Buntes Beet

Anemonen und Astern: Farbtupfer für den Herbstgarten

+
Herbstanemonen gedeihen an halbschattigten Plätzen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Die kalten Temperaturen setzen vielen Pflanzen zu. Dennoch müssen Hobbygärtner nicht auf Farbe verzichten. Einige Stauden lassen sich noch immer in den Boden setzen.

Bad Honnef (dpa/tmn) - Für einen bunten Herbstgarten ist es nicht zu spät. Einige Pflanzenstauden können Hobbygärtner auch jetzt noch in den Boden setzen. Dafür brauche es lediglich einen professionellen Frostschutz, rät der Bundesverband Garten- und Landschaftsbau (BGL) in Bad Honnef.

Hierzu sollte der Wurzelbereich mit einer Schicht Herbstlaub und Kompost abgedeckt werden. Farbtöne von Weiß bis Rot bringen Herbstanemonen wie die Anemone japonica, Anemone hupehensis oder Anemone tomentosa. Sie blühen bis zum Spätherbst. Herbstastern überziehen die Beete mit weißen, pupurnen, violetten oder blauen Blüten.

Da gibt es zum Beispiel die Glattblatt-Aster (Aster novi-belgii) oder die Teppich-Myrten-Aster (Aster pansos 'Snowflurry'). Ihre Blütezeit dauert bis zum November. In den Farben Pink, Rot oder Violett erblühen die Prachtspieren (Astilbe) am besten an schattigen Plätzen. Sie gehören zu den Steinbrechergewächsen (Saxifragaceae) und gedeihen auch an Teichen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf welche Fristen Mieter achten sollten

Ob Rückzahlung der Mietkaution oder Erstattung einer Schönheitsreparatur - wollen Mieter Ansprüche gegen den Vermieter erheben, sind sie an Fristen gebunden. Oft bleibt …
Auf welche Fristen Mieter achten sollten

Dreist: Amazon-Bote legt Paket an unmöglichem Ort ab

Und da haben wir wieder einen Fall, bei dem sich ein Bote einen kreativen Ablageort für sein Paket ausgesucht hat: Dieses Mal betrifft es einen britischen Kunden.
Dreist: Amazon-Bote legt Paket an unmöglichem Ort ab

Wurzelballen der Azalee sollte nicht austrocknen

Azaleen sorgen für schöne Farbakzente in den eigenen vier Wänden. Die Zimmerpflanze besitzt jedoch einen empfindlichen Wurzelballen, der nur eine bestimmte Menge Wasser …
Wurzelballen der Azalee sollte nicht austrocknen

Nicht nur Autos sind Schuld: Feinstaub durch Öfen vermeiden

Zwar gelten Fahrzeuge als die größten Verursacher von Feinstaub. Doch auch das Heizen mit Holz sorgt für einen hohen Gehalt der winzigen Partikel in der …
Nicht nur Autos sind Schuld: Feinstaub durch Öfen vermeiden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.