1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Verbraucher

Test bei Kaufland: Diese Produkte bekommen plötzlich Pfand 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Julia Thielen

Kommentare

Kaufland bietet seinen Kunden ein verändertes Sortiment. 90 eher unerwartete Artikel bekommen jetzt einen Pfand. Es geht um einen Test.

Wer Getränke im Supermarkt kauft, der muss sich unweigerlich nach dem Genuss fragen: „Pfand oder nicht?“ Das ist mit den neuen Pfandregelungen 2022* noch einmal komplizierter geworden. Immerhin sind einige Produkte neu zum bestehenden Pfandsystem hinzu gekommen. Der Lebensmittel-Riese Kaufland* erweitert das nun testweise noch einmal deutlich. Welche Produkte und Kunden hiervon betroffen sind, erklärt echo24.de* im Detail.

Das Pfandsystem in Deutschland gibt es bereits seit fast 20 Jahren. Seit 2003 können Plastikflaschen in Filialen von Supermärkten und Discountern nach dem Verzehr des Inhalts wieder zurückgebracht werden. In diesem Jahr änderte sich das Pfandsystem in Deutschland noch einmal gravierend. Nun spielt der Inhalt keine Rolle mehr, der Pfand ist abhängig von der jeweiligen Verpackung. Das sorgte unter anderem bei Lidl dafür, dass manche Produkte teurer* wurden.

UnternehmenKaufland
HauptsitzNeckarsulm, Deutschland
Gründung1968

Kaufland startet Test: Diese Produkte bekommen plötzlich Pfand

Das neue Pfandsystem soll Müll sparen. Auch Kaufland will mit zahlreichen Maßnahmen die Umwelt schonen. 2021 gewann das Unternehmen für eine neuartige Verpackung sogar bereits einen Preis für Nachhaltigkeit*. Um den Einsatz von Plastik zu vermeiden oder zu reduzieren, setzt das Unternehmen nicht nur gesetzliche Vorgaben bei Kaufland* um, sondern testet auch immer wieder selbst neue Strategien.

In Zusammenarbeit mit der Firma Eco Terra entstanden so zuletzt bereits testweise Unverpackt-Stationen in acht Filialen des Lebensmittel-Riesen. Kaufland engagiert sich als Teil der Schwarz Gruppe außerdem im Rahmen der gruppenweiten Plastikstrategie REset Plastic. Gemeinsam verfolgt die Gruppe die Vision: weniger Plastik - geschlossene Kreisläufe. Auch beim neuen Pfand bei Kaufland steht die Nachhaltigkeit im Fokus, berichtet auch ruhr24.de*.

Kaufland: Pfandglas-Test für die Nachhaltigkeit

„Die verantwortungsvolle und ressourcenschonende Gestaltung unseres Sortiments steht für uns an erster Stelle“, sagt Robert Pudelko, Leiter Einkauf Nachhaltigkeit bei Kaufland. „Wir testen daher immer wieder neue Möglichkeiten für einen nachhaltigen und einfachen Einkauf.“

Die verantwortungsvolle und ressourcenschonende Gestaltung unseres Sortiments steht für uns an erster Stelle.

Robert Pudelko, Leiter Einkauf Nachhaltigkeit bei Kaufland

Dieser Grundgedanke ist auch beim neuesten Projekt deutlich zu erkennen. Kaufland hat sich dazu entschieden erneut einen Test in Sachen Nachhaltigkeit anzustoßen. Diesmal sind insgesamt rund 90 Produkte betroffen, bei denen Kunden in aller Regel keinen Pfand erwarten dürften. Sie werden aber nun ebenfalls in Zusammenarbeit mit Eco Terra in Pfandgläsern verpackt und verkauft.

Kaufland: Bis zu 90 Produkte von Test mit Pfandgläsern betroffen

Betroffen von den neuen Pfandregeln sind zunächst nur zehn Filialen. „Die Kunden können aus bis zu 90 Artikel in Bio-Qualität wählen“, teilt Kaufland aktuell mit. Eco Terra füllt trockene Produkte in Gläser ab, die bei Kaufland in den Regalen landen. Kunden können sie mit Pfand erwerben und bekommen ihr Geld anschließend wie gewohnt am Leergutautomaten zurück. „So gelangen die Pfandgläser wieder in den Mehrwegkreislauf“, heißt es in der Mitteilung.

Betroffen sind laut Kaufland unter anderem folgende Produkte:

Kaufland: Diese Filialen sind vom neuen Pfand-Test betroffen

Zumindest anfangs kommen allerdings nicht alle Kunden in den Genuss des neuen Sortiments. Kaufland führt den Test zunächst nur in diesen zehn Filialen durch:

OrtAdresse
AnsbachRitter-von-Lang-Allee
Augsburg-GöggingenGögginger Straße
ErdingDachauer Straße
ErlangenWestl. Stadtmauerstraße und Carl-Thiersch-Straße
LandsbergAm Penzinger Feld
München-Neuperlach,Ollenhauerstraße
NeusäßDaimlerstraße
RavensburgWeißenauerstraße
WeingartenKarlstraße

„Mit den Pfandgläsern bieten wir, neben den Unverpacktstationen, eine weitere innovative und praktikable Lösung, um auf Verpackungsmaterialien wie Plastik zu verzichten“, erklärt Pudelko. Ob die Pfandgläser bald in allen Kaufland-Filialen verfügbar sein werden, ließ Kaufland aber offen. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare