Blitzeblanke Küche

Mit diesem Hausmittel entfernen Sie Rostflecken auf Edelstahl im Nu

+
Edelstahl-Töpfe setzen schnell Flugrost an.

Wer viel Edelstahl in der Küche hat, kennt ihn zu gut: unliebsamen Flugrost. Alles schrubben bringt nichts? Dann versuchen Sie es mit dieser Methode.

Hartnäckiger Flugrost lässt sich nicht so einfach wegwischen. Vor allem Geräte und Armaturen aus Edelstahl sind gefährdet, oberflächlich Rost anzusetzen. Um diesen zu entfernen, muss man nicht zur Chemiekeule greifen: Es gibt auch andere, natürliche Alternativen.

Günstiges Hausmittel gegen Flugrost

Um Edelstahlflächen von Flugrost zu befreien, können Sie zu Zitronensäure greifen. Sie zählt zu den Fruchtsäuren und gilt als perfekter Rost-Entferner, wie das Portal Homebook berichtet. Wichtig ist allerdings, dass die Säure richtig verdünnt wird, um keine zu ätzende Lösung zu bekommen. Optimal ist eine Mischung, die zu zehn Prozent aus Zitronensäure und zu 90 Prozent aus Wasser besteht.

Video: Putzen ist schlechter für die Gesundheit als Sie dachten

Sie möchten sich neu einrichten? Dann sichern Sie sich unschlagbare Rabatte bei Segmüller!*

Auch Metallpolish-Reiniger und herkömmliches Spülmittel können je nach Ausprägung der Rostflecken Wirkung zeigen. Ebenso gibt es spezielle Edelstahlpflegemittel, die gegen Flugrost versucht werden können.

Mehr zum Thema: Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht.

Essigsäure oder Zitronensäure als Badreiniger?

Zitronensäure kann auch gut im Badezimmer eingesetzt werden. Wo viele Essigsäure für die Reinigung des Duschkopfes verwenden, ist Zitronensäure die bessere Wahl. Verdünnte Essigsäure ist immer noch ein aggressives Gemisch, dass die Isolierungen am Duschkopf angreifen kann. Zitronensäure dagegen reinigt milder, wie Homebook aufführt.

Weiterlesen: Reinigen Sie diese drei Dinge auf keinen Fall mit Backpulver.

jg

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken. © pixabay
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen. © pixabay
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen. © pixabay
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen. © pixabay
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch für Spinnweben an Fliegengittern.
Fusselrollen eignen sich nicht nur zum Entfernen lästiger Tierhaare, sondern auch, um Spinnweben von Fliegengittern zu entfernen. © pixabay
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr.
Nicht nur die Kissenbezüge müssen gewaschen werden, sondern auch die Kissen selbst – und das mindestens zwei Mal im Jahr. © pixabay
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los.
In Ihrer Tastatur sammeln sich nervige Krümel oder Staub? Mit kleinen Druckluftsprays werden Sie die Partikel ganz leicht los. © picture alliance / Ole Spata/dpa

*Partner-Link

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Was diese Frau in der Ecke ihres Hauses erspäht, jagt Schauer über den Rücken

Wer eine Spinnenphobie hat, ist in Australien denkbar schlecht aufgehoben. Weshalb eine junge Frau nun auf Facebook Hilfe sucht, sorgt bei vielen für blankes Entsetzen.
Was diese Frau in der Ecke ihres Hauses erspäht, jagt Schauer über den Rücken

Frau reinigt ihren Backofen fast zehn Jahre lang nicht - bis sie diesen Trick austestet

Eine Mutter teilt im Netz ihren Trick zur Reinigung eines fettigen und verkrusteten Backofens - und wird jetzt gefeiert. Wir verraten Ihnen, wie dieser funktioniert.
Frau reinigt ihren Backofen fast zehn Jahre lang nicht - bis sie diesen Trick austestet

Schreck: Diese Lampe in einer Ferienwohnung wäre bei uns ein Fall für die Polizei

Als ein Mann eine Airbnb-Wohnung in Korea betritt, traut er seinen Augen kaum. An der Decke hängt eine Lampe, deren Design Ihnen die Spucke wegbleiben lässt.
Schreck: Diese Lampe in einer Ferienwohnung wäre bei uns ein Fall für die Polizei

Ständig unpünktliche Mietzahlung rechtfertigt Kündigung

Eine der wichtigsten Pflichten von Mietern ist die Mietzahlung. Dieser Pflicht sollten Mieter besser zuverlässig nachkommen. Andernfalls riskieren sie ihre Wohnung.
Ständig unpünktliche Mietzahlung rechtfertigt Kündigung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.