Ungeziefer im Haushalt

Ameisen in der Wohnung: Ein Grund zur Mietminderung?

+
Eine Ameisenplage in der Wohnung sind kein Grund für eine Mietminderung.

Sie sind klein, krabbeln überall entlang und können auch lästig werden: Ameisen. Gerade in den eigenen vier Wänden droht das Insekt zur Plage werden. Eine Mietminderung ist jedoch nicht automatisch möglich.

Treten Ameisen in der Wohnung auf, mag das für die betroffenen Mieter lästig sein. Zu einer Mietminderung berechtigt dies jedoch meistens nicht. Darauf weist der Vermieterverband Haus & Grund Deutschland hin.

Eine Mietminderung kommt nur dann in Betracht, wenn Ameisen in größerer Zahl auftreten und hierdurch die Möglichkeit zur Nutzung der Wohnung erheblich eingeschränkt wird. Zudem darf der Mieter den Ameisenbefall nicht selbst verschuldet haben.

Muss der Vermieter die Ameisenplage beseitigen, hat er die Kosten hierfür selber zu tragen. Nur wenn eine Ungezieferbekämpfung regelmäßig erfolgen muss, können die Kosten dafür über die Betriebskostenabrechnungen auf die Mieter umgelegt werden.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau schwört auf diesen Trick, der jede Toilette von Kalk befreit

Trotz aller Pflege bilden sich Kalkablagerungen in der Toilette? Das ist natürlich ärgerlich - aber muss nicht von Dauer sein. Eine Frau offenbarte ihren Trick.
Frau schwört auf diesen Trick, der jede Toilette von Kalk befreit

Frau plagt sich mit Schimmel in der Dusche - bis sie diesen Trick entdeckt

Schimmel in der Dusche ist nicht nur unschön, sondern auch ein Gesundheitsrisiko. Eine Frau hat nun einen genialen Tipp bereit, die Sporen loszuwerden.
Frau plagt sich mit Schimmel in der Dusche - bis sie diesen Trick entdeckt

Dank dieser Hausmittel glänzt Ihr Edelstahl stets wie neu

Edelstahl so weit das Auge reicht: So ist es zumindest in vielen Haushalten der Fall. Damit das Material schön glänzt, muss es gereinigt werden - Hausmittel helfen.
Dank dieser Hausmittel glänzt Ihr Edelstahl stets wie neu

"An den Vollpfosten": Anwohner zieht Taschentuch-Messie zur Rechenschaft

Wer hat schon gerne einen Haufen Taschentücher vor der Haustür? Ein Anwohner in Berlin zumindest nicht - und das bringt er auch deutlich zum Ausdruck.
"An den Vollpfosten": Anwohner zieht Taschentuch-Messie zur Rechenschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.