Waschtipp für den Herbst

Regen- und Sportkleidung extra spülen

Regen- und Sportkleidung extra spülen
+
Spezielle Beschichtungen verhindern in Regen- und Sportkleidung, dass Regenwasser in den Stoff eindringt.

Regenkleidung sollte Regenwasser auch abhalten. Das tut sie aber nicht mehr, wenn die Imprägnierung in der Waschmaschine verloren gegangen ist. Das kann man tun.

Frankfurt/Main - Regenkleidung braucht zum Reinigen in der Waschmaschine einen Spülgang mit extra Wasser. Denn sie sollten besonders gründlich ausgespült werden. Dazu rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW).

Die Funktionskleidung aus Membrantextilien, zu denen neben Regen- auch Sportkleidung gehört, deren Membranen zum Beispiel wasserdicht von außen sind, aber zugleich Schweiß ableiten und durchlüften, sollte am besten in einem Pflegeleicht-Programm gereinigt werden. Viele neuere Waschmaschinen haben auch schon spezielle Programme für diese Textilien.

Weichspüler verstopft die Membran

Der IKW rät, flüssiges Buntwaschmittel zu nutzen, aber keinen Weichspüler. Dieser ummantelt Fasern, das würde im Fall der Funktionstextilien aber kein Vorteil sein, sondern die Membranwirkung aufheben - damit verliert sich dann etwa die Atmungsaktivität. Gibt man mal aus Versehen Weichspüler dazu, ist das aber kein Problem, das Stück sollte nur erneut gewaschen werden.

Es kann bei einzelnen Stücken übrigens notwendig sein, sie nach dem Waschgang zu bügeln oder in einen Wäschetrockner zu geben. Durch die Wärmeeinwirkung wird die wasserabweisende Wirkung, die sich durch das Waschen verloren haben kann, wiederhergestellt. Der IKW rät zum Beispiel zum Lufttrocknen für rund 20 Minuten im Schonprogramm.

Imprägnierung erneuern

Oder man muss eine Imprägnierung gar neu auftragen, etwa mit einem Spray oder einem Waschzusatz für die Maschine. Laut IKW sollte das in den Pflegeanleitungen für die Funktionstextilien erwähnt sein.

Übrigens: Ist der Regenmantel oder die Laufhose stark verschmutzt, sollte man angetrocknete Matschreste erst mal mit einer Bürste entfernen. Öl- und Fettflecken etwa vom Rad brauchen eine Vorbehandlung mit einem Fleckenspray. dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wann Mietervereine und Policen weiterhelfen
Wohnen

Wann Mietervereine und Policen weiterhelfen

Selbst wenn sich Mietparteien im Streitfall um eine gütliche Lösung bemühen - nicht immer geht es ohne Justizverfahren. Landen die Fälle vor Gericht, kann es teuer …
Wann Mietervereine und Policen weiterhelfen
Es ist Zeit für die richtige Rosenpflege
Wohnen

Es ist Zeit für die richtige Rosenpflege

Rosen im Garten können so prachtvoll aussehen. Wer im Herbst gezielt Hand anlegt, kann der Königin der Blumen zu einem guten Start in die nächste Saison verhelfen. Ein …
Es ist Zeit für die richtige Rosenpflege

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.