Zerstörung vermeiden

Maschendrahtzaun schützt Gräber vor Wildtieren

+
Die Gräber werden jetzt neu bepflanzt. Damit das lange schön aussieht, sollte man die Grabbepflanzung abdecken. Foto: Oliver Berg/dpa

Viele Gräber werden im Herbst neu bepflanzt. Was schön aussieht, lockt jedoch auch Tiere an. Maschendrahtzaun sogt dafür, dass die Tiere das Grab nicht kahl fressen.

Hamburg (dpa/tmn) - Feldhasen, Rehe und Wildkaninchen fressen gerne die Bepflanzung von Gräbern auf dem Friedhof. Auf den meisten Geländen darf allerdings nicht gejagt werden. Daher rät die Deutsche Wildtier Stiftung in Hamburg, die Bepflanzung mit einem feinen Maschendrahtzaun zu schützen.

Der Maschendrahtzaun hält die Tiere auch von Beeren in den Gestecken sowie Wildschweine vom Wühlen nach Insekten im Grabboden ab. Langfristig sei es sinnvoll, auf Pflanzen zu setzen, die den Tieren weniger gut schmecken: Hortensien, Lavendel und Flieder zum Beispiel seien besser als Rosen, Margeriten und Himbeersträucher. Eva Goris, Sprecherin der Deutschen Wildtier Stiftung, hat noch einen Tipp speziell gegen Rehe: Rosenblüten mit Buttermilch einsprühen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie entferne ich Schimmel im Schlafzimmer?

Im Schlafzimmer verbringen wir wohl die meiste Zeit in der Wohnung - und gerade hier bildet sich gerne Schimmel. Wie kann ich ihn entfernen?
Wie entferne ich Schimmel im Schlafzimmer?

"Einbrecher kommen nachts": Das steckt hinter Einbruchs-Mythen

Tagsüber bricht doch niemand ins Haus ein und der Fernseher ist das erste, was der Dieb sich schnappt? Wir nehmen Mythen rund um Einbrecher unter die Lupe.
"Einbrecher kommen nachts": Das steckt hinter Einbruchs-Mythen

Vorsicht: So gefährlich ist Ihre Weihnachtsdekoration

Die besinnliche Zeit kann sich schnell ins Gegenteil verkehren, wenn Weihnachtdekorationen nicht ordentlich gesichert sind. Wir zeigen Ihnen, wo Gefahr droht.
Vorsicht: So gefährlich ist Ihre Weihnachtsdekoration

Postfiliale daheim: Wie funktionieren Paketkasten?

Die Deutschen bestellen Ihre Waren immer häufiger online - doch Arbeitende haben kaum Zeit, die Pakete selbst entgegen zu nehmen: Sind Paketkasten die Lösung?
Postfiliale daheim: Wie funktionieren Paketkasten?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.