So geht es jetzt weiter

Lebensmittel-Händler meldet Insolvenz an - Shops auch in München und Berlin

Warum so viele Lebensmittel im Müll landen
+
Die Berliner Kochhaus GmbH hat einen Insolvenzantrag gestellt.

Ein Lebensmittel-Händler, der in verschiedenen deutschen Städten Shops betreibt, hat Insolvenz angemeldet - das müssen Kunden jetzt wissen.

Berlin - Die Berliner Kochhaus GmbH hat einen Insolvenzantrag gestellt. Das Amtsgericht Charlottenburg habe über den Anbieter von Kochrezepten und portionierten Zutaten ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet, bestätigte der vorläufige Insolvenzverwalter Jesko Stark am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Der Betrieb laufe zunächst mit allen rund 190 Mitarbeitern weiter, die Geschäfte blieben geöffnet, sagte Stark. Die Kochhaus GmbH hat Shops in Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main und München.

Insolvenz: „Wir wollen alle Kochhäuser langfristig erhalten“

„Wir wollen das Kochhaus innerhalb eines geordneten Prozesses sanieren und auf der Grundlage unseres Konzepts alle Kochhäuser langfristig erhalten“, sagte Geschäftsführer Ramin Goo laut einer Mitteilung des Unternehmens. Die Löhne und Gehälter der Angestellten würden durch das Insolvenzgeld vorfinanziert. Zu den Gründen des Insolvenzantrags äußerte sich Stark auf Anfrage nicht. In der Mitteilung heißt es, dass „die Zeit für eine Restrukturierung mit den finanzierenden Banken und eine Vereinbarung mit einem neuen Investor leider nicht ausreichte“.

Aldi hat unterdessen den Preis für ein Markenprodukt halbiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest testet Schokolade: Ergebnis überrascht - Ritter Sport, Milka und Co. im Test

Das Ergebnis überrascht: Stiftung Warentest untersucht Schokolade verschiedener Hersteller und Preisklassen, wie Milka, Ritter Sport & Co. Gute Schokolade muss nicht …
Stiftung Warentest testet Schokolade: Ergebnis überrascht - Ritter Sport, Milka und Co. im Test

Rückruf bei Rewe und Edeka: Infektionsgefahr! Fleisch kann Parasiten enthalten

Rückruf bei Rewe und Edeka: Die Supermärkte rufen Fleisch zurück, weil es Parasiten enthalten kann. Es besteht erhöhte Gesundheitsgefahr.
Rückruf bei Rewe und Edeka: Infektionsgefahr! Fleisch kann Parasiten enthalten

Zusatzstoffe und mehrere Gewinner entdeckt: Duschgel bei Öko-Test im Check

Wer gut in den Tag starten will, braucht eine Dusche - und das richtige Duschgel. Öko-Test hat 50 Produkte unter die Lupe genommen. Mit gutem Ergebnis.
Zusatzstoffe und mehrere Gewinner entdeckt: Duschgel bei Öko-Test im Check

Ekel-Rückruf bei Rewe und Edeka: Produkt kann Parasiten enthalten - Auf keinen Fall essen, es drohen massive Folgen

Wildschwein-Fleisch aus Rewe- und Edeka-Filialen im Handel, könnten Parasiten enthalten. Das Produkt wird zurückgerufen. Bei Verzehr drohen Erbrechen, Durchfall und …
Ekel-Rückruf bei Rewe und Edeka: Produkt kann Parasiten enthalten - Auf keinen Fall essen, es drohen massive Folgen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.