Endlich

Abfluss stinkt: Universal-Hausmittel sorgt schnell erneut für frische Luft

Gegen einen stinkenden Abfluss hilft ein simples Hausmittel.
+
Gegen einen stinkenden Abfluss hilft ein simples Hausmittel.

Um einen stinkenden Abfluss wieder geruchlos zu machen, braucht es meist keine chemischen Reiniger - ein Hausmittel, das jeder Zuhause hat, erfüllt den gleichen Zweck.

Wenn es komisch aus dem Abfluss riecht, kann dies verschiedene Ursachen haben: von Haaren, Essensresten, Fett bis hin zu stehendem Wasser ist vieles möglich. Erst wenn der Quell des Miefs entdeckt und behoben wurde, sollten Sie sich daran machen, gegen den Geruch selbst vorzugehen. Aber was hilft hier am besten? Schließlich ist die Auswahl an Abflussreinigern aus der Drogerie riesig. Dabei sind die Chemiekeulen in diesem Fall meist gar nicht nötig. Ein Hausmittel, das jeder bei sich Zuhause hat, macht dem Mief aus dem Abfluss im Nu den Garaus.

Abfluss stinkt: Dieses Hausmittel sorgt für Abhilfe

Hausmittel gibt es viele: Natron, Soda, Essig, Zitronensäure sind die Klassiker unter ihnen. Aber während nicht jeder Natron Zuhause hat, gibt es ein Hausmittel, dass in keinem Heim fehlen darf: Salz. Es macht nicht nur Speisen schmackhaft, sondern ist auch an anderen Stellen im Haushalt von großem Nutzen.

Mit merkwürdigen Gerüchen aus der Spüle macht es zum Beispiel kurzen Prozess: Kippen Sie einfach zwei Esslöffel Salz in den Abfluss und warten Sie eine halbe Stunde lang. Danach einmal mit Wasser nachspülen - schon gehört der Mief der Geschichte an.

Auch interessant: Abfluss reinigen: Dank dieser Hausmittel ist Schluss mit Verstopfungen.

Für diese Dinge können Sie Salz im Haushalt anwenden

Salz hat aber noch viele weitere Anwendungsmöglichkeiten - mal abgesehen von der Küche. Testen Sie doch einmal einen dieser Tricks:

  • Kalkflecken entfernen: Wenn Sie von weißen Rändern an Küchen- oder Badarmaturen genervt sind, müssen Sie sich nicht länger damit rumschlagen. Geben Sie etwas Zitronensaft auf die Stellen, streuen Sie Salz darüber und lassen Sie es einwirken. Nach einer Weile spülen Sie die Hausmittel einfach ab und die Kalkflecken sind verschwunden.
  • Kerzen-Leben verlängern: Mit etwas Salz am Docht haben Sie länger etwas von Ihren Kerzen. Das Salz verlangsamt nämlich die Verbrennung.
  • Bügeleisen reinigen: Mischen Essig mit Salz und erhitzen Sie das neu erstellte Reinigungsmittel. Sobald es zu einer angenehmen Temperatur abgekühlt ist, tränken Sie ein Küchentuch darin und reiben damit die Sohle des Bügeleisens ab. Anschließend spülen Sie alles mit etwas Haushaltsessig nach.

Lesen Sie auch: Darum ist Backpulver ein absolutes Wundermittel im Haushalt.

Ausgerechnet auf der Zielgeraden des für den Handel so wichtigen Weihnachtsgeschäfts kommt es bundesweit zu einer Störung bei Kartenzahlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Welche Sträucher und Hecken müssen jetzt geschnitten werden?

Viele Sträucher und Hecken brauchen im Herbst einen Rückschnitt, damit sie im nächsten Frühjahr wieder schön austreiben können. Aber welche sind betroffen?
Welche Sträucher und Hecken müssen jetzt geschnitten werden?

Mit der simplen wie genialen 10-30-Regel wird Ihre Wohnung wieder ordentlich

Sie wollen Ihre Wohnung ordentlich und sauber bekommen? Dann sollten Sie ein Detail nicht vergessen - es hat etwas mit der Zeit zu tun. Hier der simple Trick.
Mit der simplen wie genialen 10-30-Regel wird Ihre Wohnung wieder ordentlich

Wann und wie werden Strauchrosen geschnitten?

Damit Strauchrosen eine tolle Blüte haben, müssen sie regelmäßig geschnitten werden. Wann im Frühjahr und Herbst die Rosenschere zum Einsatz kommt, erfahren Sie hier.
Wann und wie werden Strauchrosen geschnitten?

So reinigen Sie mit Hausmitteln Ihre Toilette im Handumdrehen von braunen Ablagerungen

Ums Kloputzen reißt sich keiner. Doch wenn braune Ablagerungen die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Welche Hausmittel helfen, lesen Sie hier.
So reinigen Sie mit Hausmitteln Ihre Toilette im Handumdrehen von braunen Ablagerungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.