Test

Wie gut sind die meistverkauften Matratzen wirklich? IKEA-Modell auf hinteren Rängen

Frau schläft im Bett.
+
Eine gute Matratze ist wichtig für einen schmerzfreien Rücken.

Das Verbrauchermagazin IMTEST hat die zehn meistverkauften Matratzen in Deutschland auf den Prüfstand gestellt. Das IKEA-Modell liegt auf den hinteren Rängen.

„Der Mensch verbringt in seinem Leben rund 24 Jahre im Bett. Am besten tut er das auf einer Matratze*, die wirklich zu ihm passt“, erklärt Axel Telzerow, Chefredakteur des Verbrauchermagazins IMTEST. Für die neueste Ausgabe wurden die zehn meistverkauften Schaummatratzen Deutschlands in der Preisklasse von 150 bis 300 Euro unter die Lupe genommen – darunter Modelle von IKEA und dem Dänischen Bettenlager. Wie gut sind die Kassenschlager wirklich?

Matratzen im Test: Wie gut sind die beliebtesten Modelle?

Das unabhängige Testlabor Ergo Support aus Kiel hat die zehn meistverkauften Matratzen auf den Prüfstand gestellt. Dabei wurden die Modelle einem Belastungstest unterzogen, bei dem die Testkandidaten mittels einer genormten Walze gedrückt, gepresst und gestaucht wurden – und das ungefähr 30.000 Mal. So sollte eine mehrjährige Nutzungsdauer simuliert werden. Außerdem wurden die Matratzen den Einflüssen von Feuchtigkeit und Temperatur ausgesetzt – so wie es auch beim Liegen und nächtlichen Schwitzen der Fall ist. Zu den Testkriterien gehörten die Kontaktfläche, Liegeeigenschaften, Stabilisierung und Dämpfung, Lageänderungswiderstand, Schulterklappeffekt, Punktelastizität und subjektives Härtegefühl.

Das Ergebnis: „Die Matratze“ von Weltbett hat mit einer Note von 2,0 am besten in dem unabhängigen Test abgeschnitten. Besonders gelobt wurden hier die hochwertige Verarbeitung, die einfache Handhabung sowie gute Stabilisierungswerte. Ein negativer Punkt war jedoch der leicht erhöhte Federungsverlust nach der Belastungsprüfung. Knapp dahinter, mit einer Note von 2,1, landet die Matratze „BodyGuard“ von bett1.de. Hier konnten die saubere Verarbeitung, eine sehr hohe Punktelastizität und ebenfalls gute Stabilisierungseigenschaften punkten. Den dritten Platz teilen sich die „Kaltschaum-Matratze Basis“ von Ravensberger und die „Emma One“ von der Emma Matratzen GmbH – wobei erstere mit einem Preis von 149 Euro ganze 50 Euro billiger ist.

Auch interessant: Dieser einfache Trick entfernt unangenehme Gerüche von der Matratze.

Die wichtigsten Ergebnisse des Matratzen-Tests im Überblick

ModellHerstellerNotePreis
1.Die MatratzeWeltbett2,0179 Euro
2.BodyGuardbett1.de2,1199 Euro
3.Kaltschaum-Matratze BasisRavensberger2,2149 Euro
4.Emma OneEmma Matratzen GmbH2,2199 Euro
...
8.MyrbackaIKEA2,9291,46 Euro
...
10. ErgoMaxx EnergieDänisches Bettenlager3,2299 Euro

IKEA-Matratze mit mittelmäßigen Liegeeigenschaften

Ausgerechnet die teureren Matratzen von IKEA (291,46 Euro) und dem Dänischen Bettenlager (299 Euro) landen auf den hinteren Plätzen. An dem IKEA-Modell bemängelten die Tester mittelmäßige Liegeeigenschaften für die meisten Körpertypen sowie schwache Stabilisierungswerte. Allerdings wurde die Verarbeitungsqualität gut bewertet. Das Modell vom Dänischen Bettenlager erhielt schlechtere Noten, weil sie nicht für alle Körpertypen optimale Liegeeigenschaften vorweist und die Punktelastizität zu niedrig war. (fk) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Stiftung Warentest prüft Matratzen: Discounter-Modell setzt sich durch.

Diese Stellen vergessen Sie beim Putzen andauernd

Wo laufen wir regelmäßig mit schmutzigem Schuhwerk drüber? Über die Fußmatte natürlich. Diese Stelle vergessen wir wahrscheinlich immer, weil es einfach zu offensichtlich ist. Deshalb sollte diese auch regelmäßig abgesaugt und feucht gereinigt werden.
Wo laufen wir regelmäßig mit schmutzigem Schuhwerk drüber? Über die Fußmatte natürlich. Diese Stelle vergessen wir wahrscheinlich immer, weil es einfach zu offensichtlich ist. Deshalb sollte diese auch regelmäßig abgesaugt und feucht gereinigt werden. © pixabay
Verstaubte Pflanzen sind ein ziemlich trauriger Anblick. Gönnen Sie Ihren grünen Freunden also mal ein kleines "Bad", indem Sie mit einem feuchten Lappen darüber wischen.
Verstaubte Pflanzen sind ein ziemlich trauriger Anblick. Gönnen Sie Ihren grünen Freunden also mal ein kleines "Bad", indem Sie mit einem feuchten Lappen darüber wischen. © pixabay
Auch Ihre Reinigungsmittel selbst müssen Sie im Auge behalten. Lappen, Schwämme und Co. sollten sowieso regelmäßig ausgetauscht werden. Weitere Putzutensilien säubern Sie am besten mit Desinfektionsmittel und warmen Wasser - und zwar nach jeder Verwendung.
Auch Ihre Reinigungsmittel selbst müssen Sie im Auge behalten. Lappen, Schwämme und Co. sollten sowieso regelmäßig ausgetauscht werden. Weitere Putzutensilien säubern Sie am besten mit Desinfektionsmittel und warmen Wasser - und zwar nach jeder Verwendung. © pixabay
Gerade Beauty- und Schminkprodukte werden schnell von Schmutz befallen - checken Sie deswegen auch hier regelmäßig, ob Ihre Pinsel, Cremes & Co. noch in Top-Zustand sind.
Gerade Beauty- und Schminkprodukte werden schnell von Schmutz befallen - checken Sie deswegen auch hier regelmäßig, ob Ihre Pinsel, Cremes & Co. noch in Top-Zustand sind. © pixabay
Vom Fernsehschalter lassen wir nur ungern die Finger - deswegen ist er auch voller ziemlich fieser Bakterien, die wir über unsere Hände verbreiten. Besonders in den Ritzen bei den Knöpfen tummeln sich viele ungebetene Gäste. Reinigen Sie also nicht nur die Oberfläche der Bedienung, sondern auch die Einkerbungen.
Vom Fernsehschalter lassen wir nur ungern die Finger - deswegen ist er auch voller ziemlich fieser Bakterien, die wir über unsere Hände verbreiten. Besonders in den Ritzen bei den Knöpfen tummeln sich viele ungebetene Gäste. Reinigen Sie also nicht nur die Oberfläche der Bedienung, sondern auch die Einkerbungen. © pexels
Genau wie bei der Fernbedienung ist es mit dem Lichtschalter - durch regelmäßiges Berühren sammeln sich auch hier zahlreiche Bakterien. Einfach mal mit Desinfektionsmittel oder einem feuchten Lappen darüber gehen.
Genau wie bei der Fernbedienung ist es mit dem Lichtschalter - durch regelmäßiges Berühren sammeln sich auch hier zahlreiche Bakterien. Einfach mal mit Desinfektionsmittel oder einem feuchten Lappen darüber gehen. © pixabay
Wer kennt das nicht? Zuerst will man den spannenden Krimi gar nicht mehr aus der Hand geben und nach dem Auslesen landet er plötzlich im staubigen Regal. Doch der Staub wirkt sich auf Dauer auf die Qualität des Papieres aus - wischen Sie also auch Ihre Bücher mindestens einmal im Jahr ab.
Wer kennt das nicht? Zuerst will man den spannenden Krimi gar nicht mehr aus der Hand geben und nach dem Auslesen landet er plötzlich im staubigen Regal. Doch der Staub wirkt sich auf Dauer auf die Qualität des Papieres aus - wischen Sie also auch Ihre Bücher mindestens einmal im Jahr ab. © pexels
Dass die Bettdecke regelmäßig gewaschen werden sollte, müsste eigentlich bekannt sein. Trotzdem lassen sich viele Deutsche damit viel mehr Zeit, als sie es sollten. Alle zwei Wochen muss sie in der Waschmaschine landen.
Dass die Bettdecke regelmäßig gewaschen werden sollte, müsste eigentlich bekannt sein. Trotzdem lassen sich viele Deutsche damit viel mehr Zeit, als sie es sollten. Alle zwei Wochen muss sie in der Waschmaschine landen. © pixabay
Oft vergessen wir bei Lebensmitteln auf das Haltbarkeitsdatum zu schauen und riskieren so Schimmel im Kühlschrank. Kontrollieren Sie deshalb regelmäßig, wie lange das Essen noch gut ist und reinigen Sie den Kühlschrank mindestens zwei Mal im Jahr von Grund auf.
Oft vergessen wir bei Lebensmitteln auf das Haltbarkeitsdatum zu schauen und riskieren so Schimmel im Kühlschrank. Kontrollieren Sie deshalb regelmäßig, wie lange das Essen noch gut ist und reinigen Sie den Kühlschrank mindestens zwei Mal im Jahr von Grund auf. © pixabay
Sie wundern sich, warum der Wasserkocher so langsam ist? Dann wird es vielleicht mal wieder Zeit zu entkalken. Alle drei Wochen ist dieser Vorgang nötig - in Regionen mit härterem Wasser noch öfter.
Sie wundern sich, warum der Wasserkocher so langsam ist? Dann wird es vielleicht mal wieder Zeit zu entkalken. Alle drei Wochen ist dieser Vorgang nötig - in Regionen mit härterem Wasser noch öfter. © pixabay
So niedlich die Stofftiere auch sind - Milben sind mindestens genauso große Fans von ihnen. Waschen Sie die Plüschtiere also regelmäßig bei möglichst 60 Grad.
So niedlich die Stofftiere auch sind - Milben sind mindestens genauso große Fans von ihnen. Waschen Sie die Plüschtiere also regelmäßig bei möglichst 60 Grad. © pixabay
Auch der Duschvorhang braucht seine Reinigung: Einmal im Monat gehört er bei rund 30 Grad in die Waschmaschine.
Auch der Duschvorhang braucht seine Reinigung: Einmal im Monat gehört er bei rund 30 Grad in die Waschmaschine. © pixabay
Nach dem Kloputzen nicht die Bürste vergessen! Am besten geben Sie bei der Badreinigung den WC-Reiniger in die Toilettenschüssel und halten die Bürste mit rein.
Nach dem Kloputzen nicht die Bürste vergessen! Am besten geben Sie bei der Badreinigung den WC-Reiniger in die Toilettenschüssel und halten die Bürste mit rein. © pixabay
Zahnputzbecher werden besonders oft vernachlässigt: Dabei gehören sie zu den schmutzigsten Gegenständen im Haushalt! Putzen Sie ihn einmal in der Woche gründlich.
Zahnputzbecher werden besonders oft vernachlässigt: Dabei gehören sie zu den schmutzigsten Gegenständen im Haushalt! Putzen Sie ihn einmal in der Woche gründlich. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.