Galeria Karstadt Kaufhof

Payback: Radikale Änderung nach Fusion von Kaufhäusern - „Keinen Grund mehr, bei euch einzukaufen“

+
Galeria Karstadt Kaufhof verärgert Kunden: „Keinen Grund mehr, bei euch einzukaufen“

Galeria Kaufhof ändert nach der Fusion mit Karstadt ein beliebtes System. Sehr zum Ärger der Kunden.

  • Galeria Kaufhof startet mit radikaler Änderung in das Jahr 2020.
  • Kunden davon stark betroffen.
  • Galeria Karstadt Kaufhof stellen neues System vor.

Nach der Fusion zwischen Galeria Kaufhof und Karstadt müssen sich Kunden seit dem 01.01.2020 auf eine unangenehme Änderung einstellen. Denn nachdem Karstadt bereits 2019 aus dem bei Kunden sehr beliebten Bonuspunkte-Programm von Payback ausgestiegen ist, folgt Galeria Kaufhof diesem Schritt nun zu Beginn des neuen Jahres ebenfalls, wie der Westen berichtet.

Galeria Kaufhof Karstadt startet mit eigenem Punkte-System - „Keinen Grund mehr, bei euch noch einzukaufen“

Kunden können nun weder neue Punkte bei den beiden Kaufhäusern sammeln, noch ihre bereits gesammelten dort ausgeben. Verloren sind die gesammelten Punkte laut dem Westen jedoch nicht, sie können noch weitere drei Jahre bei anderen Partnern von Payback eingetauscht werden. Diese Änderung kommt bei den Kunden jedoch nicht besonders gut an. Auf der Facebook-Seite des Unternehmens häufen sich die Beschwerden. Eine Userin schrieb „Da es seit 01.01. keine Paybackpunkte mehr gibt, sehe ich keinen Grund mehr, bei euch noch einzukaufen“. Der Ärger bezieht sich jedoch nicht nur auf den Wegfall des Systems, sondern auch auf die wohl schlechte Kommunikation mit den Kunden, die teilweise bis zur Umstellung nichts davon wussten.

Alle Informationen zum neuen Bonus-Programm

Karstadt und Kaufhof setzen nun seit diesem Jahr auf ein eigenes Bonus-Punkte-Programm, über das sich ebenfalls die Beschwerden häufen, da die Kunden eigentlich nicht noch mehr Karten erhalten wollen, als sie ohnehin schon haben.

Bei dem neuen System erhalten Kunden pro 2 € Umsatz einen Punkt, dessen Wert einer 1-Cent Prämie entspricht. Außerdem soll es regelmäßig Coupons geben, mit denen es möglich sein soll, bis zu zehnmal so viele Punkte zu erhalten. Auch sind Gewinnspiele und besondere Events geplant. Sobald mindestens 100 Punkte gesammelt wurden, erhält man nach Ende des Jahres einen Prämiengutschein. Diese Informationen können der Homepage von Galeria Karstadt Kaufhof entnommen werden.

Zuletzt sorgte Galeria Karstadt Kaufhof in Verbindung mit Verdi noch kurz vor Weihnachten für Schlagzeilen. Und auch die Drogeriekette dm verärgerte kürzlich seine Kunden mit einer unerwarteten Änderung.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

dm-Rückruf in ganz Deutschland: Für Babys besteht Gesundheitsgefahr

Die bekannte Drogeriemarktkette dm hat einen bundesweiten Rückruf für eine Babylotion gestartet. Diese kann Auswirkungen auf die Gesundheit von Babys haben.
dm-Rückruf in ganz Deutschland: Für Babys besteht Gesundheitsgefahr

Rückruf von Wurst- und Fleisch in Bayern - es besteht Lebensgefahr bei Verzehr

Eine Metzgerei aus Bayern warnt nun vor dem Verzehr ihrer Produkte. In zahlreichen Fleisch- und Wurstwaren wurden Listerien festgestellt. 
Rückruf von Wurst- und Fleisch in Bayern - es besteht Lebensgefahr bei Verzehr

WhatsApp-Falle​: Vorsicht! Gefährliche Fake-Nachricht kann von Freunden kommen

Wieder einmal treiben Betrüger ihr Unwesen mit WhatsApp. Ihre Fake-Nachricht kann sogar von den eigenen Freunden kommen. 
WhatsApp-Falle​: Vorsicht! Gefährliche Fake-Nachricht kann von Freunden kommen

Achtung! Rossmann ruft beliebtes Produkt zurück - Es kann Sehstörungen verursachen

Wer gerne Müsli isst, sollte einen Blick auf die Verpackung werfen. Rossmann hat Bio-Flocken zurückgerufen, die unter anderem Sehstörungen auslösen können.
Achtung! Rossmann ruft beliebtes Produkt zurück - Es kann Sehstörungen verursachen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.