Schutz vor Virus

FFP2-Maske: So reinigt man den Corona-Mundschutz richtig

Risikogruppen und Personen über 60 Jahre bekommen derzeit kostenlose FFP2-Masken. Man kann den Mundschutz mehrfach tragen. Wie erklären, wie man ihn reinigt.

  • Die Corona*-Pandemie ist auch jetzt noch nicht überstanden.
  • Risikogruppen und Personen über 60 werden mit der Ausgabe von FFP2-Masken unterstützt.
  • Mit unserer Anleitung schützen die FFP2-Masken auch nach mehrmaligen Tragen.

Kassel - Während des ersten Lockdowns in Deutschland Anfang 2020 stieg der Preis von Corona-Schutzartikeln extrem an. Auch bei den FFP2-Masken explodierte der Preis. Hatten die Masken vor der Pandemie etwas um die 50 Cent pro Stück gekostet, gingen im Frühjahr 2020 die Preise teilweise auf mehr als 10 Euro hoch.

Seit Dienstag (15.12.2020) können sich nun Menschen mit Vorerkrankungen und Personen die älter als 60 Jahre sind, die begehrten FFP2-Masken kostenlos in der Apotheke abholen. Allerdings sind pro abholberechtigter Person nur drei FFP2-Masken vorgesehen.

Deutschland: 80 Millionen FFP2-Masken - Kann ich den Corona-Mundschutz mehrfach verwenden?

Auf ganz Deutschland hochgerechnet, wären das etwas über 80 Millionen FFP2-Masken, wenn alle Berechtigten die kostenlosen Masken auch wirklich abholen. Pro Person sind drei FFP2-Masken vorgesehen, allerdings sind das weitaus zu wenig, um diese nur einmal zu tragen.

Normalerweise sind FFP2-Masken (werblicher Link) als Einmal-Produkte gedacht. Die FFP2-Masken werden hier allerdings auch vorwiegend zum Staubschutz getragen und nicht zur Corona-Pandemie-Bekämpfung. Im aktuellen Alltagsgebrauch ist es vollkommen legitim, die FFP2-Maske zu reinigen und wiederzuverwenden.

WERBUNG* Exklusive Produktempfehlung:

Auf die FFP2-Masken von Hostlab erhalten Sie bis zum 28. Februar 40 Prozent Rabatt beim Kauf von 10, 20 oder 50 Stück. Der Rabatt wird automatisch an der Kasse abgezogen.

Jetzt FFP2-Masken von Hostlab bestellen (Affiliate Link)

Anleitung für FFP2-Masken: Frühere Empfehlung zur Reinigung zurückgezogen

Ende März 2020 hat das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte noch die Empfehlung gegeben, Masken durch Hitze zu reinigen. Konkret hatte das Bundesamt dazu geraten, die FFP2-Masken bei 65 bis 70 Grad Celsius trockener Hitze (Backofen oder ähnliches) 30 Minuten lang zu erhitzen.

Das sollte zu einer Dekontamination führen und die Schutzwirkung der Maske trotzdem erhalten. Mittlerweile rät das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte allerdings davon ab. Weitere wissenschaftliche Erkenntnisse hätten dies ergeben.

FFP2-Masken: Desinfektionsmittel beim Reinigen des Corona-Mundschutzes meiden

Alltagsmasken aus Stoff können ohne Probleme in der Waschmaschine mitgewaschen werden. Doch wie ist das mit den FFP2-Masken - sind sie waschbar?* Nein. Diese dürfen in keinem Fall in der Waschmaschine gewaschen werden.

Auch die Dekontamination mit einem Desinfektionsmittel ist bei den FFP2-Masken keine Option. Um die Schutzfunktion der kostenlosen FFP2-Masken zu erhalten, gibt es derzeit nur eine Reinigungmethode.

Seit Mitte Dezember 2020 gibt es für Risikogruppen und Personen über 60 kostenfreie FFP2-Masken. Wie man diese reinigen kann, erklären wir in dieser Anleitung (Symbolbild).

Reinigung von FFP2-Masken: Am besten trocknet der Corona-Mundschutz in der Sonne

Um eine FFP2-Maske zu reinigen, sollte diese in einem trockenen Raum zum Auslüften aufgehängt werden. Sie sollte mindestens 72 Stunden ausgelüftet werden.

Am besten ist es, wenn die FFP2-Maske dabei in der Sonne hängt. So bleibt die Schutzwirkung der Maske erhalten und sie kann wiederverwendet werden. Sollte eine FFP2-Maske beim Tragen feucht werden, sollte sie umgehend gewechselt werden. Corona-Masken sind zum Schutz sinnvoll - so trägt man sie richtig. (Lucas Maier) *hna.de und wa.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Aldi scherzt über die eigenen Kunden: „Wenn eine neue Kasse öffnet ...“

Die trauen sich ja was! Discounter Aldi erlaubt sich auf Facebook einen Scherz über seine Kunden. Einige finden es lustig - aber bei weitem nicht alle.
Aldi scherzt über die eigenen Kunden: „Wenn eine neue Kasse öffnet ...“

Knossi wird „König von Kaufland“ - junge Kunden im Visier

Mit dem Wendler zog Kaufland bereits einen umstrittenen Werbe-Partner an Land. Doch auch das neue Testimonial kommt unerwartet.
Knossi wird „König von Kaufland“ - junge Kunden im Visier

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.