Helfer mit Zeichentrick-Aufdruck

Rückruf! Schwimmflügel „nicht weiter benutzen“ - Große Gefahr für Kinder droht

Schwimmflügel mit dem Aufdruck einer beliebten Comic-Figur stellen eine Sicherheitsgefahr für Kinder dar (Symbolbild)
+
Schwimmflügel mit dem Aufdruck einer beliebten Comic-Figur stellen eine Sicherheitsgefahr für Kinder dar (Symbolbild).

Eltern aufgepasst: Wer von der Warenhaus-Kette Woolworth Schwimmflügel gekauft hat, sollte Produktwarnung dringend beachten. Kindern droht im schlimmsten Fall das Ertrinken.

  • Feuerwehrmann Sam ist eine bei Kindern beliebte Comicfigur.
  • Bei Schwimmflügeln mit einem solchen Aufdruck besteht eine Sicherheitsgefahr.
  • Das Produkt der Kaufhaus-Kette „Woolworth“ wird einem Rückruf* unterzogen.

Fürth - Schwimmflügel helfen Babys und Kindern dabei, sich schon im frühen Alter im Wasser zu bewegen und das Schwimmen zu lernen. Richtig angezogen sorgt das Utensil schließlich dafür, dass der Nachwuchs aufgrund der Luftkammern an der Wasseroberfläche bleibt und nicht untergeht.

Schwimmflügel als Sicherheitsgefahr: Rückruf, weil Kinder ertrinken können

Wenn diese Eigenschaft nicht mehr gewährleistet ist, stellt das ein großes Sicherheitsproblem dar. Bei einem Produkt des Anbieters Sambro International Ltd. ist diese Eltern-Sorge nun Realität geworden: Denn die Kaufhauskette „Woolworth“ mit rund 400 Filialen in Deutschland muss Schwimmflügel einem Rückruf unterziehen.

Die Aktion betrifft aus Plastik gefertigte Helferlein für das kühle Nass, die mit einem Aufdruck der beliebten Comicfigur „Feuerwehrmann Sam“ versehen sind. Wie der international tätige Hersteller mit deutschem Sitz in Fürth/Franken kommuniziert hat, können sich die Ventile des Schwimmflügel-Produktes selbständig öffnen, daher könne die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden.

Kunden, die das fehlerbehaftete Produkt bereits erworben haben, werden gebeten, die Schwimmflügel nicht weiter zu benutzen: Es handelt sich um den Artikel mit der Auftragsnummer 236814/00 und der EAN 5055114394021. Der Preis bei den Woolworth-Filialen betrug 2,99 Euro. In den Läden kann der Artikel zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet.

Video: Warum es leichtsinnig ist, Babys ohne Schwimmflügel in den Pool zu lassen

Auch Aldi muss bundesweit einen Rückruf ausführen, bei dem auch Kinder in Gefahr sind - eine tragische Verwechslungsgefahr droht. (PF) *Merkur.de ist ein Angebot des Ippen Digital Netzwerks.

Auch interessant: Diese Branchen verzeichnen die meisten Rückrufe*

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Erhöhte Gebühren - So holen Sie sich ihr Geld zurück
Verbraucher

Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Erhöhte Gebühren - So holen Sie sich ihr Geld zurück

Sparkasse und Co. erhöhen ihre Kontogebühren. Verbraucherschützer wollen Kunden nun dabei helfen, ihr Geld von der Bank zurückzubekommen.
Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Erhöhte Gebühren - So holen Sie sich ihr Geld zurück
Aldi verkündet große Neuerung im Online-Shop – neue Produkte im Angebot
Verbraucher

Aldi verkündet große Neuerung im Online-Shop – neue Produkte im Angebot

Große Änderung bei Aldi: Der Discounter macht Schluss mit seinem E-Shop „Aldi liefert“. Stattdessen starten Nord und Süd jetzt einen gemeinsamen Onlineshop – mit neuem …
Aldi verkündet große Neuerung im Online-Shop – neue Produkte im Angebot
Düstere Wetter-Prognose: Bahnt sich ein Rekord-Winter in Deutschland an?
Verbraucher

Düstere Wetter-Prognose: Bahnt sich ein Rekord-Winter in Deutschland an?

Durch das Netz geistern aktuell wieder sehr viele Wetter-Prognosen. Manche sprechen von einem Rekord-Winter. Meteorologe Dominik Jung ordnet die Aussagen ein.
Düstere Wetter-Prognose: Bahnt sich ein Rekord-Winter in Deutschland an?
Sparkasse: Perfider Betrug hat es aktuell auf viele Kunden abgesehen
Verbraucher

Sparkasse: Perfider Betrug hat es aktuell auf viele Kunden abgesehen

Die Verbraucherzentrale NRW warnt aktuell vor einer neuen Phishing-Masche. Davon betroffen sind Kunden der Sparkasse.
Sparkasse: Perfider Betrug hat es aktuell auf viele Kunden abgesehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.