Umweltschädigend

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Im Öko-Test fällt Tee oft aufgrund gefährlicher Pestizid-Werte auf – noch dazu werden Arbeiter im Teeanbau massiv ausgebeutet. Wählen Sie stattdessen Bio-Tees aus fairem Handel.
1 von 10
Im Öko-Test fällt Tee oft aufgrund gefährlicher Pestizid-Werte auf – noch dazu werden Arbeiter im Teeanbau massiv ausgebeutet. Wählen Sie stattdessen Bio-Tees aus fairem Handel.
Küchenpapier ist zwar sehr nützlich, wenn Sie bequem etwas abwischen wollen, aber im Prinzip unnötig. Es ist ein reines Wegwerfprodukt und für die Herstellung werden zahlreiche Bäume gefällt.
2 von 10
Küchenpapier ist zwar sehr nützlich, wenn Sie bequem etwas abwischen wollen, aber im Prinzip unnötig. Es ist ein reines Wegwerfprodukt und für die Herstellung werden zahlreiche Bäume gefällt.
Das Billig-Fleisch aus den Supermärkten stammt meist aus der Massentierhaltung – wo Lebewesen auf engsten Raum zusammengepfercht und noch dazu mit Antibiotika vollgepumpt werden.
3 von 10
Das Billig-Fleisch aus den Supermärkten stammt meist aus der Massentierhaltung – wo Lebewesen auf engsten Raum zusammengepfercht und noch dazu mit Antibiotika vollgepumpt werden.
Chemische Reinigungsmittel sorgen oft für Haut- oder Augenreizungen und sind mit ihren Konservierungsstoffen und Bleichmitteln nicht besonders umweltfreundlich. Meistens erfüllen Hausmittel auch ihren Zweck.
4 von 10
Chemische Reinigungsmittel sorgen oft für Haut- oder Augenreizungen und sind mit ihren Konservierungsstoffen und Bleichmitteln nicht besonders umweltfreundlich. Meistens erfüllen Hausmittel auch ihren Zweck.
Sie sind zwar lecker, machen aber meistens nicht satt: Süße Frühstücksflocken wie Schokomüsli oder Cornflakes. Greifen Sie lieber auf Bio-Müsli mit saisonalem Obst und Nüssen zurück.
5 von 10
Sie sind zwar lecker, machen aber meistens nicht satt: Süße Frühstücksflocken wie Schokomüsli oder Cornflakes. Greifen Sie lieber auf Bio-Müsli mit saisonalem Obst und Nüssen zurück.
Häufiger Streitpunkt sind Kaffeekapseln – sie mögen zwar praktisch sein, schädigen aber die Umwelt und sind stark überteuert.
6 von 10
Häufiger Streitpunkt sind Kaffeekapseln – sie mögen zwar praktisch sein, schädigen aber die Umwelt und sind stark überteuert.
Solange nicht vom Arzt verschrieben, sind die meisten Nahrungsergänzungsmittel einfach nur überflüssig: Dazu gehören Vitaminpräparate, Mineralstoffe oder Mittel zur Stärkung des Immunsystems.
7 von 10
Solange nicht vom Arzt verschrieben, sind die meisten Nahrungsergänzungsmittel einfach nur überflüssig: Dazu gehören Vitaminpräparate, Mineralstoffe oder Mittel zur Stärkung des Immunsystems.
Wenn Sie Ihr Pausenbrot oder übriggebliebenes Mittagessen aufbewahren wollen, brauchen Sie keine Frischhaltefolie. Sie können genauso gut Brotdosen und Boxen verwenden.
8 von 10
Wenn Sie Ihr Pausenbrot oder übriggebliebenes Mittagessen aufbewahren wollen, brauchen Sie keine Frischhaltefolie. Sie können genauso gut Brotdosen und Boxen verwenden.

Sie machen viel Müll, sind ungesund oder verschmutzen die Umwelt: Viele Küchenutensilien sind einfach unnötig – in der Fotostrecke sehen Sie, welche es sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau bestellt Gürtel bei Amazon - und ist entsetzt über Lieferung

Mal schnell ein kleines Accessoire bei Amazon bestellen? Das kann womöglich nach hinten losgehen - eine Frau staunte zumindest nicht schlecht über ihr Paket.
Frau bestellt Gürtel bei Amazon - und ist entsetzt über Lieferung

Dieses Kleidungsstück sollten Sie NIE in die Waschmaschine stecken

Wenn Sie dieses Kleidungsstück in die Waschmaschine stecken, werden Sie es bereuen - hier erfahren Sie, um welches es sich handelt.
Dieses Kleidungsstück sollten Sie NIE in die Waschmaschine stecken

Wird Hermes wirklich bald keine Pakete mehr vor meine Haustür liefern?

Täglich beschweren sich Kunden von Lieferdiensten, dass Pakete nicht zugestellt werden. Nun will Hermes eine andere Strategie einschlagen.
Wird Hermes wirklich bald keine Pakete mehr vor meine Haustür liefern?

Ab März eine Blumenwiese statt Rasen anlegen

Blumenwiesen sind pflegeleichte Alternativen zum Rasen. Sie müssen nur ein- bis zweimal im Jahr gemäht werden, und sind dazu noch voller schöner Blüten.
Ab März eine Blumenwiese statt Rasen anlegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.