertriebs GmbH“ die betroffenen Produkte (siehe unten) in den Filialen zurückgeben. Sie bekommen den Kaufpreis erstattet. 

Aldi-Rückruf: Verletzungsgefahr durch Metalldrähte in beliebtem Produkt

Ursprungsartikel vom 28. November: Gebertshofen - Wegen einer möglichen Gesundheitsgefahr hat die Firma Thalheimer Bauernwurst Deuerlein Vertriebs GmbH mehrere Sorten Griebenschmalz im Bügelglas zurückgerufen. Die Warnung wurde am Mittwoch über das Portal Lebensmittelwarnung.de verbreitet. Betroffen ist der Kräuter-, Klassik-, Bacon-, Apfel- und Zwiebelgriebenschmalz des Aldi Nord-Sortiments - jeweils in 100-Gramm-Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20. März 2020.

Einen ähnlichen Fall gibt es bei Rewe, wo ein Pastaprodukt mit Fremdkörpergefahr verkauft wurde.

Aldi Nord: Rückruf wegen Metalldraht in Packungen

Als Grund für den Rückruf nannte das Unternehmen mit Sitz inGebertshofen, dass sich in einzelnen Packungen Metalldraht befinden könne. Der Artikel wurde nach Aldi-Angaben in einer Aktion am 18. November 2019 angeboten. Bereits im September gab es in der Oberpfalz einen Rückruf von Griebenschmalz, weil ebenfalls Metalldrähte gefunden wurden.

Die Firma habe laut ihrer Pressemitteilung sofort reagiert und die Produkte aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Produkte, gegen Erstattung des Kaufpreises, in den Filialen zurückgegeben. 

Je nach Größe und Beschaffenheit können die Drahtstücke Stichverletzungen in Mundhöhle, Speiseröhre und im Magen- und Darmtrakt verursachen. Bei dem Verschlucken kann außerdem Atemnot hervorgerufen werden. Eine Erstickungsgefahr ist nicht ganz auszuschließen ist.

Außerdem findet aktuell ein Iglo-Rückruf statt, da ein falscher Inhalt den Weg in Verpackungen gefunden hat.

Derzeit gibt es bei Aldi auch einen Rückruf von Bockwürsten. Der Discounter warnt vor Fremdkörpern in dem Produkt. Die Kunststoffsplitter können gefährlich werden. Wegen der Platzierung sorgt eine Aldi-Werbung derzeit für Gesprächsstoff: In Bonn ist sie überdimensional an einer Kirche platziert. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Rolf Vennenbernd

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geheimnisvolle Funktion bei WhatsApp beendet eines der größten Probleme der Anwendung 

Über die neue WhatsApp-Funktion Dark Mode ist wenig bekannt. Sie soll eines der größten Probleme des Messengers lösen.
Geheimnisvolle Funktion bei WhatsApp beendet eines der größten Probleme der Anwendung 

Ikea: Machen Sie dort bloß nie diesen Fehler - Er könnte Sie sogar ins Gefängnis bringen

Eine Frau hat gemeinsam mit ihrem Vater bei Ikea eingekauft. Dabei passierte ihr ein blödes Missgeschick, das sie anschließend sogar ins Gefängnis brachte. 
Ikea: Machen Sie dort bloß nie diesen Fehler - Er könnte Sie sogar ins Gefängnis bringen

Bringt neues Gesetz Chaos im Einzelhandel? Bäcker schießt Foto, das den Irrsinn klarmacht

Einen enormen bürokratischen Aufwand und erhebliche Kosten befürchten Einzelhandels-Betriebe durch eine neue Pflicht zum Kassenbon. Ein Bäcker machte mit einem Foto …
Bringt neues Gesetz Chaos im Einzelhandel? Bäcker schießt Foto, das den Irrsinn klarmacht

Ausgerechnet vor Weihnachten: Schokoladen-Rückruf bei Supermarkt-Kette

Eine Schokolade, die bei Rewe verkauft wurde, wird aktuell zurückgerufen. In der Verpackung kann sich ein falscher Inhalt befinden. Der Rückruf kommt genau zur …
Ausgerechnet vor Weihnachten: Schokoladen-Rückruf bei Supermarkt-Kette

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.