Sendungsbenachrichtigung

Amazon-Bote schreibt Zettel an Kunden, der sich gewaschen hat: "Es kann nicht sein, dass..."

+
Täglich sollen tausende von Amazon-Paketen den Weg zu ihren Besitzern finden - dabei läuft nicht immer alles reibungslos. (Symbolbild)

Ein Amazon-Bote stand vor verschlossenen Türen als er ein schweres Paket ausliefern sollte. In einer Notiz ließ er deshalb seinem Ärger freien Lauf ...

Oft ist es anders herum: Die Kunden beschweren sich über Paketboten, die ihre Bestellung nicht ausliefern, obwohl sie Zuhause sind oder an seltsamen Orten ablegen, wo sie von jedermann gestohlen werden können. Doch auch die Zulieferer haben oft genug Grund, sich über Kunden aufzuregen. Ein Amazon-Bote zum Beispiel holte nun zum Rundumschlag gegen einen Kunden aus.

Amazon-Bote in Rage, weil Klingel nicht funktioniert

Zu sehen ist die Nachricht des Amazon-Boten auf einem Benachrichtigungszettel, der den Kunden informieren sollte, dass das Paket zugestellt wurde, aber nicht abgegeben werden konnte. Darauf beschwert sich der Bote: "Lasst eure S****ßklingel reparieren, es kann nicht sein, dass ich das Gebäude hoch und runter laufen muss mit eurem s****ß Drucker."

Tapetenwechsel gefällig? Im Onlineshop von Segmüller finden Sie garantiert die richtigen Möbel für Ihr Zuhause!*

Beim Adressaten scheint es sich ausgerechnet um ein Bürogebäude des Versandhauses Otto in Berlin zu handeln. Ob der Zettel allerdings tatsächlich von einem Amazon-Boten an Otto verfasst wurde oder ob es sich um ein Fake handelt, dass zum Spaß verfasst wurde, ist nicht bekannt. Jedoch wurde die Notiz auf dem Instagram-Account "notesofberlin" geteilt, wo täglich zahlreiche, ähnliche Zettel gepostet werden.

Auch interessant: Amazon-Kundin schockiert über Paketboten - der stellt widerliche Lieferung zu.

Sogar Moderatorin Ruth Moschner reagierte auf den Post und meinte: "Wusste gar nicht, dass die bei Amazon Zettel haben. Bei uns wird das Paket irgendwo abgegeben und mit etwas Glück findet man heraus, wo!" Auch andere Nutzer üben Kritik an dem Amazon Boten: "Ok … Job vielleicht wechseln?!" oder "Augen auf bei der Jobsuche", heißt es da nur.

Manch einer versucht die Sache aber auch differenziert zu sehen: "Ich kann den Ärger schon verstehen - aber der Empfänger konnte ja auch nicht ahnen, dass er es diesmal ausgerechnet mit einem der wenigen AL-Zusteller zu tun hat, der sich überhaupt die Mühe macht..."

Video: Dreiste Aktion - Hermes-Bote wirft Paket auf den Balkon

Lesen Sie auch: DHL-Bote weigert sich, Paket auszuliefern - seine Begründung ist total menschlich.

*Werblicher Link

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Backöfen bei Stiftung Warentest: Ein "schwarzes Schaf" ist dabei

Stiftung Warentest hat elektrische Einbaubacköfen getestet. Das Urteil: Einige von ihren backten sehr gut - und einer stellte sich als "schwarzes Schaf" heraus. 
Backöfen bei Stiftung Warentest: Ein "schwarzes Schaf" ist dabei

Putz-Trick: So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette endlich los

Ums Kloputzen reißt sich keiner. Doch wenn braune Ablagerungen die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Welche Hausmittel helfen, lesen Sie hier.
Putz-Trick: So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette endlich los

Abfluss reinigen: Dieses Hausmittel reinigt Ihre verstopften Rohre problemlos

Es ist eines der nervigsten Probleme im Haushalt: verstopfte Rohre. Allerdings gibt es ein Hausmittel, das den Abfluss im Nu frei macht.
Abfluss reinigen: Dieses Hausmittel reinigt Ihre verstopften Rohre problemlos

Dekorputz kreuzweise und satt auftragen

An das Verputzen von Wänden wagen sich selbst begeisterte Heimwerker manchmal nicht. Dabei sind gebrauchsfertige Produkte sogar etwas für Anfänger.
Dekorputz kreuzweise und satt auftragen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.