Wohin führt sie?

Mann entdeckt Merkwürdiges an Kücheninsel - plötzlich öffnet sich Treppe in den Keller

+
Unter einer Kücheninsel entdeckte ein Mann eine Treppe - doch wohin führt sie? (Symbolbild)

Ein Mann entdeckt bei Bauarbeiten in einem Haus zufällig ein Schloss an der Kücheninsel - was sich dahinter bzw. darunter versteckt, überraschte alle.

Aus Filmen kennt man sie zu Genüge: Geheim-Räume, die sich hinter Bücherregalen oder im Wandschrank verstecken. Doch in Los Angeles wurde für einen Mann diese Phantasie zur Realität - ausgerechnet unter einer Kücheninsel entdeckte er einen mysteriösen Kellerraum.

Geheim-Keller unter Kücheninsel: Was verbirgt sich dort?

Von seinem Fund teilte der Mann später ein Video auf der Plattform ViralHog. Demnach ereignete sich dies schon am 4. November 2014. Doch erst im März 2018 landete der Clip im Netz. Darauf zu sehen ist die Kücheninsel, deren Front sich wie eine Schublade auf Rollen aufziehen lässt. Dahinter kommt eine lange Treppe zum Vorschein, die in den Keller hinunterführt. Wer nun ein Gruselkabinett erwartet, täuscht sich jedoch gewaltig: Unter der Kücheninsel versteckte sich nämlich ein Weinkeller.

Gegenüber ViralHog erklärte der Mann, dass er wegen Bauarbeiten in dem Haus war. Dort sollte er Wände öffnen, sodass ein Architekt einen Plan des Gebäudes erstellen konnte. Dabei entdeckten er und seine Kollegen merkwürdigerweise ein Schloss an der Front der Kücheninsel - und schon machten sie ihre wundersame Entdeckung: "Ich habe das Video gemacht, um mich daran zu erinnern, wie toll es war."

Auch interessant: Mann erkundet Hinterhof des Hauses - und entdeckt mysteriöse Metallluke.

Doch verborgene Weinkeller sind gar nicht mal eine Seltenheit, wie diese Bilder zeigen. Im ersten Beispiel versteckt sich ein Weinkeller unter einem Fensterglas, das in den Küchenboden eingebaut wurde.

Das zweite Beispiel zeigt einen Stauraum für Wein, der sich hinter einem Wandschrank versteckt.

Lesen Sie auch: Geheimer Raum in WG: Studenten entdecken Unglaubliches.

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Gaunerzinken: Zwei Pfeile durch einen Kreis bedeutet "Schnell abhauen!"
Zwei Pfeile durch einen Kreis bedeuten "Schnell abhauen!" © 
Gaunerzinken: "Hier ist es gefährlich! Hände weg!"
"Hier ist es gefährlich! Hände weg!" © 
Gaunerzinken: "Vorsicht: Aktive Polizisten!"
"Vorsicht: Aktive Polizisten!" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnt eine alleinstehende Frau"
"Hier wohnt eine alleinstehende Frau" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnen alte Leute"
"Hier wohnen alte Leute" © 
Gaunerzinken: "Vorsicht bissige Hunde!"
"Vorsicht bissige Hunde!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt's was!"
"Hier gibt's was!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt es Geld!"
"Hier gibt es Geld!" © 
Gaunerzinken: "Hier gibt's absolut nichts zu holen!"
"Hier gibt's absolut nichts zu holen!" © 
Gaunerzinken: "Hier wohnen nur Männer!
"Hier wohnen nur Männer! © 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spinnen-Invasion im Herbst: Experte offenbart Detail, das Hausbewohner erschauern lässt

Wer nicht gut auf Spinnen in seinem Zuhause zu sprechen ist, wird sich über dieses Detail, das ein Experte nun offenbart, umso weniger freuen.
Spinnen-Invasion im Herbst: Experte offenbart Detail, das Hausbewohner erschauern lässt

Kann auch eine Kameraattrappe rechtswidrig sein?

Was muss man bei der Installation einer Videoanlage auf dem Privatgrundstück beachten? Das Landgericht Koblenz hat in einem konkreten Fall bezüglich dieser Frage ein …
Kann auch eine Kameraattrappe rechtswidrig sein?

Umzug bei jedem Vierten auch nach fünf Jahren nicht fertig

Ein Umzug in eine neue Wohnung ist anstrengend und man ist froh, wenn alles geschafft ist. Eine Studie zeigt nun, dass die letzten Arbeiten meist deutlich später …
Umzug bei jedem Vierten auch nach fünf Jahren nicht fertig

Backöfen bei Stiftung Warentest: Ein "schwarzes Schaf" ist dabei

Stiftung Warentest hat elektrische Einbaubacköfen getestet. Das Urteil: Einige von ihren backten sehr gut - und einer stellte sich als "schwarzes Schaf" heraus. 
Backöfen bei Stiftung Warentest: Ein "schwarzes Schaf" ist dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.