Was Sie dazu wissen sollten

„Disneyland Paris“: Achtung! Beliebtes Produkt kann gefährlich sein

Mehrere Chargen des Stofftieres „Sven“ sind von dem Rückruf betroffen
+
Mehrere Chargen des Stofftieres „Sven“ sind von dem Rückruf betroffen

Disneyland Paris ruft ein beliebtes Produkt zurück. Mehrere Chargen enthalten chemische Stoffe, die gesundheitsgefährdend sind.

Paris - Disneyland hat den Rückruf eines Kinderspielzeugs gestartet. Bei dem Produkt handelt es sich um das Stofftier“ „Sven“ aus dem Film „Die Eiskönigin - völlig unverfroren“ (Originaltitel: „Frozen“). Teile des Elch-Stofftieres „Sven 12P ELAN“ enthalten laut offizieller Bekanntmachung chemische Stoffe, die den gesetzlichen Höchstwert überschritten haben.

Laut Disneyland Paris bezieht sich der Rückruf nur auf die Stofftiere mit der Kennnummer FAC-049173-17325. Die betroffenen Chargen wurden zwischen dem 13. Februar 2018 und dem 20. Dezember 2018 verkauft. Andere Chargen seien laut Disneyland Paris nicht betroffen.

Disneyland Paris bittet um Rückgabe und erstattet den Kaufpreis

Wer ein „Sven“-Stofftier gekauft hat, soll es nicht mehr verwenden und gegen Erstattung des Kaufpreises an Disneyland Paris zurückschicken. Die Besucher des Vergnügungsparks werden gebeten, die Stofftiere in die Boutiquen zurückzubringen. Möglich sei das in den Parks, im Disney Village oder in den Disney-Hotels. Man kann jedoch die Stofftiere auch per Post an Disneyland Paris schicken. Die Adresse laute: „Disneyland Paris - Communication Visiteurs, Boîte Postale 100, 77777 Marne la Vallée Cedex 4, France“. Die Versandkosten würden dabei ebenfalls erstattet.

Stand 28. Januar 2019 seien laut Disneyland Paris noch keine Reklamationen oder Informationen über einen Vorfall bekannt, der im Zusammenhang mit dem Produkt steht.

Lesen Sie auch: Rückruf bei Edeka und Marktkauf: Beliebtes „Gut&Günstig“-Produkt könnte Metallteile enthalten

tf

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rückruf bei Netto-Discounter: Gefährlicher Erreger - Gesundheitsgefahr

Verbraucher, aufgepasst: Discounter Netto ruft ein beliebtes Produkt aus seinem Sortiment wegen einer erheblichen Gesundheitsgefahr zurück. 
Rückruf bei Netto-Discounter: Gefährlicher Erreger - Gesundheitsgefahr

WhatsApp-Hammer: Neue Funktionen sollen das Chatten bald leichter machen - eine war längst überfällig

 WhatsApp ist für die meisten Smartphone-Nutzer unverzichtbar. Jetzt können sich die User auf neue Funktionen freuen, die die App bald noch besser und spaßiger machen …
WhatsApp-Hammer: Neue Funktionen sollen das Chatten bald leichter machen - eine war längst überfällig

Kaufland ruft beliebtes Getränk zurück: Gesundheitsgefahr

Rückruf: Kaufland warnt aktuell vor einem bekanntem Getränk. Es können gesundheitliche Probleme auftreten. 
Kaufland ruft beliebtes Getränk zurück: Gesundheitsgefahr

Digitalkameras im Test: Diese Cams empfiehlt Stiftung Warentest

Stiftung Warentest nimmt Digitalkameras unter die Lupe. Gute Noten erzielen auch günstige Produkte. Doch der Test zeigt: Wer das Beste will, kommt um einen gewissen …
Digitalkameras im Test: Diese Cams empfiehlt Stiftung Warentest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.