Unbedingt darauf achten

Diese Dinge haben im Trockner nichts verloren

Reißverschlüsse an sich überstehen den Trockner recht gut. Doch im aufgeheizten Zustand können Sie dem Rest der Kleidung gefährlich werden und für Löcher sorgen.
1 von 7
Reißverschlüsse an sich überstehen den Trockner recht gut. Doch im aufgeheizten Zustand können Sie dem Rest der Kleidung gefährlich werden und für Löcher sorgen.
Das Waschen und Trocknen von Laufschuhen beeinträchtigt die Materialeigenschaften. Kunststoff- und Gummiteile können sich bei der Hitze verziehen. Deshalb lieber auf den Trockner verzichten.
2 von 7
Das Waschen und Trocknen von Laufschuhen beeinträchtigt die Materialeigenschaften. Kunststoff- und Gummiteile können sich bei der Hitze verziehen. Deshalb lieber auf den Trockner verzichten.
Reine Baumwolljeans können zwar bei niedrigen Temperaturen und Umdrehungszahl in den Trockner gegeben werden, doch die schonendere Methode ist es, sie einfach auf den Kleiderständer zu hängen.
3 von 7
Reine Baumwolljeans können zwar bei niedrigen Temperaturen und Umdrehungszahl in den Trockner gegeben werden, doch die schonendere Methode ist es, sie einfach auf den Kleiderständer zu hängen.
BHs sind empfindliche Wäschestücke. Deshalb sollten Sie ihnen den Trockner ersparen - dort verlieren sie nur an Elastizität und die Farben ergrauen.
4 von 7
BHs sind empfindliche Wäschestücke. Deshalb sollten Sie ihnen den Trockner ersparen - dort verlieren sie nur an Elastizität und die Farben ergrauen.
Zu viel Hitze tut den Socken nicht gut - vor allem, wenn sie Anti-Rutsch-Noppen haben. Dann lassen Sie die Füßlinge lieber am Kleidungsständer trocknen.
5 von 7
Zu viel Hitze tut den Socken nicht gut - vor allem, wenn sie Anti-Rutsch-Noppen haben. Dann lassen Sie die Füßlinge lieber am Kleidungsständer trocknen.
In der Regel können Handtücher schon in den Trockner gegeben werden. Doch landen sie zu oft darin, können Sie einlaufen, sich verziehen oder kratzig werden. Deshalb sollten Sie sie auch einmal auf der Wäscheleine trocknen.
6 von 7
In der Regel können Handtücher schon in den Trockner gegeben werden. Doch landen sie zu oft darin, können Sie einlaufen, sich verziehen oder kratzig werden. Deshalb sollten Sie sie auch einmal auf der Wäscheleine trocknen.
Der Bikini hat im Trockner nichts verloren: Dort werden nämlich die Fasern spröde und verlieren an Elastizität. Genauso wenig sollten Sie Badekleidung auf der Heizung oder in der prallen Sonne trocknen.
7 von 7
Der Bikini hat im Trockner nichts verloren: Dort werden nämlich die Fasern spröde und verlieren an Elastizität. Genauso wenig sollten Sie Badekleidung auf der Heizung oder in der prallen Sonne trocknen.

Der Trockner ist aus dem Haushalt nicht mehr wegzudenken. Doch manchmal zerstört er die Kleidung eher, als das er hilft. Bestimmte Dinge sollten Sie nicht hineingeben.

Es gibt sicherlich Kleidungsstücke, die Sie bisher wie selbstverständlich in den Trockner gegeben haben - Kleidung mit Reißverschlüssen oder Handtücher vielleicht? Doch manchmal ist es ratsam, diese und andere Dinge lieber an der Wäscheleine oder auf dem Wäscheständer trocknen zu lassen. Welche das sind, sehen Sie in der Fotostrecke oben.

Auch interessant: Handtücher richtig waschen - das müssen Sie beachten.

fk

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Wiederverwendbare Kosmetikgegenstände wie Seifenspender oder Döschen können Sie auch in die Spülmaschine geben.
Wiederverwendbare Kosmetikgegenstände wie Seifenspender oder Döschen können Sie auch in die Spülmaschine geben. © dpa/Peter Steffen
Der Napf des Fifis will auch gesäubert werden - wer ihn nicht mit der Hand waschen will, kann ihn auch in die Spülmaschine stellen. Je nach Material sollten Sie auch hier bei den Temperaturen achtgeben.
Der Napf des Fifis will auch gesäubert werden - wer ihn nicht mit der Hand waschen will, kann ihn auch in die Spülmaschine stellen. Je nach Material sollten Sie auch hier bei den Temperaturen achtgeben. © dpa/Volker Dornberger
Wenn der Nachwuchs wochenlang mit den Legosteinen spielt, ist auch hier mal eine Wäsche nötig, um Schmutz loszuwerden. Das lässt sich auch in der Spülmaschine erledigen. Stellen Sie allerdings die Temperaturen nicht zu hoch ein, damit sich der Kunststoff nicht verformt.
Wenn der Nachwuchs wochenlang mit den Legosteinen spielt, ist auch hier mal eine Wäsche nötig, um Schmutz loszuwerden. Das lässt sich auch in der Spülmaschine erledigen. Stellen Sie allerdings die Temperaturen nicht zu hoch ein, damit sich der Kunststoff nicht verformt. © dpa/Jens Kalaene
Im ersten Moment mag es eklig erscheinen, das Schuhwerk dort zu waschen, wo auch das Geschirr hineinkommt. Deshalb sollten Sie Flip Flops auch nicht zusammen mit Besteck & Co. in die Spülmaschine stellen. Befestigen Sie die Flip Flops, damit sie nicht umhergewirbelt werden und stellen Sie eine niedrigere Temperatur ein.
Im ersten Moment mag es eklig erscheinen, das Schuhwerk dort zu waschen, wo auch das Geschirr hineinkommt. Deshalb sollten Sie Flip Flops auch nicht zusammen mit Besteck & Co. in die Spülmaschine stellen. Befestigen Sie die Flip Flops, damit sie nicht umhergewirbelt werden und stellen Sie eine niedrigere Temperatur ein. © dpa/Stephanie Pilick
Metallfilter, wie zum Beispiel an der Dunstabzugshaube, brauchen hin und wieder auch eine Reinigung - also ab damit in die Spülmaschine. Allerdings sollte auch nichts anderes mit ins Gerät. Die Temperatur sollte um die 70 Grad betragen.
Metallfilter, wie zum Beispiel an der Dunstabzugshaube, brauchen hin und wieder auch eine Reinigung - also ab damit in die Spülmaschine. Allerdings sollte auch nichts anderes mit ins Gerät. Die Temperatur sollte um die 70 Grad betragen. © dpa/Oliver Berg
Haarbürsten und -kämme in die Spülmaschine? Auch das funktioniert, solange Sie es nur mit Plastikgegenständen machen. Holz und Naturborsten haben im Geschirrspüler nichts zu suchen. Befreien Sie die Bürsten außerdem vorher von den Haaren.
Haarbürsten und -kämme in die Spülmaschine? Auch das funktioniert, solange Sie es nur mit Plastikgegenständen machen. Holz und Naturborsten haben im Geschirrspüler nichts zu suchen. Befreien Sie die Bürsten außerdem vorher von den Haaren. © dpa/Susann Prautsch
Die Gartensaison ist vorbei und Gartenschere & Co. brauchen eine Generalüberholung? In der Spülmaschine bekommen sie diese. Gartengeräte können zusammen mit anderen Gegenständen wie Flip Flops oder Legosteinen gereinigt werden. Geschirr sollte nicht im gleichen Waschgang in der Spülmaschine sein.
Die Gartensaison ist vorbei und Gartenschere & Co. brauchen eine Generalüberholung? In der Spülmaschine bekommen sie diese. Gartengeräte können zusammen mit anderen Gegenständen wie Flip Flops oder Legosteinen gereinigt werden. Geschirr sollte nicht im gleichen Waschgang in der Spülmaschine sein. © dpa/Patrick Seeger

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wer diesen Schritt beim Heizen vergisst, zahlt bares Geld drauf - und schädigt die Umwelt

Kaltes Wetter hält in Deutschland Einzug und lässt die Menschen wieder ihre Heizungen aufdrehen. Wer allerdings eine Sache vergisst, zahlt drauf.
Wer diesen Schritt beim Heizen vergisst, zahlt bares Geld drauf - und schädigt die Umwelt

Abfluss reinigen: Dieses Hausmittel reinigt Ihre verstopften Rohre problemlos

Es ist eines der nervigsten Probleme im Haushalt: verstopfte Rohre. Allerdings gibt es ein Hausmittel, das den Abfluss im Nu frei macht.
Abfluss reinigen: Dieses Hausmittel reinigt Ihre verstopften Rohre problemlos

Spinnen-Invasion im Herbst: Experte offenbart Detail, das Hausbewohner erschauern lässt

Wer nicht gut auf Spinnen in seinem Zuhause zu sprechen ist, wird sich über dieses Detail, das ein Experte nun offenbart, umso weniger freuen.
Spinnen-Invasion im Herbst: Experte offenbart Detail, das Hausbewohner erschauern lässt

Stiftung Warentest prüft Backöfen: Ein "schwarzes Schaf" ist dabei

Stiftung Warentest hat elektrische Einbaubacköfen getestet. Das Urteil: Einige von ihren backten sehr gut - und einer stellte sich als "schwarzes Schaf" heraus. 
Stiftung Warentest prüft Backöfen: Ein "schwarzes Schaf" ist dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.