"Es ist wirklich sehr unangenehm..."

Anwohner beschwert sich per Aushang - dann eskaliert die Situation

+
Der Bewohner eines Mietshauses machte seinem Ärger über einen Aushang Luft.

Anstatt das Problem direkt beim Nachbarn anzusprechen, wählte ein Anwohner lieber die öffentliche Variante - mit der Reaktion hatte er wohl eher nicht gerechnet.

In einem unbekannten Wohnhaus entschied sich ein Anwohner dazu, einen Aushang aufzuhängen. Der Grund: Ein Nachbar, der frühmorgendlich des Öfteren unzumutbare Geräusche von sich gibt. Allerdings meldete sich auf den Anhang nicht der Angesprochene.

Anwohner macht seinem Ärger Luft - doch es bleibt nicht bei einem Aushang

"Bitte nicht mehr in den Hinterhof brechen (kotzen)" - So unverblümt beginnt der Aushang, den ein Anwohner in seinem Mietshaus an die Wand heftete. Derzeit macht er auf Facebook die Runde. "Sonst sofortige Meldung an die Hausverwaltung. Vielen Dank!"

Doch anstatt einer Reaktion des Übeltäters meldete sich ein anderer Bewohner des Hauses mit eigenen Informationen. Seiner Meinung nach sind es "R**** & Friends" aus dem 2. Stock, die da nicht an sich halten können. Angeblich "kotzen und pissen diese schon seit Jahren in Hof und Flur! Wird sehr schwer, denen das abzugewöhnen...toi, toi, toi!"

Auch interessant: Dieser Aushang nimmt irrsinnigen Wohnungsmarkt aufs Korn.

Zettel-Diskussion geht weiter - offensichtlich hakt es im Haus an mehreren Stellen

Wer denkt, das Problem sei nun gelöst, täuscht sich aber: Offensichtlich nehmen es nicht nur "R**** & Friends" mit der Rücksicht auf die Nachbarn weniger genau. Laut dem ersten Schreiber können es diese nämlich nicht sein: "Danke für die Info! Aber ich meine nicht R****. Es ist ein Herr, der jeden Morgen um 6 Uhr aus dem Haus geht (wahrscheinlich zur Arbeit) und immer in den Hinterhof kotzt, statt es zu Hause zu machen. Es ist wirklich sehr unangenehm, davon geweckt zu werden."

Ob der Übeltäter aufgrund der öffentlichen Diskussion nun "gefasst" bzw. geläutert ist, ist nicht bekannt.

Lesen Sie auch: Was ist das? Bei dieser Immobilienanzeige sind Leser absolut ratlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Keine Blumen im Wald pflücken

Der erste Waldspaziergang nach einem langen Winter ist etwas Erfreuliches. Doch aufgepasst: Naturfreunde sollten sich keinesfalls angewöhnen, die noch zarten …
Keine Blumen im Wald pflücken

Versicherer darf bei Flammenwerfereinsatz Leistung kürzen

Wenn jemand grob fahrlässig handelt, darf der Versicherer im Schadensfall unter Umständen seine Leistungen kürzen. Klar sollte sein: Der Einsatz eines Flammenwerfers …
Versicherer darf bei Flammenwerfereinsatz Leistung kürzen

Mutter unterliegt jahrelang einem Trugschluss - dann findet sie Wahrheit über Möbelstück heraus

Beim Reinigen des Schränkchens fiel einer Mutter ein unerwartetes Detail am Möbelstück ins Auge. Wie sich herausstellt, war sie einem peinlichen Missverständnis …
Mutter unterliegt jahrelang einem Trugschluss - dann findet sie Wahrheit über Möbelstück heraus

Von wegen Staubtuch: Dieses Hilfsmittel wischt den Fernsehbildschirm lupenrein

Niemand schaut sich sein Fernsehprogramm gerne durch eine dicke Staubschicht an. Doch ein einfaches Tuch reicht oft nicht aus, um die Partikel loszuwerden. 
Von wegen Staubtuch: Dieses Hilfsmittel wischt den Fernsehbildschirm lupenrein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.