Nicht zum Verzehr geeignet

Blauer Kunststoff in diesem Produkt möglich: Bundesweiter Rückruf bei Lidl

Bestimmte Chargen einer Leberwurst, die bei Lidl verkauft wird, mussten zurückgerufen werden.
+
Bestimmte Chargen einer Leberwurst, die bei Lidl verkauft wird, mussten zurückgerufen werden.

Rückrufaktion für Lidl-Produkt: Bestimmte Chargen eines Produkts könnten Plastikteile enthalten. Das Produkt wurde hauptsächlich beim Discounter verkauft.

Update vom 2. September 2019: Der bundesweite Rückruf einer Leberwurst läuft nach wie vor. Doch es haben immer noch nicht alle Bundesländer reagiert. Nachdem bereits Berlin und Saarland das Produkt vom Markt genommen haben, zogen jetzt auch Hamburg und Thüringen nach. Das berichtet produktrueckrufe.de. Bremen, Sachsen und Sachsen-Anhalt haben es wohl noch nicht geschafft auf den Rückruf zu reagieren.

Deutschlandweiter Rückruf bei Lidl - Nicht alle Bundesländer reagieren

Update vom 1. September 2019: Trotz des aktuell bundesweiten Rückrufs einer Leberwurst des Herstellers Gustoland haben noch nicht alle Bundesländer in Deutschland reagiert. Wie produktrueckrufe.de berichtet, haben von den sieben weiteren Ländern, die erst ab Freitag von dem Rückruf „erfahren“ hatten, nur zwei reagiert: Berlin und Saarland.

Bremen, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hingegen sollen es den Informationen nach nicht mehr „geschafft“ haben. Alle anderen Länder waren bereits am Donnerstag von dem Rückruf betroffen gewesen. 

Blaue Fremdkörper in beliebtem Produkt: Bundesweiter Lidl-Rückruf

Update vom 30. August 2019: In mehreren Bundesländern musste der Discounter Lidl eine Leberwurst des Lebensmittelherstellers Gustoland bereits vom Markt nehmen, da sie blaue Kunststoff-Fremdkörper enthalten könnte (siehe unten).

Wie der Hersteller der Wurst nun mitteilt, wurde die Produktwarnung „aufgrund neuer Erkenntnisse und um jegliches Risiko für die Verbraucher auszuschließen“ auf ganz Deutschland ausgeweitet,

Betroffene Kunden können den Kaufpreis zurückerstattet bekommen. 

Rückruf bei Lidl: Beliebte Wurst vom Markt genommen - darauf sollten Sie achten

Originalmeldung vom 29. August 2019: Oer-Erkenschwick  - Der Lebensmittelhersteller Gustoland hat eine über den Discounter Lidl vertriebene Leberwurst vom Markt genommen, weil die Würste möglicherweise blaue Kunststoff-Fremdkörper enthalten. 

Der Rückruf beziehe sich ausschließlich auf das Produkt „Metzgerfrisch Leberwurst-Kugeln fein, 200g“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 13.9., 14.9. und 15.9., erklärte der Hersteller aus Oer-Erkenschwick bei Recklinghausen am Donnerstag. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte von Gustoland sowie Leberwurst anderer Hersteller seien von dem Rückruf nicht betroffen.

Video: Lidl-Rückruf von Leberwurst – Kaufpreiserstattung auch ohne Kassenbon

Lidl Deutschland habe das betroffene Produkt bereits aus dem Verkauf genommen und erstatte in allen Lidl-Filialen bei Rückgabe des Produktes den Kaufpreis auch ohne Kassenbon, hieß es in der Mitteilung. 

Der Hersteller Gustoland GmbH informiert über einen Warenrückruf des Produktes "Metzgerfrisch Leberwurst-Kugeln fein, 200g".

Das betroffene Produkt wurde bei Lidl in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein verkauft.

dpa

---

Alle Freunde des belieben Laugengebäcks sollten vorsichtig sein, denn der Discounter Lidl ruft seine Aufbackbrezeln wegen möglicher Verletzungsgefahr zurück.

Der Discounter Lidl ruft ein Fleischprodukt des Herstellers WestfalenLand Fleischwaren GmbH zurück. Es besteht Verletzungsgefahr beim Verzehr. Eine Revolution bei Lidl könnte indes für Autofahrer jetzt richtig teuer werden, wie nordbuzz.de* berichtet.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Supermarktkette bereits in den Verkauf gelangte Lebensmittel zurückrufen muss: Rewe ruft bayerisches Bier zurück, das  Vergiftungen und Verätzungen hervorrufen kann. Auch eine Aldi-Kundin zeigt sich geschockt von einem Produkt: „Sowas darf man nicht essen!“ - Aldi stimmt ihr zu.

Ein Toilettensitz von Aldi hielt der Belastung eines Käufers nicht stand und zerbrach. Diese kuriose Situation brachte den Aldi-Kunden in eine unangenehme Lage.

Lidl ruft ein Produkt des Hersteller nutwork zurück. Es wurden Salmonellen gefunden. Für Senioren besteht sogar Lebensgefahr.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schimmel in der Blumenerde? Einfache Tricks gegen den weißen Belag
Verbraucher

Schimmel in der Blumenerde? Einfache Tricks gegen den weißen Belag

Wer Topfpflanzen hat, kennt das Problem vielleicht: Auf der zuvor noch braunen Blumenerde bildet sich ein weißer Belag. Aber was steckt eigentlich dahinter?
Schimmel in der Blumenerde? Einfache Tricks gegen den weißen Belag
Aldi: Ladesäulen für E-Autos sorgen für Kundenfrust – „Ladeschnorrer“-Vorwurf
Verbraucher

Aldi: Ladesäulen für E-Autos sorgen für Kundenfrust – „Ladeschnorrer“-Vorwurf

Bei Aldi Süd herrscht Kundenfrust. Grund dafür sind die Ladesäulen für E-Autos, die von Nicht-Kunden besetzt werden, während Kunden beim Einkaufen leer ausgehen.
Aldi: Ladesäulen für E-Autos sorgen für Kundenfrust – „Ladeschnorrer“-Vorwurf
FFP2-Pflicht bei Aldi: Senior (78) aus Markt geworfen – Kunden reagieren entsetzt
Verbraucher

FFP2-Pflicht bei Aldi: Senior (78) aus Markt geworfen – Kunden reagieren entsetzt

Welche Masken wo getragen werden müssen, ist oft nicht so recht eindeutig. Ein Rentner aus Baden-Württemberg weiß es jetzt: Trotz OP-Maske setzte man ihn bei Aldi …
FFP2-Pflicht bei Aldi: Senior (78) aus Markt geworfen – Kunden reagieren entsetzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.