Weihnachtsprobleme

"Ihr müsst alle mal einen IQ-Test machen": Trick zum Einpacken von Geschenken versetzt Netz in Aufruhr

+
Das Geschenkpapier reicht nicht mehr aus? Vielleicht ja doch.

Während die einen beim Thema Geschenke einpacken nur müde lächeln können, stellt es sich für andere oft als Raketenwissenschaft heraus. Ist dieser Trick die Lösung?

Diese Situation kommt Ihnen vielleicht bekannt vor: Weihnachten steht an, alle Geschenke sind organisiert, doch beim Einpacken merken Sie plötzlich, dass die Rolle Geschenkpapier nicht ganz ausreicht. Oft fehlen nur wenige Zentimeter, um das letzte Geschenk vollständig einzuhüllen – was also tun?

Geschenke einpacken: Dieser Trick könnte die Lösung sein

Damit das letzte Stückchen Geschenkpapier noch reicht, müssen Sie eventuell an Ihrer Einpack-Technik feilen. Die meisten falten das Papier so über das Geschenk, dass dessen Kanten parallel zum Geschenkpapier verlaufen. In einem kurzen Video auf der Plattform TikTok beweist eine Frau allerdings, dass sich Geschenkpapier sparen lässt – und selbst ein scheinbar zu kleines Stück noch ausreichen kann –, wenn man das Geschenk auf dem Papier einfach um 45 Grad dreht. Anstatt die Längsseiten des Papiers über das Geschenk zu falten, klappen Sie einfach die Ecken darüber. In dem kurzen Clip ist zu sehen, wie einfach und effektiv der Trick funktioniert:

Besonders auf Twitter macht der Lifehack nun die Runde, nachdem er dort von einer Nutzerin gepostet wurde. Beinahe 160.000 Mal wurde er innerhalb von weniger als drei Wochen geteilt und fast 500.000 Mal geliked (Stand: 23. Dezember 2019).

Erfahren Sie auch: Achtung: Diese fünf Weihnachtsdekos können für Sie sogar tödlich enden.

Alter Trick? User mit gespaltenen Meinungen zum Geschenke einpacken

Einige User kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus: "Das deprimiert mich fast. Bei mir ist es immer zu kurz und entweder hole ich ein neues Stück oder klebe die Löcher a la Frankenstein mit kleinen Fitzelchen zu. Ich weiß, das wird dieses Jahr wieder passieren und ich kann es kaum erwarten, das auszuprobieren!" Eine Nutzerin meint: "Wo war dieses Genie die letzten 50 Jahre?"

Andere User staunen jedoch aus anderen Gründen. Sie können nicht glauben, dass manche von dem Trick nichts wussten: "Davon habe ich noch nie ein Video gesehen, ich habe es schon immer so gemacht. Ihr müsst alle mal einen IQ-Test machen." Oder: "Ich dachte, so packt jeder seine kleinen Geschenke ein", heißt es da.

Auch interessant: Plastik-Tanne ist nachhaltiger als "echter" Weihnachtsbaum - doch es gibt einen Haken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Toilettenpapier ständig ausverkauft: Das können Sie alternativ benutzen

Aufgrund des Coronavirus hamstern nun viele Deutsch Toilettenpapier. Wer nichts mehr abbekommt, muss sich aber keine Sorgen machen - es gibt Alternativen.  
Toilettenpapier ständig ausverkauft: Das können Sie alternativ benutzen

So nähen Sie sich einen Mundschutz

Professionell hergestellte Gesichtsmasken werden vor allem in den Krankenhäusern benötigt. Für den Privatgebrauch lassen sich aber Behelfsmasken aus Stoffresten fertigen …
So nähen Sie sich einen Mundschutz

Coronavirus: So putzen Sie Ihren Haushalt hygienisch sauber

Nachdem sich das Coronavirus weltweit schnell ausbreitet, herrscht in der Bevölkerung Verunsicherung. Sind im Haushalt besondere Hygienemaßnahmen nötig?
Coronavirus: So putzen Sie Ihren Haushalt hygienisch sauber

Vier Dinge, die Sie im Bad endlich aussortieren sollten

In Ihrem Bad stapelt sich unnützes Zeug, aber Sie wissen nicht, wo Sie mit dem Aussortieren anfangen sollen? Wir zeigen Ihnen, was Sie definitiv nicht mehr brauchen.
Vier Dinge, die Sie im Bad endlich aussortieren sollten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.