Deko-Pflanze

Kauf eines Weihnachtssterns: Erde sollte nicht zu nass sein

+
Wer einen Weihnachtsstern kauft, testen zuvor am besten den Boden. Dieser sollte nicht zu trocken und nicht zu feucht sein. Foto: Daniel Karmann/dpa

Mit Beginn der Adventszeit dekorieren viele Menschen ihre Wohnung wieder mit einem Weihnachtsstern. Damit die Pflanze bis Weihnachten einen schönen Anblick bietet, sollte sie schon vor dem Verkauf gut behandelt worden sein.

Lüneburg (dpa/tmn) - Das Substrat des Weihnachtssterns ist beim Kauf am besten weder zu nass noch eingetrocknet. Dazu rät der Bauernverband Landvolk Niedersachsen. Das könnte ein Anzeichen für Vernachlässigung sein, was die Pflanze in der Folgezeit übelnehmen kann und ihre Frische beeinflusst. Weihnachtssterne mögen einen warmen und hellen Standort im Zimmer.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Laub im Garten nicht verbrennen

So schön es an den Bäumen aussieht: Große Mengen Herbstlaub können im Garten schnell zum Problem werden. Wie lässt sich das Laub sinnvoll verwenden oder entsorgen?
Laub im Garten nicht verbrennen

Wasserrohre dämmen hilft beim Brennstoff sparen

Die Heizkosten sind zu hoch? Daran lässt sich nicht nur durch das Runterregeln des Heizkörpers etwas ändern. Es hilft auch, die Warmwasserrohre mit Dämmschläuchen …
Wasserrohre dämmen hilft beim Brennstoff sparen

Mit diesen simplen Tipps sind braune Verfärbungen an der Klobürste Geschichte

Die Klobürste reinigen? Manche würden sie wohl eher sofort aussortieren. Manchmal lässt sich eine schmutzige Bürste jedoch wiederherstellen - so funktioniert's.
Mit diesen simplen Tipps sind braune Verfärbungen an der Klobürste Geschichte

Spülmaschinenfest? Mitnichten! Das bedeutet dieses Symbol wirklich

Viele halten das Glas- und Gabel-Symbol fälschlicherweise für den Hinweis, dass das Geschirr spülmaschinengeeignet ist. Doch damit liegen Sie falsch.
Spülmaschinenfest? Mitnichten! Das bedeutet dieses Symbol wirklich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.