Vorsicht bei Fäule

Nicht alle Pflanzen dürfen auf den Kompost

+
Laub und Schnittgut landen in der Regel auf dem Kompost. Pflanzenteile die von Fäule oder Welkerkrankungen befallen sind, gehören jedoch nicht auf den Kompost. Foto: Uwe Zucchi/dpa

Der Kompost ist der ideale Ort, um Gartenabfälle zu entsorgen. Schnittgut, Erntereste und Herbstlaub werden dort zu wertvoller Humuserde verwandelt. Doch nicht alles sollte auf dem Kompost landen.

Bonn (dpa/tmn) - Zeigt sich Fäule im Wurzel- oder Stängelbereich, sollten Hobbygärtner die kranken Pflanzen nicht auf dem Kompost entsorgen. Auch bei Welkerkrankungen wie der Asternwelke ist Vorsicht geboten, berichtet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Denn häufig bilden die Erreger dieser Erkrankungen widerstandsfähige Dauersporen aus. Diese können sich beim Ausbringen des Kompostes weiterverbreiten. Auch samentragende Unkräuter und Wurzelunkräuter, wie Quecke und Giersch, gehören demnach nicht auf den Kompost.

Bei den meisten Pflanzenabfällen ist die Kompostierung hingegen unbedenklich. So entstehen etwa keine Probleme bei Pflanzen, die von Mehltau, Blattfleckenkrankheiten oder von Blattläusen befallen sind.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau bestellt Gürtel bei Amazon - und ist entsetzt über Lieferung

Mal schnell ein kleines Accessoire bei Amazon bestellen? Das kann womöglich nach hinten losgehen - eine Frau staunte zumindest nicht schlecht über ihr Paket.
Frau bestellt Gürtel bei Amazon - und ist entsetzt über Lieferung

Dieses Kleidungsstück sollten Sie NIE in die Waschmaschine stecken

Wenn Sie dieses Kleidungsstück in die Waschmaschine stecken, werden Sie es bereuen - hier erfahren Sie, um welches es sich handelt.
Dieses Kleidungsstück sollten Sie NIE in die Waschmaschine stecken

Wird Hermes wirklich bald keine Pakete mehr vor meine Haustür liefern?

Täglich beschweren sich Kunden von Lieferdiensten, dass Pakete nicht zugestellt werden. Nun will Hermes eine andere Strategie einschlagen.
Wird Hermes wirklich bald keine Pakete mehr vor meine Haustür liefern?

Ab März eine Blumenwiese statt Rasen anlegen

Blumenwiesen sind pflegeleichte Alternativen zum Rasen. Sie müssen nur ein- bis zweimal im Jahr gemäht werden, und sind dazu noch voller schöner Blüten.
Ab März eine Blumenwiese statt Rasen anlegen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.