Möbelpflege

Holz-Wachs mit geringem Ölanteil schützt besser

+
Pflegewachse erhalten den natürlichen Glanz von Holzmöbeln und schützen sie vor äußeren Einflüssen. Foto: IPM/Thielemeyer/dpa-tmn

Damit Schmutz und Feuchtigkeit nicht eindringen können, brauchen Holzmöbel einen Schutzfilm. Die üblichen Produkte hierfür sind Öl oder Lack. Doch Experten empfehlen eine Alternative.

Herford (dpa/tmn) - Wachs kann als Schutzschicht auf Holzmöbel aufgetragen werden - als Alternative zu Pflegeölen oder einem Lack. Wachse bieten einen Abriebschutz, erläutert die Initiative Pro Massivholz (IPM).

Bestehen die Produkte zum Beispiel aus Bienenwachs mit Leinöl, werden auch Wasser und andere Flüssigkeiten, die man aus Versehen etwa auf dem Tisch verschüttet, gut abgewiesen. Dabei gilt: Je geringer der Ölanteil im jeweiligen Holz-Wachs ist, desto härter sei die aufgetragene Wachsschicht und desto besser seien die Holzporen geschützt, erklärt der IPM.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bauvertrag nicht voreilig unterschreiben

Wer ein Grundstück kaufen will, um darauf ein Haus zu bauen, sollte vorsichtig sein. Vorkaufsrechte können die Baupläne verhindern. Was Bauherren dazu wissen müssen.
Bauvertrag nicht voreilig unterschreiben

Ab März keine Bäume und Sträucher entfernen

In Hecken, Sträuchern, Bäumen finden Vögel und andere Tiere Nahrung und Verstecke. Wer einen Garten hat, kann sie schützen.
Ab März keine Bäume und Sträucher entfernen

Frau entdeckt mysteriöse Tür - panische User raten ihr, sofort umzuziehen

Eigentlich wollte eine Frau aus Australien bloß Tipps, wie sie eine Tür in ihrer neuen Wohnung dekorieren könnte. Stattdessen reagierten Internetnutzer panisch.
Frau entdeckt mysteriöse Tür - panische User raten ihr, sofort umzuziehen

Diese Geheimwaffe macht Kalkablagerungen in der Dusche den Garaus

Kalk in der Dusche? Darauf hat niemand Lust. Mit einer kleinen Geheimwaffe sorgen Sie dafür, dass diese fiesen Ablagerungen keine Chance haben.
Diese Geheimwaffe macht Kalkablagerungen in der Dusche den Garaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.