Kühl und trocken

Gartengeräte immer ohne Akku lagern

+
Damit der Akku des Rasenroboters lange hält, sollte er nach der Nutzung getrennt aufbewahrt werden. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Viele Gartengeräte laufen inzwischen im Akkubetrieb. Damit sich die Lebensdauer des wiederaufladbaren Speichers nicht unnötig verkürzt, sollte er sachgerecht gelagert und genutzt werden.

Köln (dpa/tmn) - Aus mobilen Gartengeräten sollten die Akkus nach der Nutzung immer entfernt werden. Sie werden am besten getrennt an einem kühlen und trockenen Platz aufbewahrt und auch unter solchen Bedingungen geladen. Dazu rät Fridolin Klein, Batterieexperte beim Tüv Rheinland.

Ungünstige Lagerungsbedingungen wie Nässe, Frost oder auch Temperaturen über 30 Grad können hingegen die Lebenszeit der Akkus verringern. Dabei wird die Zellstruktur der Akkus nachhaltig beschädigt, und sie altern vorzeitig.

Akkus mit Tiefenladungsschutz müssen bei längeren Arbeitspausen auch zwischendurch aufgeladen werden. Wie oft steht in der Betriebsanleitung, so der Tüv. Diese Schutzschaltung sorgt während des Betriebs dafür, dass der Akku sich nicht zu tief entlädt. Das kann ebenfalls die Lebenszeit verkürzen und die Sicherheit beeinträchtigen.

Allerdings benötigt die Technologie bei längerer Lagerung wiederum so viel Energie, dass dies ebenfalls geschieht. Daher muss der Akku zwischendurch neue Energie erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau testet ungewöhnlichen Trick gegen Kalk in Toilette - es funktioniert

Trotz aller Pflege bilden sich Kalkablagerungen in der Toilette? Das ist natürlich ärgerlich - aber muss nicht von Dauer sein. Eine Frau offenbarte ihren Trick.
Frau testet ungewöhnlichen Trick gegen Kalk in Toilette - es funktioniert

In drei Schritten blitzschnell zum sauberen Kühlschrank - so geht's

Der Kühlschrank soll endlich wieder glänzen? Kein Problem: Wenn Sie drei Schritte befolgen, wird er nach der Reinigung garantiert wie neu aussehen.
In drei Schritten blitzschnell zum sauberen Kühlschrank - so geht's

Frau putzt Haus mit Mayo - und spaltet damit das Netz

Eine Frau offenbarte im Netz ihren Trick, um das Haus zu putzen - besser gesagt, verschmutzte Wände. Dazu verwendet sie ein kurioses 'Hausmittel".
Frau putzt Haus mit Mayo - und spaltet damit das Netz

Steuerförderung für Energie-Sanierung kann sich lohnen

Wer sein Haus energetisch modernisiert, profitiert steuerlich. Doch Vorsicht: Manche weitere Fördermöglichkeit kann den Steuervorteil wieder zunichte machen.
Steuerförderung für Energie-Sanierung kann sich lohnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.