Tipps für Einsteiger

Garten planen und anlegen: So machen Garten-Anfänger es richtig

Garten-Architekten bei der Planung eines Gartens (Symbolbild).
+
Die Gartenplanung bedarf einiges an Zeit und Überlegungen (Symbolbild).

Wer einen Garten anlegen oder neu gestalten will, muss bei der Planung einiges beachten. Wie Sie Schritt für Schritt Ihren Traumgartenanlegen und wie Garten-Anfänger dabei vorgehen sollten.

München – Für die Planung und Gestaltung des eigenen Gartens sollten Gartenfreunde sich ausreichend Zeit nehmen. Denn egal, ob es sich um die Anlage eines komplett neuen oder um einen bereits vorhandenen Garten handelt, muss bei der Neu-Gestaltung einiges beachtet werden. Mit diesen praktischen Tipps gelingt es auch Einsteigern, ihren Traumgarten ganz einfach selbst anzulegen.
Welche Punkte Sie bei der Planung berücksichtigen müssen und wie Anfänger am besten vorgehen sollten, verrät 24garten.de*.

Bevor es an die Planung von Gartenwegen, Blumenbeeten und Bäumen geht, sollten sich Garten-Neulinge zunächst eine Vorstellung davon machen, wie ihr persönlicher Traumgarten aussehen soll. Schon am Anfang sollten Sie sich zudem überlegen, welchen Stil, Farbkonzept und Nutzen Ihr Garten haben soll. So wünschen sich die meisten Menschen nicht nur einen Garten, der schön anzusehen, sondern zudem auch praktisch ist. Nur so lässt sich ein stimmiges Bild kreieren, mit dem Gartenfreunde am Ende auch zufrieden sind.*24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.