Schädlingsbekämpfung

Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Kakerlaken den Kampf an

+
Lorbeer ist eines von zahlreichen Hausmitteln, mit denen Sie Kakerlaken in die Flucht schlagen.

Haben es sich Kakerlaken erst gemütlich gemacht, sind sie nur noch schwer loszuwerden. Allerdings gibt es Hausmittel, mit denen Sie die Schädlinge bekämpfen können.

Eine Kakerlaken-Invasion im Haus? Bei so etwas bekommen wohl viele ein mulmiges Gefühl im Bauch. Um es gar nicht erst so weit kommen zu lassen, können Sie viel tun. Denn viele einfache Hausmittel helfen Ihnen dabei, die Küchenschaben zu bekämpfen.

Wo tummeln sich besonders gerne Kakerlaken?

Manchmal sieht man sie über den Küchenboden huschen - doch aus welchem Versteck kommt die Küchenschabe gerade gekrochen? Und gibt es da vielleicht sogar noch mehr? Meistens kommen die Tierchen über Risse und Spalten ins Haus - oder auch einfach durch Türen und Fenster. Falls Sie nicht genau wissen, wo der Kern des Problems ist, finden Sie hier eine kleine Liste von Orten im Haus, wo sich oft Kakerlaken verstecken:

  • in Abwasserrohren in Bad und Küche, Klimaanlagen oder Heizungsleitungen
  • hinter Haushaltsgeräten wie Backofen oder Kühlschrank
  • unter Bodenbelag
  • in Schubladen für Kleidung, Schreibutensilien etc.
  • in Materialien oder Möbeln aus Holz

Sobald Sie das Schlupfloch der Küchenschaben ausfindig gemacht haben, können Sie zur Bekämpfung der ungebetenen Gäste übergehen. Beachten Sie allerdings, dass sich die Tipps auf kleinere Befälle beziehen und Sie bei einer größeren Population einen Kammerjäger rufen sollten.

Lesen Sie hier, wie Sie Kleidermotten oder eine Marienkäferplage wieder loswerden.

Diese Hausmittel sagen Kakerlaken den Kampf an

  • Lorbeer: Wenn Kakerlaken eines nicht ausstehen können - außer Licht -, dann ist es der Geruch von Lorbeer. Verteilen Sie deshalb einfach ein paar Blätter der Pflanze an der Stelle, wo es sich die Schaben gemütlich gemacht haben. Die Insekten werden sich schnell von dannen machen - allerdings ist dies keine Garantie dafür, dass sie es sich nicht einfach an einem anderen Ort gemütlich machen.
  • Katzenminze: Diese Pflanze wirkt im Prinzip genauso wie Lorbeer. Verteilen Sie sie einfach dort, wo Sie die Kakerlaken vermuten - oder gleich im ganzen Haus.
  • Essig und Pfeffer: In Kombination können Sie damit den Kakerlaken wirklich das Leben schwer machen. Denn Essig gilt als Barriere für Küchenschaben. Streuen Sie noch etwas Pfeffer darauf, haben sie kaum mehr eine Chance ihn zu überwinden. Wenn Sie also das Versteck der Insekten ausgemacht haben, verteilen Sie einfach Essig und Pfeffer darum - soweit Ihr Boden Essig verträgt - und sie werden es schwer haben, an ihre Nahrungsquellen im Haus zu gelangen.
  • Natron und Zucker: Mischen Sie die beiden Mittel zu gleichen Teilen und verstreuen Sie sie im Haus. Die Kakerlaken werden von dem Zucker angelockt und kosten von ihm - das Natron jedoch produziert Gase, die die Schädlinge abtöten.
  • Borax wird im Haushalt für Seife oder Wasserenthärter verwendet. Doch auch gegen Kakerlaken zeigt es seine Wirkung - sobald sie damit in Berührung kommen, wird ihnen das Wasser entzogen und sie verenden.

Auch interessant: So werden Sie lästige Fruchtfliegen los.

So beugen Sie einem Kakerlaken-Befall vor

Damit Kakerlaken gar nicht erst die Chance haben sich bei Ihnen Zuhause breit zu machen oder sich wohlzufühlen, können Sie vorbeugend einiges leisten. Dazu gehört, dass Sie

  • Spalten und Risse im Haus oder an Fenster und Türen abdecken.
  • Regelmäßig unter Möbeln und Teppichen saugen.
  • Keinen Abfall oder ungewaschenes Geschirr herumstehen lassen.
  • Regale und Schubladen reinigen.
  • Küche und Bad regelmäßig lüften, da sich Kakerlaken bei hoher Luftfeuchtigkeit wohlfühlen.

Darum sollten Sie unbedingt gegen Kakerlaken vorgehen

Die Schädlinge sind bekannt dafür Krankheiten wie Salmonellen, Tuberkulose, Typhus, Magen-Darm-Grippe oder Hepatitis zu übertragen. Aber auch andere Hinterlassenschaften dieser Insekten sind ungesund für den Menschen: So können Kot, Speichel und Hautreste Allergien, Asthma oder Ekzeme auslösen. Hinzu kommt, dass Experten bei einer gesichteten Küchenschabe davon ausgehen, dass sich mindestens 200 mehr im Haus befinden! Um der Vermehrung Einhalt zu gebieten, sollten Sie also in jedem Fall schnell handeln.

Passend dazu: So vertreiben Sie Wespen ganz einfach. Oder: Gegen diese Mittel haben Silberfischchen keine Chance

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Nicht jedes Glas gehört in den Altglas-Container: Dieser ist nur für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen sowie Arzneimittel- oder Kosmetikbehälter gedacht. Zerbrochene Gläser, Kristall-, Fenster- und Spiegelglas müssen Sie in den Restmüll werfen, da sonst das Altglas beim Einschmelzen verunreinigt werden würde.
Nicht jedes Glas gehört in den Altglas-Container: Dieser ist nur für Lebensmittel- und Getränkeverpackungen sowie Arzneimittel- oder Kosmetikbehälter gedacht. Zerbrochene Gläser, Kristall-, Fenster- und Spiegelglas müssen Sie in den Restmüll werfen, da sonst das Altglas beim Einschmelzen verunreinigt werden würde. © pixabay/Hans
Landen bei Ihnen die Kassenzettel auch einfach im Papiermüll? Das ist leider falsch. Denn Kassenzettel bestehen aus Thermopapier - und gehören deshalb in den Restmüll.
Landen bei Ihnen die Kassenzettel auch einfach im Papiermüll? Das ist leider falsch. Denn Kassenzettel bestehen aus Thermopapier - und gehören deshalb in den Restmüll. © dpa/Steffen Kugler
Backpapier ist nicht gleich Papier - weshalb es auch nicht ins Altpapier gehört. Es ist nämlich speziell beschichtet und kann sich somit nicht in Wasser auflösen. Deshalb muss es in die Restmülltonne.
Backpapier ist nicht gleich Papier - weshalb es auch nicht ins Altpapier gehört. Es ist nämlich speziell beschichtet und kann sich somit nicht in Wasser auflösen. Deshalb muss es in die Restmülltonne. © pixabay/Efraimstochter
Sie glauben Briefumschläge gehören ins Altpapier? Auch hier gibt es leider Ausnahmen. Briefumschläge mit Kunststofffenstern haben darin nämlich nichts zu suchen. Nur wenn die Fenster aus Pergamin sind, ist es erlaubt.
Sie glauben Briefumschläge gehören ins Altpapier? Auch hier gibt es leider Ausnahmen. Briefumschläge mit Kunststofffenstern haben darin nämlich nichts zu suchen. Nur wenn die Fenster aus Pergamin sind, ist es erlaubt. © pixabay/naturalpastels
Pizzakartons bestehen aus Pappe, ganz klar - und die gehört in der Regel in die Papiertonne. Allerdings befinden sich in Pizzakartons oft Essensreste, weshalb das Material nicht mehr recycelt werden kann. Deshalb müssen benutzte Pizzakartons in den Restmüll.
Pizzakartons bestehen aus Pappe, ganz klar - und die gehört in der Regel in die Papiertonne. Allerdings befinden sich in Pizzakartons oft Essensreste, weshalb das Material nicht mehr recycelt werden kann. Deshalb müssen benutzte Pizzakartons in den Restmüll. © pixabay/Hans
Sie stapeln Ihre Joghurtbecher und Verpackungen oder stecken Sie ineinander, um Platz zu sparen? Laut dem Umweltbundesamt sollten Sie dies lieber vermeiden: Denn die Wertstoffe müssen die Sortieranlage einzeln durchlaufen.
Sie stapeln Ihre Joghurtbecher und Verpackungen oder stecken Sie ineinander, um Platz zu sparen? Laut dem Umweltbundesamt sollten Sie dies lieber vermeiden: Denn die Wertstoffe müssen die Sortieranlage einzeln durchlaufen. © pixabay/Hans
Oft landen benutzte Taschentücher einfach im Altpapier - das ist allerdings falsch! Sie können nicht recycelt werden und gehören deshalb in den Restmüll.
Oft landen benutzte Taschentücher einfach im Altpapier - das ist allerdings falsch! Sie können nicht recycelt werden und gehören deshalb in den Restmüll. © dpa/Martin Gerten

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dunkle Fassadenfarbe heizt Hauswände stärker auf

Dunkle Flächen absorbieren das Sonnenlicht. Kein Wunder also, dass sich Hauswände mit dunklem Anstrich im Sommer deutlich mehr aufheizen. Doch wie groß ist der Vorteil …
Dunkle Fassadenfarbe heizt Hauswände stärker auf

Mit diesem Trick retten Sie eingelaufene Jeans

Sie haben Ihre Jeans zu heiß gewaschen und nun ist sie zu klein? Kein Problem, eingelaufene Jeans können Sie mit einem einfachen Trick retten.
Mit diesem Trick retten Sie eingelaufene Jeans

Rechte und Pflichten im Treppenhaus

Jeder Mensch hat seine eigenen Gewohnheiten. Was dem einen recht ist, stört den anderen. Besonders oft zeigt sich das in Mehrfamilienhäusern. Häufige Frage: Was dürfen …
Rechte und Pflichten im Treppenhaus

So baut man einen Mini-Teich im Kübel

Wasser bietet vielen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum. Aber für einen eigenen Teich braucht man keinen Garten. Auch in Gefäßen lassen sich kleine Wasserlandschaften …
So baut man einen Mini-Teich im Kübel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.