Partner gesucht

Heidelbeeren anpflanzen: So gelingt es Ihnen im Frühjahr am besten

Zu sehen sind fünf blaue, runde und fruchtige Heidelbeeren der Kulturheidelbeere an einem grünblättrigen Heidelbeerstrauch (Symbolbild).
+
Kulturheidelbeeren schmecken intensiver als wilde Formen (Symbolbild).

Fruchtige Heidelbeeren aus dem eigenen Garten kann jeder Gartenfreund haben. Denn mit der richtigen Sorte und dem richtigen Standort ist eine gute Ernte sicher.

München – Wollen Gartenfreunde im Frühjahr ihre grüne Oase um Heidelbeeren bereichern, müssen sie einige Dinge beachten. Denn im Frühjahr brauchen die Heidelbeer-Pflanzen noch einen extra Pflegeschritt, wenn sie im Sommer leckere Beeren tragen sollen*, wie 24garten.de* berichtet.

Haben sich Gartenfreunde für eine gute Sorte entschieden, sollten sie direkt zwei unterschiedliche Sorten kaufen. Das erhöht die Chance auf eine reiche Ernte. Der Boden muss nährstoffreich, humos und locker sein. Zudem vertragen Heidelbeeren kalkhaltigen Boden sehr schlecht, weswegen zum einen der pH-Wert des Bodens zwischen vier und fünf liegen sollte und zum anderen Gartenfreunde die Heidelbeeren immer mit Regenwasser oder abgestandenem Leitungswasser gießen sollten. Gärtnerinnen und Gärtner heben als erstes ein etwa 60 Zentimeter tiefes und einen Meter breites Loch aus. Danach legen Gartenfreunde ein Vlies in das Loch und füllen es mit Rhododendronerde. Nun setzen sie die den Wurzelball ein, der Rand des Ballens sollte dabei noch etwa fünf Zentimeter über der Erde herausgucken. Zuletzt muss noch eine Schicht Rindenmulch rund um den Strauch verteilt werden, sodass der Boden feucht bleibt und nicht austrocknet. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.