Preiskampf unter Discountern

Edeka greift Aldi mit simplem Trick an - Kunden profitieren dabei extrem

Aldi bestimmt unter den Discountern die Preise. Das will sich Edeka nicht mehr gefallen lassen. Marktkauf und Kunden sollen davon profitieren. 

  • Aldi diktiert mehr oder weniger das Preisniveau bei den Discountern.
  • Das will sich Edeka nicht mehr gefallen lassen.
  • Mit einem Preis-Trick sollen Marktkauf und vor allem die Kunden profitieren.

München - Umfragen zeigen, dass Kunden am liebsten bei Aldi einkaufen. Kein Wunder: Der Discounter lockt regelmäßig mit günstigen Preisen. So gibt es beispielsweise immer mal wieder besondere Angebote für ausgewählte Markenprodukte.

Aldi extrem beliebt: Edeka will dagegen angehen

Aldi ist so beliebt, dass der Discounter für gewöhnlich das Preisniveau im Einzelhandel sogar indirekt reguliert. Wenn der Billig-Anbieter seine Preise senkt, ziehen Mitbewerber wie Lidl, Norma und Penny nach. Doch Aldi, das mit neuen Produkten schon dm und Rossmann zurückgelassen hat, will auch bei bekannteren Marken nachziehen und die Marschroute vorgeben. Mit „Marken-Krachern“ insbesondere zum Wochenende wird die Konkurrenz unter Druck gesetzt. Das will sich Edeka nun aber nicht mehr gefallen lassen.

Demnach will Marktkauf, das zu Edeka zählt, eine Lücke in der Aldi-Strategie für sich nutzen. Das berichtet Chip.de und beruft sich auf Aussagen von einem Edeka-Manager gegenüber dem Branchendienst Lebensmittel Zeitung. „Wir versuchen, die Spielräume zu nutzen, die Aldi sich für die Aktionen lässt.“ Doch wie sieht das genau aus?

Marktkauf von Edeka bietet günstigere Angebote als Aldi Nord an

Lebensmittel, die Aldi Nord zum Herstellerpreis anbietet, bietet Marktkauf günstiger an. Sei es eine Steinofen-Pizza für 1,80 Euro statt 2,29 Euro oder das Fertiggericht von Miracoli für 2,50 Euro statt 2,99 Euro, berichtet das Portal weiter. Weitere Beispiele sind die „Prinzenrolle“ oder das Shampoo von „Head & Shoulders“: alles günstiger als zum selben Zeitpunkt bei Aldi, das in Österreich übrigens einen anderen Namen trägt.

Das dürfte erst der Anfang gewesen sein. Speziell in der Vorweihnachtszeit dürften die Preiskämpfe erst so richtig beginnen. Für den Kunden lohnen sich die Vergleiche, wenn bei jedem Einkauf deutlich gespart werden kann.

Marktkauf vor allem im Gebiet von Aldi Nord

Dass Marktkauf speziell die Preise von Aldi Nord im Blick hat, ist übrigens alles andere als ein Zufall. Schließlich stehen vor allem im Aldi-Nord-Gebiet Marktauf-Filialen.

Abgelaufene Pizza? Eine Kundin beschwert sich bei Edeka. Die Häme auf Social Media folgt sofort. Auch Aldi hat mit Kritik zu kämpfen.

Von Raphael Wiesweg

Rubriklistenbild: © Christian Charisius / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausgerechnet vor Weihnachten: Schokoladen-Rückruf bei Supermarkt-Kette

Eine Schokolade, die bei Rewe verkauft wurde, wird aktuell zurückgerufen. In der Verpackung kann sich ein falscher Inhalt befinden. Der Rückruf kommt genau zur …
Ausgerechnet vor Weihnachten: Schokoladen-Rückruf bei Supermarkt-Kette

Ein dm-Angebot erregt plötzlich Aufsehen - es ist dem Unternehmen selbst ein Rätsel

Ein Service von dm erregt seit kurzem unerklärliche Aufmerksamkeit. Das zeigt, welcher Hype inzwischen um die Drogerie-Kette entstanden ist.
Ein dm-Angebot erregt plötzlich Aufsehen - es ist dem Unternehmen selbst ein Rätsel

Geheimnisvolle Funktion bei WhatsApp beendet eines der größten Probleme der Anwendung 

Über die neue WhatsApp-Funktion Dark Mode ist wenig bekannt. Sie soll eines der größten Probleme des Messengers lösen.
Geheimnisvolle Funktion bei WhatsApp beendet eines der größten Probleme der Anwendung 

Ikea: Machen Sie dort bloß nie diesen Fehler - Er könnte Sie sogar ins Gefängnis bringen

Eine Frau hat gemeinsam mit ihrem Vater bei Ikea eingekauft. Dabei passierte ihr ein blödes Missgeschick, das sie anschließend sogar ins Gefängnis brachte. 
Ikea: Machen Sie dort bloß nie diesen Fehler - Er könnte Sie sogar ins Gefängnis bringen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.