Gefahr für Allergiker

Rewe-Rückruf: Beliebte Schokolade bei Rewe zurückgerufen

Eine Schokolade, die bei Rewe verkauft wurde, wird aktuell zurückgerufen. In der Verpackung kann sich ein falscher Inhalt befinden. Der Rückruf kommt genau zur Weihnachtszeit.

  • Aktuell wird eine Schokolade zurückgerufen.
  • Diese wurde bei der Supermarktkette Rewe verkauft.
  • Das entsprechende Produkt kann zurückgegeben werden.

Konstanz - Gerade seit dem ersten Advent steht Schokolade bei vielen noch weiter oben auf der Einkaufsliste. Doch aktuell ist Vorsicht geboten: Die SC Swiss commercial GmbH informierte am 4. Dezember, dass sie eine Schokolade aus ihrem Hause zurückruft - vorsorglich, heißt es.

Gefahr für Allergiker: Schokolade von Rewe-Hausmarke zurückgerufen

Bei der Schokolade handelt es sich um die Hausmarke der Supermarktkette Rewe. Hintergrund des Rückrufes ist, dass ein falscher Inhalt in die Packungen gelangt sein könnte. Wie der Hersteller schreibt, ist die Verwendung einer falschen Verpackung der Grund für den Rückruf: „Fälschlicherweise wurde für die Sorte 'Bio Mandelkrokant' die Verpackung der 'Bio Edelvollmilch-Schokolade' eingesetzt“, so die Firma. Besonders Allergikern wird deshalb dringend vom Verzehr der Schokolade abgeraten.

Diese Schokolade ist vom Rückruf betroffen

Betroffen von dem Rückruf ist die „Rewe Bio Schweizer Edelvollmilchschokolade“ mit dem Mindeshaltbarkeitsdatum 24. August 2020 und der Chargennummer 1306064B. Beide Informationen finden Kunden auf der Verpackung der Schokolade.

Allerdings sei nur eine sehr begrenzte Zahl der falsch verpackten Schokotafeln in den Handel gelangt, heißt es weiter. Mittlerweile seien die Märkte informiert worden und die entsprechende Leckerei sei aus den Regalen genommen worden. Alle anderen Chargen der Edevollmilch-Schokolade seien nicht betroffen und könnten ohne Probleme verzehrt werden, heißt es.

REWE Bio Schweizer Edelvollmilchschokolade

Ökotest Schokolade: Beliebte Marke fällt bei Mineralöl-Test komplett durch. 

Erstickungsgefahr droht derzeit außerdem bei einer bei Kindern besonders beliebten Süßigkeit. Eltern sollten das Produkt sofort aus der Reichweite der Kleinen entfernen. 

Ein Mann macht bei einem Produkt von Rewe eine grenzwertige Entdeckung. Nun bittet er das Unternehmen um Aufklärung - Rewe reagiert sofort. Eher amüsant ist hingegen die folgende Entdeckung, die eine Rewe-Kundin im Bild festgehalten hat. Jetzt hat eine Kundin einen sehr gefährlichen Fund in einem Rewe-Lebensmittel gemacht. Der Supermarkt reagierte sofort. Wegen des falsch ausgewiesenen Verbrauchsdatums wird ein Wildlachs-Produkt zurückgerufen.

Ein Gewürz-Hersteller warnt vor einem seiner Produkte. Es gibt deshalb einen Rückruf für Oregano, bei dem potentiell gesundheitsschädliche Stoffe festgestellt wurden.

Rubriklistenbild: © dpa / Oliver Berg

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

ZDF-Doku wirft Netto Erdbeeren-Täuschung vor - werden die Kunden betrogen?

Sternekoch Nelson Müller deckt in der ZDF-Doku Lebensmittelreport bei Erdbeeren von Discounter Netto eine mutmaßliche Verbrauchertäuschung auf. 
ZDF-Doku wirft Netto Erdbeeren-Täuschung vor - werden die Kunden betrogen?

WhatsApp in Deutschland plötzlich ohne eine nützliche Funktion

WhatsApp hat eine beliebte Funktion im Messenger abgeschafft. Welche andere Funktion unberührt bleibt, lesen Sie hier. 
WhatsApp in Deutschland plötzlich ohne eine nützliche Funktion

Rückruf: Hersteller warnt vor Alltags-Gewürz - Verzehr kann schädlich sein

Wie ein beliebter Gewürzhersteller nun erklärt, sollten Verbraucher die Finger von einem bestimmten Produkt lassen. Es kann gesundheitschädlich sein. 
Rückruf: Hersteller warnt vor Alltags-Gewürz - Verzehr kann schädlich sein

WhatsApp: Hat es „Hacker“ Tobias Mathis auf die Daten der Nutzer abgesehen? 

Auf WhatsApp sorgt Tobias Mathis für Aufsehen. Wer ist der Mann? Ist er ein Hacker? Oder handelt es sich um einen Virus? Das steckt dahinter.
WhatsApp: Hat es „Hacker“ Tobias Mathis auf die Daten der Nutzer abgesehen? 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.