Unterschätzte Gefahr

Jeder fünfte Brand im Haus beginnt am Herd

+
Ein nicht ausgeschalteter Herd ist eine häufige Ursache für einen Brand im Haushalt. Foto: Jens Büttner/dpa

Ist die Herdplatte oder der Backofen noch an? Das hat sich wohl jeder schon mal gefragt, nachdem er die Wohnung verlassen hat. Und tatsächlich sollte man sich vergewissern. Denn viele Brände entstehen genau aus diesem Grund.

Kiel (dpa/tmn) - Viele Gefahren im Haushalt werden unterschätzt. Jeder fünfte vom Institut für Schadenverhütung und Schadenforschung der öffentlichen Versicherer (IFS) untersuchte Brand in Wohnhäusern beginnt auf dem Küchenherd.

In zwei Drittel dieser Fälle wurde der Herd unbeabsichtigt und unbemerkt eingeschaltet. Und in einem von drei Fällen entsteht ein Brand, weil vergessen wird, dass der Herd noch an ist oder weil er unbeaufsichtigt arbeitet.

Das Problem: Viele würden den Küchenherd nicht als potenzielle Brandgefahr einschätzen, erklärt IFS-Geschäftsführer Hans-Hermann Drews. Menschen neigten dazu, außergewöhnliche Gefahren zu überschätzen, aber Alltagsrisiken wie eben den Herd zu unterschätzen. Sein einfacher, aber anscheinend unterschätzter Tipp: Keine brennbaren Gegenstände auf oder zu dicht am Kochfeld abstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht

Die Grillsaison hat begonnen: Doch so saftig das Fleisch auch gebrutzelt wird, so schmutzig ist hinterher der Grillrost. Mit diesen Hausmitteln reinigen Sie ihn.
Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihren Grillrost kinderleicht

Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt

Verstauen Sie in der Schublade unter dem Ofen auch immer Ihre Backbleche oder Backpapier? Tatsächlich ist sie für etwas ganz anderes gedacht.
Darum haben Sie die Schublade unter dem Ofen schon immer falsch benutzt

Branchen-Newcomer mischen deutschen Matratzenhandel auf

Matratzen-Start-ups konnten sich in wenigen Jahren einen beachtlichen Marktanteil in Deutschland erarbeiten. Sogar Hollywood-Schauspieler wie Leonardo DiCaprio oder Toby …
Branchen-Newcomer mischen deutschen Matratzenhandel auf

Instandhaltungsrücklage zählt nicht zum Kaufpreis

Wer eine Eigentumswohnung kauft, bezahlt nicht nur die Immobilie. Hinzukommt meist auch eine Instandhaltungsrücklage. Bei einer steuerlichen Abschreibung ist diese vom …
Instandhaltungsrücklage zählt nicht zum Kaufpreis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.