Batteriewechsel oder Alarm

Rauchmelder richtig verstehen

+
Wie gut kennen Sie ihren Rauchmelder? Die kleinen Warngeräte erzeugen unterschiedliche Warntöne. Sie unterscheiden zu können, kann Leben retten. Foto: Martin Gerten

Nicht immer brennt es, wenn ein Rauchmelder einen Signalton von sich gibt. Häufig meldet das Gerät eine Fehlfunktion oder die Batterie ist leer. Daher ist es wichtig, die unterschiedlichen Töne unterscheiden zu können.

Berlin (dpa/tmn) - Rauchmelder sind sensible Geräte. Um Fehlfunktionen zu vermeiden, müssen Nutzer die Geräte gut kennenlernen. Darauf weist das Forum Brandrauchprävention hin. Zunächst gilt es, die unterschiedlichen Signaltöne richtig zuzuordnen.

Die Warngeräte erzeugen unterschiedliche Geräusche - je nachdem, ob Gefahr in Verzug ist oder ob die Batterie gewechselt werden will. Bei Rauchbildung ertönt ein lauter und zusammenhängender Alarmton. Der Batteriewarnton ist deutlich gemäßigter.

Je nach Hersteller hören sich die Töne im Detail unterschiedlich an, Klangbeispiele gibt es unter www.rauchmelder-lebensretter.de im Netz. Käufer sollten bei der Batterielaufzeit generell die Herstellerangaben im Blick behalten. Bei Meldern, die das Qualitätszeichen "Q" tragen, ist die Batterie fest eingebaut. Melder und Batterie halten dann zehn Jahre und müssen anschließend ausgetauscht werden.

Einen Fehlalarm auslösen können zum Beispiel Wasserdampf, scharfes Anbraten, aufgewirbelter Staub und hohe Temperaturschwankungen. Vermutet der Nutzer einen Fehlalarm, sollte er zunächst sicherstellen, dass es wirklich nicht brennt. Dann den Signalton ausschalten, entweder durch Entfernen der Batterie oder Drücken der Stummschalttaste. Anschließend den Melder wieder in Betrieb nehmen und warten, ob er wieder anschlägt - und dann gegebenenfalls die Störquelle ausfindig machen. Lässt sich nicht herausfinden, warum das Gerät immer wieder anschlägt, sollten Nutzer sich an einen Fachbetrieb wenden oder ein neues Gerät einbauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau bittet um Deko-Tipps für diese Tür - panische User raten ihr, sofort umzuziehen

Eigentlich wollte eine Frau aus Australien bloß Tipps, wie sie eine Tür in ihrer neuen Wohnung dekorieren könnte. Stattdessen reagierten Internetnutzer panisch.
Frau bittet um Deko-Tipps für diese Tür - panische User raten ihr, sofort umzuziehen

Darum schütten momentan viele Weichspüler in den Spülkasten der Toilette

In sozialen Netzwerken tauschen sich Frauen derzeit über einen Toiletten-Trick aus, bei dem Weichspüler in den Spülkasten geschüttet wird. Ist das eine gute Idee?
Darum schütten momentan viele Weichspüler in den Spülkasten der Toilette

Wann Luftwärmepumpen nicht die beste Lösung sind

Gerade in vielen Neubaugebieten sieht man die kleinen Kästen der Wärmepumpen im Garten stehen - und gerade hier können sie auch für Ärger unter Nachbarn sorgen.
Wann Luftwärmepumpen nicht die beste Lösung sind

Frau putzt Haus mit Mayo - und spaltet damit das Netz

Eine Frau offenbarte im Netz ihren Trick, um das Haus zu putzen - besser gesagt, verschmutzte Wände. Dazu verwendet sie ein kurioses 'Hausmittel".
Frau putzt Haus mit Mayo - und spaltet damit das Netz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.