Aufgepasst

Dieser Fehler sorgt dafür, dass Ihre Spülmaschine nicht richtig wäscht

+
Ein Sache sollten Sie ab sofort nicht mehr machen, bevor Sie das Geschirr in die Spülmaschine stellen.

Teller abwaschen, in die Spülmaschine stellen und anschalten - so schwierig kann es ja nicht sein, oder? Doch hier verbirgt sich schon der Fehler.

Denn bei vielen modernen Spülmaschinen ist es überhaupt nicht mehr nötig die Teller vor dem Spülgang noch einmal abzuwaschen. Wer es tut, sorgt stattdessen eher dafür, dass das Gerät bei zukünftigen Waschgängen nicht mehr richtig wäscht.

Spülmaschine: Darum kann das Vorwaschen des Geschirrs zum Problem werden

Das liegt daran, dass moderne Spülmaschine - also etwa ab 2010 - automatisch einen Schmutzsensor eingebaut haben. Dieser ist dazu da, Wasser und Wasserdruck zu regulieren. Er scannt das Wasser auf den Verschmutzungsgrad und den Fettgehalt und passt daraufhin den Automatikspülgang an. Wenn Sie also die Teller vorher schon abwaschen, geht das Gerät davon aus, dass das Geschirr und Besteck sauberer ist, als es tatsächlich ist. Daraufhin benutzt die Maschine weniger Wasser, weniger Druck, niedrigere Temperaturen - minimiert also insgesamt die Spülleistung.

Auch interessant: Wie entferne ich üblen Geruch aus meiner Spülmaschine?

Die Teller kommen deshalb weniger sauber aus dem Geschirrspüler heraus, als Ihnen vielleicht lieb ist. Obendrein haben Sie durch das Vorspülen unnötig Spülmittel und heißes Wasser verschwendet. Und noch schlimmer: Es könnte sein, dass die Spülmaschine in zukünftigen Waschgängen den Verschmutzungsgrad nicht mehr richtig erkennen kann.

Soll das Geschirr überhaupt nicht mehr vorher abgewaschen werden?

Zunächst einmal sollten Sie sich im Handbuch informieren, ob Ihre Spülmaschine tatsächlich über diesen Schmutzsensor verfügt. Dann können Sie sich das gründliche Vorwaschen sparen und das Geschirr sofort in das Gerät stellen. Grobe Essenreste, die im Sieb hängen bleiben könnten, sollten Sie aber dennoch abkratzen, sonst läuft das Wasser nicht mehr richtig ab.

Lesen Sie hier, welche Putz-Tipps mit Hausmitteln Ihre Spülmaschine garantiert sauber machen.

fk

Diese sechs Dinge gehören auf keinen Fall in die Spülmaschine

Holzschneidebretter oder generell Geschirr mit Holzgriffen sollte nicht in die Spülmaschine gestellt werden. Es kann Risse bekommen oder sich verziehen.
Holzschneidebretter oder generell Geschirr mit Holzgriffen sollte nicht in die Spülmaschine gestellt werden. Es kann Risse bekommen oder sich verziehen. © pixabay
Auch scharfe Messer sollten Sie von dem Geschirrspüler fernhalten, da sie abstumpfen können.
Auch scharfe Messer sollten Sie von dem Geschirrspüler fernhalten, da sie abstumpfen können. © pixabay
Metalle wie Aluminium, Messing, Bronze, Zinn oder Kupfer verfärben sich leicht beim Spülgang. Besonders älteres Geschirr besteht noch aus diesen Materialien.
Metalle wie Aluminium, Messing, Bronze, Zinn oder Kupfer verfärben sich leicht beim Spülgang. Besonders älteres Geschirr besteht noch aus diesen Materialien. © pixabay
Achten Sie auf die Kennzeichnung "spülmaschinenfest". Ansonsten kann es sein, dass Geschirr mit Kunststoffen leicht zu schmelzen anfängt.
Achten Sie auf die Kennzeichnung "spülmaschinenfest". Ansonsten kann es sein, dass Geschirr mit Kunststoffen leicht zu schmelzen anfängt. © pixabay
Acryl-Geschirr bekommt in der Maschine leicht Kratzer und Risse.
Acryl-Geschirr bekommt in der Maschine leicht Kratzer und Risse. © pixabay
Achtung bei unbeschichteten Töpfen und Pfannen - dort wird die Gebrauchsschicht schnell zerstört. Rostet schon etwas am Geschirr sollten Sie es auch nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser andere Küchenutensilien abnutzen kann.
Achtung bei unbeschichteten Töpfen und Pfannen - dort wird die Gebrauchsschicht schnell zerstört. Rostet schon etwas am Geschirr sollten Sie es auch nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser andere Küchenutensilien abnutzen kann. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Samen in Erdkugeln oder Luftballons verteilen

Seed bombs bringen Brachflächen und Straßenränder zum Erblühen. Hierfür werden Samen mit feuchter Erde und Ton vermischt und zu kleinen Bällchen geformt. Eine Expertin …
Samen in Erdkugeln oder Luftballons verteilen

Kohlenmonoxid-Melder im Haus installieren

Kohlenstoffmonoxid ist farb- und geruchlos, kann aber tödlich wirken. Damit das eigene Zuhause während der Heizsaison nicht zur Todesfalle wird, sollte ein CO-Melder …
Kohlenmonoxid-Melder im Haus installieren

Bäume verlieren bei Hitze plötzlich Äste

Plötzlich kracht es: Gerade im Sommer verlieren Bäume unvorhersehbar einzelne Äste, die in vollem Laub stehen. Für das Phänomen gibt es verschiedene Erklärung. Eine ist …
Bäume verlieren bei Hitze plötzlich Äste

Mit diesen Hausmitteln vertreiben Sie ruckzuck die Fliegen aus Ihrer Wohnung

Auf dem Obst, beim Abfall oder am Fenster: Im Hochsommer können die Plagegeister in der Wohnung lästig sein. Wie Sie sie schnell loswerden können, lesen Sie hier.
Mit diesen Hausmitteln vertreiben Sie ruckzuck die Fliegen aus Ihrer Wohnung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.