Von Zahnpasta bis Kaffeefilter

Mikrowelle & Co: Diese sieben Putz-Hacks kennen Sie sicher nicht

+
Wussten Sie's? Ein Kaffeefilter ist ein echter Staubfänger.

Sie sind gerade am Putzen – und plötzlich geht Ihnen das Putzmittel aus? Mit diesen Putz-Hacks ist das auch nicht mehr nötig – Sie haben alles bereits zuhause.

Ein Badreiniger, ein Glasreiniger, ein Ceranfeldreiniger – für fast jedes Zimmer oder jeden Gegenstand im Haushalt gibt es ein eigenes Putzmittel zu kaufen. Doch diese summieren sich mit der Zeit – und nehmen nicht nur viel Platz weg, sondern kosten auch am Ende dementsprechend. Doch meist haben sie schon alles Nötige zuhause: Mit den folgenden sieben Putz-Tipps reinigen Sie Ihre vier Wände kostengünstig, schnell und blitzblank.

1. Mikrowelle putzen mit Zitronenwasser und Essig

Tomatenspritzer in der Mikrowelle bekommen Sie ganz leicht mit einer Mischung aus Zitronensaft, Essig und Wasser entfernt. Dazu füllen Sie eine mikrowellengeeignete Schüssel mit Wasser, fügen einen Schuss Essigessenz und Zitronenscheiben hinzu. Stellen Sie die Mikrowelle auf die höchste Stufe und erhitzen Sie die Mischung für fünf Minuten. Wenn die Zeit um ist, lassen Sie das Ganze bei geschlossener Tür nochmal durchziehen. Anschließend nehmen Sie ein trockenes Papiertuch und wischen die Mikrowelle aus – und sie erstrahlt wieder in neuem Glanz.

2. Auto putzen mit Whitening-Zahncreme

Besonders in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Scheinwerfer Ihres Autos auch klar leuchten. Doch die Witterungsverhältnisse im Herbst lassen sie schnell wieder trübe aussehen. Abhilfe schafft hier eine Zahnpasta für weißere Zähne. Reiben Sie dazu eine Schicht auf die Scheinwerfer und lassen Sie diese für etwa 15 Minuten einwirken. Danach beseitigen Sie etwaige Zahnpasta-Reste und polieren die Scheinwerfer – fertig!

Autoscheinwerfer erstrahlen mit Whitening-Zahncreme in neuem Licht.

Weitere Putz-Tricks mit Zahnpasta erfahren Sie hier.

3. Abstauben mit Kaffeefilter

Kennen Sie das? Sie wischen ein ums andere Mal über Ihren den Bildschirm Ihres LED-Fernsehers – doch es scheint, als ob dieser den Staub sofort wieder wie magisch anzieht. Das kann frustrierend sein – muss es aber nicht. Wenn Sie stattdessen mit einem Kaffeefilter über die Bildfläche streichen, haben hartnäckige Staubkörner keine Chance mehr.

4. Badewanne reinigen mit Watte und Bleichmittel

Der Hund, mit Matsch überdeckt, muss gebadet werden – oder ein Duschöl läuft aus – und schon bildet sich in der Badewanne eine Schmutzschicht, der mit normalen Reinigern einfach nicht beizukommen ist. Doch mit diesem simplen Trick glänzt sie wieder wie nagelneu: Tragen Sie dazu Gummihandschuhe und beträufeln ein Stück Baumwollwatte mit Bleichmittel. Dann reiben Sie über die verschmutzen Stellen in der Badewanne. Nun warten Sie über Nacht (oder für ein paar Stunden) und öffnen in der Zwischenzeit die Fenster im Badezimmer. So können die Dämpfe schnell abziehen. Zum Schluss einfach die Wanne nochmal mit Wasser ausspülen, um die Reste zu beseitigen.

Auch interessant: Mit diesem simplen Trick werden Ihre Badefugen schnell wieder blitzblank.

3. Duschkopf reinigen mit Essig und Backpulver

Aus Hygienegründen empfiehlt es sich, regelmäßig den Duschkopf zu säubern. Ansonsten bildet sich Schimmel und/oder verstopfen die Düsen. Ein gefundenes Fressen für Legionellen & Co. Doch anstatt sich einen neuen zu besorgen, brauchen Sie lediglich einen kleinen Plastikbeutel mit Zippverschluss. Diesen füllen sie mit Essig auf und streuen ein wenig Backpulver hinein. Legen Sie nun den Duschkopf in den Beutel und verschließen die Öffnung darüber mit einem Gummiband. Warten Sie ein bis zwei Stunden - danach entfernen Sie den Beutel wieder. Nun sollte der Duschkopf wieder sauber und benutzbar sein.

Die Düsen vom Duschkopf bekommen Sie am schnellsten durch Essig wieder frei.

 

6. Farbe mit Haarspray entfernen

Einmal die Kinder allein gelassen – und schon ist es passiert: Die Kinderzimmerwand ist mit Textmarker vollgekritzelt. Doof nur, wenn dieser auch noch wasserfest war. Um die Kunstwerke zu entfernen, greifen Sie am besten zu Haarspray. Sie haben richtig gehört – sprühen Sie dieses einfach auf die Flecken an der Wand. Die Inhaltsstoffe darin lösen die Farbe auf. Anschließend Reste einfach mit einem Papiertuch wegwischen. Am besten funktioniert es auf nicht-porösen Stellen.

7. Schmutzige Sneaker wieder in weiß verwandeln

Wenn die weißen Lieblingsturnschuhe vor Dreck strotzen, wird es Zeit für eine Kur. Damit sie wieder in gewohntem Weiß erstrahlen, mischen Sie eine Paste aus Backpulver, Wasser und Wasserstoffperoxid (gibt es in der Apotheke) an. Diese verteilen Sie dann auf dem Schuh und lassen ihn anschließend in der Sonne trocknen. Bürsten Sie die Reste schließlich ab.

Wussten Sie's? Auch Waschmittel kann hartnäckige Flecken beseitigen. Lesen Sie hier, wofür es geeignet ist.

jp

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Deckel drauf: Auf brennenden Fondue-Topf kein Wasser kippen

In der kalten Jahreszeit sind gemütliche Fondue-Abende sehr beliebt. Sie sind sehr kommunikativ und jeder kann nach seinem Geschmack Fleisch, Fisch oder Gemüse in den …
Deckel drauf: Auf brennenden Fondue-Topf kein Wasser kippen

Beim Alpenveilchen den Untersetzer mit Wasser füllen

Gerade in der kalten Jahreszeit sind die Zimmer stark beheizt. Das tut den Alpenveilchen nicht gut, weil die Pflanze sehr viel Flüssigkeit braucht. Wann ihr diese fehlt, …
Beim Alpenveilchen den Untersetzer mit Wasser füllen

Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf

Viel hilft viel? Das trifft zumindest beim Heizen nicht zu. Auch in kalten Räumen, wird der Heizkörper am besten nicht vollaufgedreht. Denn schneller warm wird es …
Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf

Das sind die verrücktesten Weihnachtsdekos des Jahres

Wenn es an Zeit, Lust oder dem passenden Weihnachtsschmuck mangelt, werden manche Menschen richtig kreativ - und zaubern die verrücktesten Dekorationen.
Das sind die verrücktesten Weihnachtsdekos des Jahres

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.