Viele fühlen sich ertappt

Aldi scherzt über die eigenen Kunden: „Wenn eine neue Kasse öffnet ...“

+
Aldi Süd beweist Humor im Netz - und die Kunden Selbstironie. 

Die trauen sich ja was! Discounter Aldi erlaubt sich auf Facebook einen Scherz über seine Kunden. Einige finden es lustig - aber bei weitem nicht alle.

  • Aldi erlaubte sich auf Facebook einen Spaß über seine Kunden. 
  • Es geht dabei um ein Verhalten, welches diese offenbar beim Bezahlen an den Tag legen. 
  • Facebook-Nutzer finden den Beitrag jedoch zum Brüllen. 

München - Lebensmittel-Ketten wie Aldi*, Rewe und Co sind inzwischen allesamt auch in den sozialen Netzwerken vertreten. Dort informieren sie die Abonnenten über neue Angebote, treten aber auch via Kommentar-Funktionen immer wieder in den direkten Austausch mit den Nutzern. Aldi Süd* zeigte diese Woche jedoch, dass Inhalte von Lebensmittel-Ketten auf Portalen wie Facebook auch ganz schön lustig sein können - der Discounter erlaubte sich nämlich einen Spaß über seine Kunden

Aldi teilt Kunden an der Kasse in Scherz-Diagramm ein 

Aldi* postete auf der Social-Media-Plattform ein buntes Diagramm: Die Y-Achse zeigte dabei die Geschwindigkeit in Kilometern pro Stunde an, die X-Achse listete von links nach rechts auf - „Wanderfalke“, „Learjet“, „Kunde, wenn eine neue Kasse öffnet“. Während der Balken des Wanderfalken nur dezent in die Höhe steigt, erreicht auch der Learjet nicht einmal die Hälfte der Y-Achse. Der Balken des „Kunden, wenn eine neue Kasse öffnet“ hingegen schießt fast bis ans obere Ende der Skala. Dazu schreib der Discounter ganz frech: „Wanderfalken erreichen eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 390km/h. Schneller sind nur Kunden, wenn eine neue Kasse geöffnet wird“. Dahinter ergänzen außerdem drei Emojis den Beitrag: ein rennender Mensch, ein Venussymbol und ein aufgewirbelte Staubwolke. Hieraus lässt sich schließen, dass Aldi mit dem Post vor allem auf weibliche Kunden anspielt.  

Video: Aldi - vom Tante-Emma-Laden zum internationalen Konzern

Aldi-Kunden beweisen Selbstironie - und lachen über den Kassen-Scherz

Über die Hälfte der User, die eine Reaktion auf den Facebook-Post dort gelassen haben, entschieden sich für „haha“ - in der Form eines lachenden Emojis. Manch einer war so amüsiert, dass er den Facebook-Post selbst noch durch etwas Lustiges ergänzte. Eine Facebook-Nutzerin schrieb beispielsweise: „Den wahren Charakter eines Menschen erkennt man dann, wenn die zweite Kasse beim Supermarkt aufgemacht wird.“ Sie ergänzte dies durch ein GIF, das eine rasende Frau mit Einkaufswagen zeigt. 

Ein anderer Kunde witzelte hingegen: „Fühlt man sich wie bei Jumanji, wenn eine Herde wilder Tiere an einem vorbeitrampelt!“ Hierauf reagierte Aldi wiederum mit einem GIF, das Robin Williams in seiner Rolle als Alan Parrish zeigt, der seinen Mund zu einem Schreckensschrei öffnet. 

Kurz vorm Valentinstag lieferten sich Aldi und Lidl außerdem einen heftigen Schlagabtausch im Netz.

In einer Netto-Filiale kam es kürzlich übrigens zu einem Ekel-Schock. In der Brotausgabe machte sich eine Maus zu schaffen. Kunden hielten die Szene auf einem Video fest.

Einige Aldi-Kunden können nicht darüber lachen: „So bösen Post!“

Dennoch gab es auch Facebook-Nutzer, die beim Scherz von Aldi nicht mitlachen konnten. Einer davon schrieb: „Hat Aldi zu viele Kunden oder warum setzt man hier einen so bösen Post rein? Lidl, Netto, Rewe usw. freuen sich bestimmt ehemalige Aldi-Kunden zu begrüßen.“

Erstmals gibt es beiAldi Süd Bier in Mehrwegflaschen zu kaufen. Mehrere Filialen sind Teil des Experiments.

Greenpeace veröffentlicht außerdem die unerfreulichen Ergebnisse einer Abfrage bei den großen Lebensmittel-Händlern. Laut der NGO sind die Supermärkte und Discounter Teil des Problems. Ein beliebtes Aldi-Produkt gibt es künftig auch mit einer wiederverwendbaren Alternative der Verpackung zu kaufen - der Discounter wirbt dadurch für eine bessere Umwelt. 

Seit Jahren ist die App „Jodel“ besonders bei jungen Menschen sehr beliebt. Ein User aus dem Landkreis München hat jetzt ein Bild aus einem Supermarkt geteilt - mit einem witzigen Detail.

Eine Jodel-Anekdote - wahr oder nicht? - um eine Münchner Mutter und einen Lamborghini-Fahrer sorgt für Gelächter im Netz.

kf

*

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rückruf: Krebsgefahr - Firma warnt eindringlich vor Produkt

Im Internet wird eindringlich vor zwei Tätowierfarben der US-Marke Intenze gewarnt. Die Farben können Krebs, Allergien und Lähmungen verursachen. 
Rückruf: Krebsgefahr - Firma warnt eindringlich vor Produkt

Stiftung Warentest testet Honig: Testsieger überrascht - jeder vierte Honig ist mangelhaft

Stiftung Warentest testet Honig: Der Testsieger der 36 Honig-Sorten überrascht. Jeder Vierte fällt jedoch durch.
Stiftung Warentest testet Honig: Testsieger überrascht - jeder vierte Honig ist mangelhaft

Rewe: Neuer Service überrascht - und könnte den Alltag vieler verbessern

Ein neue Rewe-Dienstleistung beschreibt einen neuen Trend und könnte den Kunden jetzt viel Arbeit ersparen. Der neue Trend ruft jetzt auch Investoren auf den Plan. 
Rewe: Neuer Service überrascht - und könnte den Alltag vieler verbessern

Kundin macht einen gefährlichen Fund in Lebensmittel - Rewe reagiert prompt

In einem Produkt von Rewe hat eine Kundin ein Stück Plastik gefunden - bei unbemerktem Verzehr hätte es wohl gefährlich werden können.
Kundin macht einen gefährlichen Fund in Lebensmittel - Rewe reagiert prompt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.