Wärme erwünscht

Melonen pflanzen: So wächst das Fruchtgemüse bald auch in Ihrem Garten

Zu sehen ist eine Frau, die an einer Melonenpflanze kniet und eine große, gelbe Melone mit einer Schere von der Pflanze abschneidet (Symbolbild).
+
Melonen sollten einen Teil ihres Stiels behalten, dann bleiben sie länger frisch (Symbolbild).

Melonen sind nicht einfach zu kultivieren. Doch wenn es gelingt, schmecken sie aus dem eigenen Garten umso süßer und saftiger.

Leipzig – Oft als Obst bezeichnet, gehören Melonen aus botanischer Sicht jedoch zum Fruchtgemüse und damit zur Familie der Kürbisgewächse. Die Kultivierung im Garten ist hierzulande recht schwierig, brauchen Melonen doch besonders viel Wärme und Sonne. Doch in warmen Regionen kann es gelingen. Dann müssen Gärtnerinnen und Gärtner auf folgende Dinge achten*, wie 24garten.de* berichtet.

Anfang bis Mitte Juni ist es in der Regel warm genug für Melonen, um auch draußen zu überleben. Als ersten Schritt ist es empfehlenswert, den Boden auf die Pflanzung vorzubereiten. Dafür lockern Gartenfreunde die Erde gut auf und mischen Kompost unter. Danach spannen sie schwarze Folie über das Beet. Unter der Folie erwärmt sich die Erde schneller und Unkraut hat weniger Möglichkeiten, zu wachsen. Zwischen den einzelnen Pflanzen müssen etwa 100 Zentimeter Platz bleiben. Danach gießen Sie die Melonen mit lauwarmem Wasser an und decken die Jungpflanzen mit weißem Vlies gegen Kälte und zu viel Nässe ab. Das weiße Vlies sollte die Melonen bis zum Blütenbeginn schützen. Dann muss es herunter, damit Bienen die Bestäubung übernehmen können. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.