Besonderheit bei der Rückgabe

Wurst-Rückruf: Einige Menschen sollten sie besser nicht essen

Vorsicht bei der Wurst – ein Produkt ist aktuell von einem Rückruf betroffen.
+
Vorsicht bei der Wurst – ein Produkt ist aktuell von einem Rückruf betroffen.

Würstchen-Fans aufgepasst: Aufgrund einer Verwechselung ist aktuell eine Wurst von einem Rückruf betroffen. Einige Kunden sollten vor dem Verzehr zweimal hinsehen.

Dortmund – Der Sommer ist zwar für dieses Jahr beendet, doch eine Wurst geht immer, oder? Bei einer Bratwurst sollten Kundinnen und Kunden allerdings genau hinsehen, sie ist von einem Rückruf betroffen und sollte nicht von jedem gegessen werden.

Bei einem Produkt des Herstellers Tofutown.com GmbH kam es zu einer Verwechslung der Banderolen. Daher ist die Viana Real Jumbos fälschlicherweise als Viana Veggiefresh Bratwurst ausgezeichnet.
Der Rückruf der Wurst ist vor allem für Kunden interessant, die mit einer Lebensmittelallergie zu kämpfen haben, weiß RUHR24.*

Kunden können den betroffenen Artikel an den Hersteller zurücksenden. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neuerung für DHL-Kunden: Paketdienst bietet neue Digital-Option an
Verbraucher

Neuerung für DHL-Kunden: Paketdienst bietet neue Digital-Option an

Pakete mit DHL versenden und empfangen ist nicht erst seit Corona mehr als gefragt. Kein Wunder, dass der erfolgreiche Postdienstleister seinen Service immer weiter …
Neuerung für DHL-Kunden: Paketdienst bietet neue Digital-Option an
Corona-Schnelltest kaufen: Hier gibt es die Selbsttests für zuhause
Verbraucher

Corona-Schnelltest kaufen: Hier gibt es die Selbsttests für zuhause

Corona-Schnelltests können mittlerweile zuhause durchgeführt werden. Die Selbsttests gibt es online, im Supermarkt und in Drogerieläden zu kaufen. Ein Überblick.
Corona-Schnelltest kaufen: Hier gibt es die Selbsttests für zuhause
Aus Sorge um Krebspatienten - Arzt pro 2G in Supermärkten: „Überlebenschancen können drastisch sinken“
Verbraucher

Aus Sorge um Krebspatienten - Arzt pro 2G in Supermärkten: „Überlebenschancen können drastisch sinken“

Ungeimpfte müssen angesichts hoher Corona-Zahlen mit mehr Einschränkungen rechnen. Ein Arzt fordert nun, sie auch aus Supermärkten zu verbannen.
Aus Sorge um Krebspatienten - Arzt pro 2G in Supermärkten: „Überlebenschancen können drastisch sinken“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.