Gruselige Entdeckung

Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas

Eigentlich wollte sich ein Ehepaar nur ein süßes Video der Tochter ansehen - doch dann fällt ihnen etwas Unheimliches daran auf.

Gruselige Geschichten und Videos, die die Existenz von Geistern beweisen sollen, gibt es zuhauf. Eine Familie, die allem Anschein nach aus England kommt, machte zuletzt ebenfalls eine mysteriöse Entdeckung auf einer Aufnahme. Nun diskutiert das Netz über die Echtheit.

Mutter filmt ihr Baby - und entdeckt später Gruseliges auf der Aufnahme

Hannah Squiers beobachtete ihr Töchterchen über einen Baby-Monitor, als sie in ihrem Bettchen mit ihrem Teddybären spielte - sie fand das Ganze so süß, dass sie es mit ihrem Handy aufnahm und später ihrem Mann Hank zeigte.

"Ihm fiel auf, wie kalt es in dem Zimmer war und dann bekam er Panik, als er sah, wie der Teddy hinter ihr seinen Kopf in ihre Richtung bewegte. Wir waren wirklich beide perplex!", schreibt Hannah auf Youtube, wo sie das Video hochlud. Mittlerweile wurde es über 160.000 Mal angesehen.

Passend dazu: Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges.

Ehepaar glaubt, Erklärung für den Teddy gefunden zu haben

Die Frau beteuert zudem, dass es sich bei dem Video um kein Fake handelt. Sie habe es Freunden gezeigt und keiner habe sich einen Reim darauf machen können.

Nun ist sich das Ehepaar aber sicher, dass eine Erklärung für die gruselige Erscheinung zu haben: "Nachdem wir es 1.000 Mal angesehen haben, sind wir sicher, dass unsere Tochter den Bären mit der Hand gedrückt hat, die nicht zu sehen ist und er sich deshalb bewegt hat."

Auch interessant: Familie glaubt, in ihrem Haus spuke es - und macht gruselige Aufnahmen.

Video: Baby verlässt Bettchen mit spektakulärer Technik

Dieses Baby steigt nachts plötzlich aus seinem Bettchen. Die Flucht gelingt dem Kind mit einer akrobatischen Höchstleistung.


Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Gaunerzinken: Zwei Pfeile durch einen Kreis bedeutet "Schnell abhauen!"
Zwei Pfeile durch einen Kreis bedeuten "Schnell abhauen!" © 
Gaunerzinken: "Hier ist es gefährlich! Hände weg!"
"Hier ist es gefährlich! Hände weg!" © 
Gaunerzinken: "Vorsicht: Aktive Polizisten!"
"Vorsicht: Aktive Polizisten!" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnt eine alleinstehende Frau"
"Hier wohnt eine alleinstehende Frau" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnen alte Leute"
"Hier wohnen alte Leute" © 
Gaunerzinken: "Vorsicht bissige Hunde!"
"Vorsicht bissige Hunde!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt's was!"
"Hier gibt's was!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt es Geld!"
"Hier gibt es Geld!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt's absolut nichts zu holen!"
"Hier gibt's absolut nichts zu holen!" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnen nur Männer!
"Hier wohnen nur Männer! © 

Gibt es sie wirklich?

Rubriklistenbild: © Youtube/Hannah Squiers

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Prärielilien im Hochsommer setzen

Wer sich Prärielilien in den Garten holen möchte, sollte das Pflanzen noch in den kommenden Wochen erledigen. Denn die Zwiebeln vertragen keine Nässe.
Prärielilien im Hochsommer setzen

Dunkle Fassadenfarbe heizt Hauswände stärker auf

Dunkle Flächen absorbieren das Sonnenlicht. Kein Wunder also, dass sich Hauswände mit dunklem Anstrich im Sommer deutlich mehr aufheizen. Doch wie groß ist der Vorteil …
Dunkle Fassadenfarbe heizt Hauswände stärker auf

Mit diesem Trick retten Sie eingelaufene Jeans

Sie haben Ihre Jeans zu heiß gewaschen und nun ist sie zu klein? Kein Problem, eingelaufene Jeans können Sie mit einem einfachen Trick retten.
Mit diesem Trick retten Sie eingelaufene Jeans

Rechte und Pflichten im Treppenhaus

Jeder Mensch hat seine eigenen Gewohnheiten. Was dem einen recht ist, stört den anderen. Besonders oft zeigt sich das in Mehrfamilienhäusern. Häufige Frage: Was dürfen …
Rechte und Pflichten im Treppenhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.