Reste vom Fest

Ostereier-Schalen als Anzucht-Töpfe nehmen

+
Halb geöffnete Eierschalen lassen sich nach dem Verzehr des Inneren noch gut weiternutzen - als kleine Anzuchttöpfe für Samen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Bunt gefärbte Eier sind eine beliebte Osterdekoration. Wer jetzt noch welche übrig hat, kann die Schale für die Anzucht von Pflanzen verwenden. Tipps dazu gibt der Naturschutzbund Deutschland:

Berlin (dpa/tmn) - Die Schalen der letzten hartgekochten Ostereier sollte man vorsichtig öffnen. Denn sie lassen sich zum Beispiel als kleine Töpfe nutzen, in denen Samen treiben können. Dazu rät der Naturschutzbund Deutschland (Nabu).

Dafür einfach die oben um circa ein Drittel bis zur Hälfte geöffneten Schalen in einen Eierkarton stellen und mit Anzuchterde füllen. Die Samen hineingeben und angießen. Folie über dem Ei hält die Erde feucht, bis die Samen treiben.

Der perfekte Zeitpunkt variiert je nach Gemüseart: Für die Aussaat von Zucchini und Kürbis zum Beispiel reicht es, wenn man etwa vier bis sechs Wochen beginnt, bevor man sie in den Garten pflanzen will. Gurken entwickeln sich noch schneller, hier ist eine Aussaat zwei bis drei Wochen davor ausreichend. Grundsätzlich raten die Experten, die jungen Pflanzen erst ins Freie zu setzen, wenn die Gefahr von Spätfrösten im Frühjahr gebannt ist. Das ist in Deutschland in der Regel ab Mitte Mai der Fall.

Nabu-Tipp zu Eierschalen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie viel darf der Schlüsseldienst eigentlich kosten?

Für den Schlüsseldienst wird man oft über 100 Euro los. Aber was ist eigentlich ein angemessener Preis? Eine Studie offenbart, wie überteuert die Preise wirklich sind.
Wie viel darf der Schlüsseldienst eigentlich kosten?

Unkraut bei Trockenheit nicht abfackeln

Es ist die einfachste Methode - und sie macht Spaß: Das Vernichten von Unkraut auf dem Hof und am Rande von Bürgersteigen mit dem Abflammgerät. Wenn da nicht die …
Unkraut bei Trockenheit nicht abfackeln

So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten

Besonders in Wäldern ist das Risiko groß, sich Zecken zu holen. Doch auch im eigenen Garten treiben sich die Blutsauger herum. So machen Sie es Ihnen schwer.
So vermindern Sie das Zeckenrisiko in Ihrem Garten

Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie skeptisch sein

Die Polizei warnt vor einer vermeintlichen Einbruchsmasche, mit der Langfinger versuchen, leerstehende Wohnungen auszumachen. Auf ein Detail sollten Sie achten.
Wenn Sie das vor Ihrer Wohnungstüre entdecken, sollten Sie skeptisch sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.