Aus eins mach viele

Monstera vermehren: So geht es mit Stecklingen

Eine Monstera.
+
Die Monstera lässt sich gut über Stecklinge vermehren (Symbolbild).

Die Monstera gehört zu den beliebtesten Zimmerpflanzen und lässt sich gut vermehren. Beim Schneiden und der Pflege der Ableger sollten ein paar Punkte beachtet werden.

München – Ob in Filmen oder auf Instagram-Fotos: Die Monstera steht gerne im Mittelpunkt und ziert meist stolz die Raummitte. Die Blätter erwachsener Pflanzen können riesig werden, die Schlitze tragen ihren Teil zur tollen Optik bei. Und wer auf seine Monstera stolz ist, möchte sie vielleicht auch vermehren. Die Vermehrung der Monstera geht glücklicherweise gut über Ableger*, berichtet 24garten.de.

Für Ableger der Monstera brauche Pflanzenfans sogenannte Stecklinge. Ein guter Zeitpunkt zum Vermehren ist das Frühjahr. Der Steckling sollte genügend Blätter sowie eine Luftwurzel haben und die Pflanze muss gesund sowie wuchsfreudig sein. Ist der Steckling der Monstera geschnitten und etwas getrocknet, geht es ans Bewurzeln. Das macht die Pflanze selbst und braucht dazu das passende Gefäß. Das Wasser im Gefäß sollte zimmerwarm sein, kalkarm und bestenfalls Regenwasser. Der Monstera-Steckling kommt an einen warmen Ort mit indirektem Licht. Wie auch bei der erwachsenen Pflanze sollte der Steckling ab und zu besprüht werden, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Die Höhle der Löwen“ (VOX): Fleischersatz „Early Green“ will einen Deal
Wohnen

„Die Höhle der Löwen“ (VOX): Fleischersatz „Early Green“ will einen Deal

Nicole und Bernd Sell wollen mit ihrer haltbaren Fleischersatzmischung „Early Green“ vegane Vorratshaltung ermöglichen. Bei der „Höhle der Löwen“ (VOX) suchen Sie nach …
„Die Höhle der Löwen“ (VOX): Fleischersatz „Early Green“ will einen Deal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.