Großeinsatz in Celle

Polizisten kommen sich vor wie in Wüsten-Märchen: Entdeckung vor Lidl-Filiale

Eine ganz schön große Herde versammelte sich vor einer geschlossenen Lidl-Filiale.
+
Eine ganz schön große Herde versammelte sich vor einer geschlossenen Lidl-Filiale.

Das kann doch nicht wahr sein: Polizisten trauten ihren Augen nicht, als sie eine seltsame Entdeckung auf dem Parkplatz einer Lidl-Filiale machten.

Celle - Menschentrauben vor Discountern früh morgens sind nicht gerade außergewöhnlich. Doch was sich diese Woche abends vor einer Lidl-Filiale in Celle abspielte, ist wohl mehr als ungewöhnlich.

Lidl: Autofahrer entdeckten die Tiere vor der Discounter-Filiale

Sieben Kamele standen vor dem Supermarkt und blickten durch die Schaufenster. Autofahrer auf der angrenzenden Bundesstraße entdeckten die Tiere am späten Abend auf dem Parkplatz des bereits geschlossenen Discounters und riefen die Polizei. Die eintreffenden Polizisten staunten nicht schlecht beim Anblick der riesigen Tiere.

Lidl: Kamele aus dem Zirkus nebenan entwischt

Die kleine Herde war aus dem anliegenden Zirkus ausgebüxt, der in der Nähe sein Winterlager hat. Die Polizei sicherte zunächst den Ort ab, bevor ein Zirkus-Mitarbeiter die Tiere in ihren Stall zurückführte.

Es lässt sich nur spekulieren, was die Kamele bei ihrem Ausflug wollten. Vielleicht warteten sie auf das neueste Angebot“, sagte eine Polizeisprecherin gegenüber der Morgenpost.

Video: Gehen sieben Kamele zum Discounter...

Lesen Sie auch:

Fieses Novemberwetter mit Schnee - Darum ist jetzt Vorsicht geboten

Das Wetter in Deutschland bleibt frostig: Es soll nicht nur Minusgrade geben - ein Experte jetzt auch Nachtfrost und Schnee voraus.

Jemand wirft Spraydose in Lagerfeuer - Jugendtreff nimmt verheerendes Ende

Ein Jugendtreff in Bayern an einem Lagerfeuer hat ein verheerendes Ende genommen. Jemand hatte eine Spraydose ins Feuer geworfen. Darüber berichtet merkur.de*

Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß

Aldi Süd ist dabei, die eigenen Filialen zu modernisieren - dann deckt eine Kundin auf, dass manche Probleme nicht an der Modernisierung hängen.

Beliebtes Angebot kehrt bei Lidl zurück - es gibt einen Haken

Preisgünstig kann man bei dem Discounter-Riesen bald wieder Zugtickets der Deutschen Bahn erwerben.

merkur.de* ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerkes der Ippen-Digital-Zentralredaktion.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Regeln bei Aldi, Lidl und Edeka im Dezember: 2G und 3G im Supermarkt – Das gilt für Kunden
Verbraucher

Corona-Regeln bei Aldi, Lidl und Edeka im Dezember: 2G und 3G im Supermarkt – Das gilt für Kunden

Die Corona-Pandemie zwingt die Bundesregierung, 2G und 3G neu zu überdenken. Doch welche Regeln gelten jetzt im Supermarkt seit Dezember?
Corona-Regeln bei Aldi, Lidl und Edeka im Dezember: 2G und 3G im Supermarkt – Das gilt für Kunden
Bei Kaufland auch 2G? Krasse Aussage zur Regel fürs Einkaufen
Verbraucher

Bei Kaufland auch 2G? Krasse Aussage zur Regel fürs Einkaufen

2G-Regelung jetzt bei Kaufland denkbar? Neue Corona-Beschlüsse verschärfen die Einschränkungen. Auch für Supermärkte? So reagiert der Lebensmittel-Riese aus der …
Bei Kaufland auch 2G? Krasse Aussage zur Regel fürs Einkaufen
Corona-Regeln im Supermarkt im Dezember: Das ändert sich bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe
Verbraucher

Corona-Regeln im Supermarkt im Dezember: Das ändert sich bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe

Ungeimpfte müssen in Corona-Hotspots mit enormen Einschränkungen rechnen, so auch beim Einkaufen. Kommt die 2G-Regel nun auch für Supermärkte und Discounter?
Corona-Regeln im Supermarkt im Dezember: Das ändert sich bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe
Whatsapp: Hinterhältiger Emoji-Trick lockt Nutzer in teure Falle
Verbraucher

Whatsapp: Hinterhältiger Emoji-Trick lockt Nutzer in teure Falle

Kurz vor Weihnachten häufen sich bei Whatsapp die Phishing-Angriffe. Aktuell führt ein Emoji-Trick Nutzer in die Falle.
Whatsapp: Hinterhältiger Emoji-Trick lockt Nutzer in teure Falle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.