Bundesrat entscheidet

Bußgeldkatalog 2021: Empfindliche Bußgeld-Erhöhung– Ein Verstoß kommt hinzu

Geblitzt
+
Höhere Bußgelder sollen Autofahrer dazu bringen, sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. (Symbolbild)

Laut Bußgeldkatalog 2021 müssen sich Autofahrer bei Verstößen gegen die StVO auf eine schmerzhafte Erhöhung der Bußgelder einstellen.

Der Bußgeldkatalog ist im Laufe der Zeit immer umfassender geworden. Mit der neuen Änderung kommen erneut Vergehen hinzu – und manche Sanktionen werden empfindlich erhöht. Demnach müssen Autofahrer für Vergehen wie Falschparken oder bei Tempoverstößen innerorts und außerorts tiefer in die Tasche greifen, wie echo24.de* berichtet.

{"id":"f3b94c8c-2829-11ec-aaec-c350497ab12e","stories":[{"target":{"system":"cue.ippen.media","id":"27258934"},"useCanonical":true,"onlineId":91040171,"targetClientId":302,"source":"HUMAN"}],"type":"RELATED_STORIES"}

Temposünder soll es laut ADAC künftig besonders an den Kragen gehen. Die bisherigen Verwarnungsgelder für Überschreitungen bis 20 km/h werden mit Inkrafttreten des neuen Bußgeldkatalogs verdoppelt. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.