Er gilt als Modernisierer

Ex-Deutschland-Chef von Aldi Süd wechselt ausgerechnet zum Konkurrenten Lidl

Lidl und Aldi
+
Lidl und Aldi, die ewigen Rivalen.

Der frühere Deutschland-Chef von Aldi Süd, Roman Heini, wechselt ausgerechnet zum Konkurrenten Lidl - als „Bereichsvorstand Länder“. Heini hatte Aldi Süd auf den Modernisierungskurs gebracht.

Düsseldorf - Ab Oktober 2018 soll Roman Heini das Führungsteam des Discounters Lidl verstärken. Der 42-Jährige soll einem Bericht des Handelsblatts zufolge als „Bereichsvorstand Länder“ Zuständigkeiten im Auslandsgeschäft von Lidl bekommen. 

Lidl nimmt dieses Produkt ins Sortiment - und macht damit bekannter Marke Konkurrenz

Lidl versucht mit der Marke „Onedaymore“ eine günstigere Alternative zu „Mymuesli“ zu etablieren. Design und Werbung für die Produkte ähneln auch „Mymuesli“. Marktforscher Norbert Kaufmann vermutet in einem Gespräch mit der Lebensmittelzeitung, dass sich der Discounter damit stärker von seinem ewigen Rivalen Aldi abgrenzen will. 

Es gibt aktuell auch noch einen Rückruf bei Aldi Nord: Köttbullar aus dem Tiefkühlfach

sah

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lidl und Aldi: Weihnachts-Einkauf könnte vor leeren Regalen enden
Verbraucher

Lidl und Aldi: Weihnachts-Einkauf könnte vor leeren Regalen enden

Langsam aber sicher rückt die Weihnachtszeit näher und mit ihr die ersten Gedanken über Weihnachtseinkäufe. Ausgerechnet jetzt drohen üble Lieferengpässe.
Lidl und Aldi: Weihnachts-Einkauf könnte vor leeren Regalen enden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.