Zettel

"Falsch geworfen": DHL-Bote gibt peinliches Malheur zu

Einem DHL-Boten unterlief bei der Zustellung ein kleiner Fehler. (Symbolbild)
+
Einem DHL-Boten unterlief bei der Zustellung ein kleiner Fehler. (Symbolbild)

Bei der Paketzustellung zeigen sich viele Boten recht kreativ. Blöd nur, wenn dabei auch noch ein Missgeschick passiert - so wie einem DHL-Boten vor Kurzem.

Wer glaubt, Online-Bestellungen machen viel weniger Arbeit, als direkt in der Filiale einkaufen zu gehen, hat sich gewältig geschnitten. Nicht selten gestaltet sich die Zustellung von Paketen durch Boten der DHL, Hermes oder anderen Dienstleistern als wahre Schnitzeljagd. Ist der Kunde nämlich nicht Zuhause anzutreffen, müssen diese einen Benachrichtigungszettel ausfüllen, um die Empfänger wissen zu lassen, dass die Zustellung nicht gelungen ist. Stattdessen muss ein alternativer Ablageort - in der Regel beim Nachbarn - angegeben oder das Paket zurück in die Filiale gebracht werden.

Ebenfalls interessant zum Thema: Ein Jodel-Foto aus München fängt einen DHL-Boten beim Pause machen ein - und löst eine hitzige Diskussion aus.

DHL-Bote hinterlässt kryptische Nachricht

Ist beides nicht möglich, kann es schnell mal passieren, dass sich Paketboten andere Möglichkeiten zur Ablage aussuchen: Von Balkon über Mülltonne oder Gießkanne war schon alles dabei. Ein DHL-Bote entdeckte vor Kurzem aber noch einen anderen Ort, an dem er sein "Päckt" - wie er es nannte - ablegen konnte. Auf dem mit Rechtschreibfehlern gespickten Zettel, den er dem Kunden hinterließ, lautete es in etwa: "Ihr Paket ist im Carport. Wo die Audi-Autos stehen. Ein Paket." Mittlerweile macht der Zettel bei "Best of Paketzusteller" auf Facebook die Runde.

Jedoch scheint sich der DHL-Bote in einer Sache geirrt zu haben. Es folgte nämlich ein weiterer Zettel, auf dem er den Adressaten informierte: "Falsch geworfen. Das Paket gehört Ihrem Nachbarn." Ob dies bedeuten soll, dass er von vornherein an der falschen Adresse war oder versehentlich das Paket beim Falschen abgegeben hatte und deshalb nun beim Nachbarn ist, ist nicht ganz klar.

Trotzdem amüsieren sich die User über das Missgeschick des DHL-Boten und finden es "irgendwie echt süß". Vor allem seine Rechtschreibung erinnert viele Nutzer an eigene Erfahrungen mit Paketboten, wie es scheint. Am Ende haben die meisten von ihnen Ihre Pakete trotzdem über Umwege bekommen - und haben nun eine nette Anekdote zu erzählen.

Video: Post soll nicht mehr jeden Tag kommen

Lesen Sie auch: DHL-Bote weigert sich, Paket auszuliefern - seine Begründung ist überaus menschlich.

In Schweinfurt löste ein Paket einen Großeinsatz bei der Post aus. Wegen stinkender Gase mussten mehrere Mitarbeiter in das Krankenhaus eingeliefert werden.

Auch interessant: Zusteller packt aus: So leiden die Paketboten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Keller zweites Mal vermietet: Mieter darf Geld zurückfordern

Wohnungen werden oft zusammen mit einem Kellerraum vermietet. Wird dieser allerdings doppelt vermietet, kann der ursprüngliche Mieter ein Minderungsrecht haben und damit …
Keller zweites Mal vermietet: Mieter darf Geld zurückfordern

Raumklima verbessern: Diese Zimmerpflanzen machen teure Geräte überflüssig

Wenn das Raumklima nicht stimmt, stellen Luftbefeuchter oft eine Lösung dar. Dabei können auch Zimmerpflanzen für eine bessere und vor allem reinere Luft sorgen.
Raumklima verbessern: Diese Zimmerpflanzen machen teure Geräte überflüssig

Ist das noch zu übertreffen? Nachbar stellt sich mit Pingeligkeit bloß

Beim Anblick des Rasens vor der Haustür erwischte es einen Mann vor Kurzem eiskalt. Sein Nachbar hatte sich nämlich daran gemacht, das Gras zu mähen – und zwar sehr …
Ist das noch zu übertreffen? Nachbar stellt sich mit Pingeligkeit bloß

Mieter und Vermieter sollen sich das Renovieren teilen

Das Problem ist keine Seltenheit: Eine Wohnung müsste dringend hergerichtet werden. Aber weder Mieter noch Vermieter sehen sich in der Pflicht. Der Bundesgerichtshof …
Mieter und Vermieter sollen sich das Renovieren teilen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.