Möbelpflege

Holz-Wachs mit geringem Ölanteil schützt besser

+
Pflegewachse erhalten den natürlichen Glanz von Holzmöbeln und schützen sie vor äußeren Einflüssen. Foto: IPM/Thielemeyer/dpa-tmn

Damit Schmutz und Feuchtigkeit nicht eindringen können, brauchen Holzmöbel einen Schutzfilm. Die üblichen Produkte hierfür sind Öl oder Lack. Doch Experten empfehlen eine Alternative.

Herford (dpa/tmn) - Wachs kann als Schutzschicht auf Holzmöbel aufgetragen werden - als Alternative zu Pflegeölen oder einem Lack. Wachse bieten einen Abriebschutz, erläutert die Initiative Pro Massivholz (IPM).

Bestehen die Produkte zum Beispiel aus Bienenwachs mit Leinöl, werden auch Wasser und andere Flüssigkeiten, die man aus Versehen etwa auf dem Tisch verschüttet, gut abgewiesen. Dabei gilt: Je geringer der Ölanteil im jeweiligen Holz-Wachs ist, desto härter sei die aufgetragene Wachsschicht und desto besser seien die Holzporen geschützt, erklärt der IPM.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt

Verstauen Sie in der Schublade unter dem Ofen auch immer Ihre Backbleche oder Backpapier? Tatsächlich ist sie für etwas ganz anderes gedacht.
Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt

Kordel in Kapuzen und Hosen einfädeln: Mit diesen Tricks klappt es

Eine Kordel wieder in den Kapuzenpulli oder in die Jogginghose einzufädeln, ist gar nicht so einfach. Wir haben hilfreiche Tipps für Sie parat.
Kordel in Kapuzen und Hosen einfädeln: Mit diesen Tricks klappt es

Nachbarschaft stärkt das Zuhausegefühl

Nachbarn leihen mal ein Ei oder den Hammer. Aber sie können weit mehr bieten als das: Kennt man seine Nachbarn, vertraut man ihnen eher und empfindet weniger Einsamkeit. …
Nachbarschaft stärkt das Zuhausegefühl

Einrichtungsideen von der Interzum

Auf der Messe Interzum in Köln bekommt man eine Vorstellung von den Möbeln von morgen. Die Innovationen stehen weit vor den Entwürfen schicker Tische oder funktionaler …
Einrichtungsideen von der Interzum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.