Isolierende Unterlage

Frostschutz: Blumentöpfe im Freien auf Styropor stellen

+
ZumStyroporunterlagen schützen vor Frost. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa

Im Freien verbleibende Blumentöpfe sollten im Winter auf eine Styroporunterlage gestellt werden. Dies verhindert Frost von unten.

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Bleiben Blumentöpfe den Winter über im Freien, sollten Hobbygärtner sie auf eine Unterlage aus Styropor stellen. Dazu rät die Bayerische Gartenakademie. So ist das Gefäß auch von unten vor Frost geschützt. Ein Ablauf von Gieß- oder Regenwasser sollte möglich sein.

Zugleich sollte der Untersetzer entfernt werden. Es regnet im Herbst und Winter häufiger. In der Schale sammelt sich daher eher Wasser an, was den Wurzeln schadet.

Tipp der Gartenakademie

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Standfestigkeit der Bäume im Garten kontrollieren

Einen morschen Stamm erkennt jeder. Doch auch äußerlich gesund wirkende Bäume sind eventuell nicht mehr standfest. Das kann etwa bei Stürmen schlimme Folgen haben.
Standfestigkeit der Bäume im Garten kontrollieren

Aus diesem wichtigen Grund sollten Sie Ihre Schlafzimmertür nachts immer schließen

Gehören Sie zu denjenigen, die nachts ihre Schlafzimmertür offen stehen lassen? Das sollten Sie noch einmal überdenken - aus einem lebensrettenden Grund.
Aus diesem wichtigen Grund sollten Sie Ihre Schlafzimmertür nachts immer schließen

Wer zahl den Rundfunkbeitrag in Wohngemeinschaften?

Der Rundfunkbeitrag muss pro Haushalt entrichtet werden. In Wohngemeinschaften übernimmt in der Regel eine Person die Anmeldung und Zahlung. Doch was passiert, wenn …
Wer zahl den Rundfunkbeitrag in Wohngemeinschaften?

Ein simples Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein

Sie benutzen für die Reinigung Ihrer Toilette teure, chemische Putzmittel? Das können Sie ab sofort lassen - denn es gibt ein Hausmittel, das genauso gut wirkt.
Ein simples Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.