Sendungsbenachrichtigung

Amazon-Bote schreibt Zettel an Kunden, der sich gewaschen hat: "Es kann nicht sein, dass..."

+
Täglich sollen tausende von Amazon-Paketen den Weg zu ihren Besitzern finden - dabei läuft nicht immer alles reibungslos. (Symbolbild)

Ein Amazon-Bote stand vor verschlossenen Türen als er ein schweres Paket ausliefern sollte. In einer Notiz ließ er deshalb seinem Ärger freien Lauf ...

Oft ist es anders herum: Die Kunden beschweren sich über Paketboten, die ihre Bestellung nicht ausliefern, obwohl sie Zuhause sind oder an seltsamen Orten ablegen, wo sie von jedermann gestohlen werden können. Doch auch die Zulieferer haben oft genug Grund, sich über Kunden aufzuregen. Ein Amazon-Bote zum Beispiel holte nun zum Rundumschlag gegen einen Kunden aus.

Amazon-Bote in Rage, weil Klingel nicht funktioniert

Zu sehen ist die Nachricht des Amazon-Boten auf einem Benachrichtigungszettel, der den Kunden informieren sollte, dass das Paket zugestellt wurde, aber nicht abgegeben werden konnte. Darauf beschwert sich der Bote: "Lasst eure S****ßklingel reparieren, es kann nicht sein, dass ich das Gebäude hoch und runter laufen muss mit eurem s****ß Drucker."

Beim Adressaten scheint es sich ausgerechnet um ein Bürogebäude des Versandhauses Otto in Berlin zu handeln. Ob der Zettel allerdings tatsächlich von einem Amazon-Boten an Otto verfasst wurde oder ob es sich um ein Fake handelt, dass zum Spaß verfasst wurde, ist nicht bekannt. Jedoch wurde die Notiz auf dem Instagram-Account "notesofberlin" geteilt, wo täglich zahlreiche, ähnliche Zettel gepostet werden.

Auch interessant: Amazon-Kundin schockiert über Paketboten - der stellt widerliche Lieferung zu.

Sogar Moderatorin Ruth Moschner reagierte auf den Post und meinte: "Wusste gar nicht, dass die bei Amazon Zettel haben. Bei uns wird das Paket irgendwo abgegeben und mit etwas Glück findet man heraus, wo!" Auch andere Nutzer üben Kritik an dem Amazon Boten: "Ok … Job vielleicht wechseln?!" oder "Augen auf bei der Jobsuche", heißt es da nur.

Manch einer versucht die Sache aber auch differenziert zu sehen: "Ich kann den Ärger schon verstehen - aber der Empfänger konnte ja auch nicht ahnen, dass er es diesmal ausgerechnet mit einem der wenigen AL-Zusteller zu tun hat, der sich überhaupt die Mühe macht..."

Video: Dreiste Aktion - Hermes-Bote wirft Paket auf den Balkon

Lesen Sie auch: DHL-Bote weigert sich, Paket auszuliefern - seine Begründung ist total menschlich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anwohner in Rage wegen "Köter" der Nachbarn: "Wenn ihr schon so faul seid..."

In Berlin echauffiert sich ein Anwohner über seine Nachbarn. Die sind seiner Meinung nach etwas faul, was den eigenen Hund betrifft. Seinen Ärger macht er öffentlich.
Anwohner in Rage wegen "Köter" der Nachbarn: "Wenn ihr schon so faul seid..."

Diese Geheimwaffe macht Kalkablagerungen in der Dusche den Garaus

Kalk in der Dusche? Darauf hat niemand Lust. Mit einer kleinen Geheimwaffe sorgen Sie dafür, dass diese fiesen Ablagerungen keine Chance haben.
Diese Geheimwaffe macht Kalkablagerungen in der Dusche den Garaus

In fünf simplen Schritten zum sauberen Backblech - so funktioniert's

Das Backblech wird in der Küche ziemlich in Mitleidenschaft gezogen - Verkrustungen und Fettspritzer haften der Oberfläche an. So bekommen Sie es blitzschnell sauber.
In fünf simplen Schritten zum sauberen Backblech - so funktioniert's

Frau entdeckt diese mysteriöse Tür an der Wand - User sehen darin Erschreckendes

Eigentlich wollte eine Frau aus Australien bloß Tipps, wie sie eine Tür in ihrer neuen Wohnung dekorieren könnte. Stattdessen reagierten Internetnutzer panisch.
Frau entdeckt diese mysteriöse Tür an der Wand - User sehen darin Erschreckendes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.