Bis Mai warten

Küchenkräuter noch nicht ins Freie setzen

+
Kräuter im Balkonkasten sind etwas Tolles: Frischer kann man sein Essen nicht würzen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Die Verlockung ist groß: So manches dekoratives Grün lockt schon zum Kauf für Balkon und Garten. Von Kräutern sollte man aber noch Abstand nehmen. Der Grund ist naheliegend.

Bonn (dpa/tmn) - Frische Kräuter im Topf gibt es das ganze Jahr über im Supermarkt und Gartencenter - und so werden sie auch mit den ersten Frühlingspflanzen für Balkon und Garten im Handel beworben.

Aber: Man sollte sie noch nicht ins Freie setzen. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer hin.

Die in Gewächshäusern gezogenen Kräuter sind frostempfindlich - und in Deutschland muss man noch bis etwa Mitte Mai mit Frösten rechnen. Daher gilt als üblicher Tipp, frostempfindliches Grün bis dahin im Haus zu halten.

Für Küchenkräuter in Topf eignet sich dort ein heller Standort, etwa am Fenster. Der Provinzialverband empfiehlt etwa auch, die Töpfe mit Kräutern als essbare Tischdekoration zu nutzen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kurioser Putz-Trick für Fenster begeistert Anwender - ein Getränk ist dafür nötig

Mit chemischen Glasreinigern kann nicht jeder etwas anfangen. Putz-Fans haben nun aber eine umweltfreundliche Alternative entdeckt, die Wunder wirken soll.
Kurioser Putz-Trick für Fenster begeistert Anwender - ein Getränk ist dafür nötig

Frau benutzt dieses Teil gegen Kalk in der Toilette - es funktioniert

Trotz aller Pflege bilden sich Kalkablagerungen in der Toilette? Das ist natürlich ärgerlich - aber muss nicht von Dauer sein. Eine Frau offenbarte ihren Trick.
Frau benutzt dieses Teil gegen Kalk in der Toilette - es funktioniert

Dieser Dosen-Trick schafft sofort mehr Platz im Kleiderschrank

Ihr Kleiderschrank platzt aus allen Nähten aber Sie möchten sich von nichts trennen? Dann sollten Sie beginnen, Dosenringe zu sammeln.
Dieser Dosen-Trick schafft sofort mehr Platz im Kleiderschrank

Hobby-Koch reinigt Thermomix - mit üblen Folgen: "Wenn ich mir vorstelle, ich hätte was zu Essen gemacht"

Über 1.300 Euro kostet ein neuer Thermomix: Das Küchengerät soll entsprechend hochwertig und lange nutzbar sein. Ein Kunde machte eine andere Erfahrung.
Hobby-Koch reinigt Thermomix - mit üblen Folgen: "Wenn ich mir vorstelle, ich hätte was zu Essen gemacht"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.