1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Verbraucher

Beliebtestes Tiefkühlprodukt: Studie überrascht – Gewinner ist nicht die Pizza

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabienne Schimbeno

Kommentare

Eine neue Verbraucher-Studie liefert verblüffende Ergebnisse: Wenn Kunden in die Tiefkühltruhe greifen, wählen sie nicht immer Pizza – sondern offenbar bevorzugt dieses Produkt:

Wir alle kennen das: Wenn‘s beim Kochen mal schnell gehen muss, greifen Kunden von Aldi* und Co. gerne mal zu Produkten aus der Tiefkühltruhe. Wie die Verbrauchs- und Medienanalyse VuMA aus dem Jahr 2021 jetzt aber gezeigt hat, muss es gar nicht immer so ungesund sein. Denn die Deutschen bevorzugen besonders ein Tiefkühlprodukt. HEIDELBERG24* berichtet über das unerwartete Ergebnis:

DiscounterAldi
HauptsitzEssen
Gründung1961, Essen
GründerKarl und Theo Albrecht
Anzahl der Standorte11.235

Verbraucher-Studie zeigt: Beliebtheit der Tiefkühlpizza sinkt

Wenn es um die Frage geht, welches Tiefkühlprodukt die Deutschen am liebsten kaufen, würden die meisten sicher auf Pizza tippen. Das italienische Gericht geht schnell und schmeckt zudem auch noch gut. Aber Fehlanzeige:

Die Pizza bzw. das Pizza-Baguette belegen bei der Verbrauchs- und Medienanalyse mit rund 44 Prozent nur den dritten Platz. Noch im vergangenen Jahr gaben mehr Leute an, Tiefkühlpizza zu kaufen. Laut Angaben von t-online.de befand sich die Tiefkühlpizza in den Jahren 2019 und 2020 noch auf Platz zwei der beliebtesten Tiefkühlprodukte.

Dieses Tiefkühlprodukt kaufen die Deutschen am liebsten

In der Umfrage von 2021 schnappen sich tiefgekühlte Kräuter den zweiten Platz. Allerdings liegen sie mit 45 Prozent nur knapp vor den Tiefkühlpizzen. Platz vier teilen sich Geflügel und anderes Fleisch. Sie zählen mit rund 43 Prozent zur beliebten Tiefkühlware der Deutschen.

Spitzenreiter ist das Tiefkühl-Gemüse. Mit über 65 Prozent läuft die gesunde Kost den übrigen Tiefkühlprodukten deutlich den Rang ab. Dabei spielt es keine Rolle, ob Erbsen, Brokkoli oder Gemüsemischungen: Die Befragten gaben an, mehrmals im Monat Tiefkühl-Gemüse zu verwenden.

Wie gesund ist Gemüse aus der Tiefkühltruhe?

Doch wie gesund ist das gefrorene Gemüse eigentlich? Öko-Test hat in der Vergangenheit reine Gemüsesorten getestet.* Von 21 untersuchten Tiefkühlerbsen verschiedener Marken erhielten alle die Bestnote. Auch in einem weiteren Test asiatischer Gemüsepfannen schnitten die untersuchten Produkte gut ab: In keiner der getesteten Gemüsepfannen konnten gefährliche Pestizide oder Krankheitserreger festgestellt werden.

Grundsätzlich gilt: Tiefkühl-Gemüse ist natürlich nicht mit frischem Gemüse zu vergleichen. Das zeigt sich insbesondere im Geschmack. Allerdings soll das gefrorene Grünzeug in der Regel mehr Vitamine als frisches Gemüse enthalten. Das liegt daran, dass Tiefkühl-Gemüse schockgefroren wird.

Aldi: Schlechte Nachrichten für Kunden – rund 400 Produkte werden teurer

Vitamine gelten als sehr licht- und hitzeempfindlich. Wenn frisches Gemüse, zum Beispiel, länger liegt oder höheren Temperaturen ausgesetzt ist, gehen mehr Vitamine verloren. Bei Tiefkühl-Gemüse ist das nicht der Fall. Durch das Schockfrosten bleiben die Vitamine und Mineralien möglichst erhalten.

Aldi-Kunden gehen harten Zeiten entgegen: Der Discounter erhöht seine Preise* – rund 400 Produkte sind davon betroffen. Auch beliebte Lebensmittel werden wieder knapper.* Es gibt aber auch gute Nachrichten: In einigen Discountern könnte bald schon die Maskenpflicht fallen* – das gilt jedoch nicht für jedes Bundesland. (fas) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare